Pure Schönheit

Naked Cakes: Der neue Backtrend - ganz ohne Glasur!

Mohn-Topfen-Kuchen
mit Himbeeren

2 Springformen mit 18 cm und 22 cm Durchmesser

Für den Teig:
400 g Mehl
4 TL Backpulver
300 g weiche Butter
450 g Zucker
6 Eier ( Größe L)
80 g Mohn, gemahlen
4 Bio-Zitronen, Abrieb und Saft
500 ml Buttermilch
Für die Creme:
1 Pkg. Himbeeren, gefroren
20 g Zucker
200 ml Schlagobers
250 g Topfen
3 TL Vanillezucker
Saft von 1/2 Zitrone
150 g Schlagobers für das Topping
etwas Mohn
125 g Himbeeren, frisch

1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Backformen einfetten und mit Mehl ausstauben.

2. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Weiche Butter mit Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mohn und Zitronenabrieb sowie den Saft der Zitronen unter die Buttermischung rühren.

3. Die Mehlmischung und die Buttermilch abwechselnd unterrühren. Teig auf die zwei Backformen aufteilen und ca. 60 Min. backen. Stäbchenprobe machen!* Den Kuchen in den Formen vollständig auskühlen lassen, erst dann aus den Formen nehmen und jeden Boden mit dem Sägemesser einmal quer durchschneiden.

4. Himbeeren auftauen lassen und mit dem Zucker fein pürieren. Obers steif schlagen und mit Topfen, Vanillezucker und Zitronensaft cremig rühren und kalt stellen.

5. Den ersten Kuchen auf einem Teller platzieren und mit Topfencreme bestreichen. Den zweiten Kuchen daraufsetzen. Wieder etwas Creme in die Mitte geben und den ersten kleineren Teil daraufsetzen. Wieder mit Creme bestreichen und den obersten und letzten Kuchenteil daraufgeben. Nun für mindestens eine Stunde kalt stellen und vor dem Servieren mit etwas Schlagobers, Mohn und den frischen Himbeeren dekorieren.

80min
Hobbykoch

Tipp:

Für die Stäbchenprobe mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen. Bleibt noch Masse daran kleben, Kuchen noch weitere 10 Min. backen.

Helle Sandtorte
mit Erdbeeren & Oberscreme

2 Springformen mit 15 cm Durchmesser

Für den Teig:
6 Eier (Größe L)
85 g Zucker
Abrieb einer Bio-Zitrone
5 EL Butter, geschmolzen
150 g Mehl, gesiebt
1 TL Backpulver
Für die Füllung:
500 ml Obers
1 EL Zucker
Saft einer halben Bio-Zitrone
1 kg Erdbeeren, gewaschen & geputzt

1. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Eier und Zucker cremig rühren. Zitronenabrieb hinzufügen. Butter dazugeben und gut einrühren.

2. Das gesiebte Mehl und das Backpulver zur Masse hinzufügen und schlagen, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in 2 gleich große, gut gebutterte runde Springformen geben. 25 Min. backen, bis der Kuchen goldbraun ist. Vollständig auskühlen lassen, erst dann aus der Form nehmen.

3. Obers mit Zucker und Zitronensaft cremig aufschlagen. Erdbeeren waschen und die Hälfte davon in kleine Stücke schneiden.

4. Den ersten Kuchen auf einem Teller oder einer Platte platzieren und mit der Hälfte der Oberscreme bestreichen. Die zerkleinerten Erdbeerstücke darauf verteilen. Den zweiten Kuchen daraufsetzen und mit dem restlichen Obers bestreichen.

5. Die übrigen Erdbeeren halbieren oder vierteln, ein paar ganz lassen und auf dem Kuchen schön garniert als Topping verteilen.

6. Den Kuchen vor dem Servieren für mindestens eine Stunde kalt stellen.

45min
Hobbykoch

Schokoladen-Nuss-Kuchen
mit halb gefrorenen Brombeeren

1 Springform mit 15 cm Durchmesser

Für den Teig:
250 g Nüsse, gemischt (z.B. Haselnüsse, Mandeln, Pekannüsse)
250 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
4 Eier
150 g Mehl
6 EL Kakaopulver
1 EL Backpulver
Für die Creme:
500 g Mascarpone
8 EL Brombeergelee
4 EL Zitronensaft
2 EL Vanillezucker
2 cl Cassis-Sirup
100 g Zartbitter-Kuvertüre
2 EL Obers
125 g frische Brombeeren

1. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Brombeeren ins Gefrierfach geben.

2. Die Nussmischung in einem Multizerkleinerer fein hacken. Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach einzeln unterrühren.

3. Trockene Zutaten wie Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen und mit den zerkleinerten Nüssen leicht unter die Masse rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen und für mindestens 35 Min. backen. Falls der Teig an der Oberfläche zu dunkel werden sollte, mit Backpapier abdecken. Den fertig gebackenen Kuchen vollständig auskühlen lassen.

4. Für die Creme Mascarpone mit Brombeergelee verrühren. Mit Zitronensaft, Vanillezucker und Cassis-Sirup abschmecken.

5. Den Kuchen mit dem Sägemesser in drei gleiche Teile schneiden. Den unteren Teil auf einem Kuchengitter platzieren. Mit der lockeren Creme bestreichen. Mit den beiden nächsten Teilen ebenso verfahren.

6. Schokolade in einem Rührkessel über dem Wasserbad schmelzen und mit Obers verrühren. Die warme Glasur über den Kuchen gießen. Trocknen lassen.

7. Die Brombeeren kurz vor dem Servieren aus dem Eisfach nehmen und den Kuchen damit toppen.

60min
Fortgeschritten

Nougat-Torte
mit karamellisierten Nüssen & Schokobirne

1 Springform mit 26 cm Durchmesser

Für die Nougatcreme:
500 ml Schlagobers
300 g Zartbitter-Kuvertüre
350 g Nougat- bzw. Haselnusscreme
200 g Butter
Für den Teig:
12 Eier (Größe L)
1 Prise Salz
400 g Zucker
80 g Speisestärke
120 g Mehl
2 TL Backpulver
480 g Mandeln, gemahlen
Abrieb von 1 Bio-Zitrone und 1 Bio-Orange
1/4 l Orangenlikör
2 EL Honig
je 50 g Mandeln, Haselnüsse, Pekannüsse und Cashewnüsse
100 g Zartbitter-Kuvertüre, davon 50 g geraspelt
1 Birne
100 g Physalis
1 EL Kristallzucker

1. Für die Creme das Obers bei niedriger Temperatur erhitzen. Die Kuvertüre und die Nougatcreme unterrühren und schmelzen. Die fertige Masse in eine Metallschüssel umfüllen und bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen lassen.

2. Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Springform nur am Boden ausbuttern.

3. Die Eier trennen und das Eiweiß mit Salz zu Eischnee schlagen. Langsam den Zucker dazurieseln lassen, danach das Eigelb vorsichtig auf niedrigster Stufe kurz unterrühren.

4. Alle trockenen Zutaten wie Speisestärke, Mehl und Backpulver über die Eiermasse sieben. Die Mandeln vorsichtig unterheben und die feinen Zitronen- und Orangenschalen dazugeben. Die Masse in die vorbereitete Springform füllen. Etwa 35 Min. backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Vollständig auskühlen lassen, erst danach aus der Springform nehmen. Die Seitenränder gegebenenfalls vorsichtig mithilfe eines Messers lösen.

5. Butter mit einem Handmixer 5 Min. cremig aufschlagen. Die Nougatcreme noch einmal kurz cremig aufschlagen und zur Butter dazurühren.

6. Das Biskuit wird nun mit einem Sägemesser in fünf Böden (je 2 cm dick) geschnitten. Den untersten Teil auf einem Teller platzieren, mit Orangenlikör beträufeln und danach mit 5 EL Nougatcreme bestreichen. Diesen Vorgang 4-mal wiederholen und mit Nougatcreme abschließen.

7. Nüsse mit Honig in einer Pfanne leicht karamellisieren, dann auskühlen lassen. 50 g Kuvertüre in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Die Birne auf einem Gitter platzieren und mit der flüssigen Schokolade übergießen. Physalis in Kristallzucker leicht wälzen.

8. Mit den gezuckerten Nüssen, den Physalis und der Schoko-Birne den Kuchen verzieren und mit der restlichen geraspelten Kuvertüre leicht bestreuen.

80min
Fortgeschritten

Karamell-Torte
mit Vanillecreme

1 Springform mit 22 cm Durchmesser

Für die Karamellsauce:
250 g Zucker
1/8 l Orangensaft
Für die Vanillecreme:
300 ml Milch
1 TL Vanilleextrakt
3 Eigelb
50 g Speisestärke
125 g Zucker
250 g weiche Butter
Für den Teig:
Wichtig: Alle Teigzutaten müssen Zimmertemperatur haben
500 g Butter
500 g Zucker
500 g Eier (ca. 8 Stück)
500 g Mehl
Abrieb einer Bio-Orange
150 g Schlagobers für das Frosting
5 Tropfen Vanilleextrakt
Rosmarinzweig zur Deko

1. Als Erstes die Karamellsauce herstellen. Dazu den Zucker in einem Topf schmelzen, bis er eine bräunliche Farbe annimmt. Mit einem Schneebesen immer rühren, damit der Zucker nicht anbrennt. Vom Herd nehmen, kurz ruhen lassen. Mit Orangensaft aufgießen und wieder auf die Herdplatte zurückstellen. Bei geringer Temperatur langsam aufkochen lassen, bis die Masse wieder flüssig ist. Über Nacht bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.

2. Für die Vanillecreme die Hälfte der Milch in einem Topf erhitzen und das Vanilleextrakt darin auflösen. Die andere Hälfte der Milch in einer Schüssel mit dem Eigelb und der Stärke verrühren. Anschließend den Zucker beimengen. Die heiße Milch zur anderen Milchmasse geben und in einem Topf nochmals aufkochen lassen. Dabei (ganz wichtig!) immer rühren, damit die Creme nicht anbrennen kann. Die Creme in eine Metallschüssel umfüllen und über Nacht abkühlen lassen.

3. Am nächsten Tag die Vanillecreme mit der Küchenmaschine glatt rühren und die weiche Butter nach und nach dazugeben. Im Kühlschrank bis zur Verwendung kalt stellen.

4. Für den Teig zunächst die Butter mit dem Zucker ordentlich verrühren. Ein Ei dazugeben und weiterrühren, bis die Masse wieder bindet. Mit den anderen Eiern so fortfahren. Wenn die Masse glatt ist, das gesiebte Mehl und die Orangenzesten mit einem Kochlöffel darunterheben und nur leicht unterrühren.

5. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Form geben. Damit sich der Teig in der Form gut verteilt, die Kuchenform ein paarmal auf die Arbeitsfläche stoßen. Etwa 20 Min. ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen 45 – 55 Min. backen.

6. Für das Frosting Obers mit Vanilleextrakt aufschlagen. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen und anschließend mit einem Sägemesser in zwei Böden teilen. Den unteren Teil auf eine Kuchenplatte setzen und mit der Vanillecreme bestreichen, den zweiten Teil daraufgeben. Nun den Kuchen mit Obers leicht ummanteln und für eine Stunde kalt stellen.

7. Die Karamellsauce vor dem Anrichten vorsichtig über den Kuchen gießen, sodass ein paar Tropfen an der Seite hinunterlaufen.

8. Den Kuchen mit Blumen und Rosmarinzweigen dekorieren.

120min
Profikoch

Tipp:

Karamellsauce und Vanillecreme am besten am Vortag herstellen, damit sie über Nacht langsam abkühlen können.

Half naked Amaretto-Torte
mit Weichseln

1 Springform mit 26 cm Durchmesser

Für den Teig:
6 Eier (Größe L)
2 EL warmes Wasser
1 EL Amaretto
200 g Zucker
240 g Mehl
40 g Cantuccini, gemahlen
1 Prise Salz
Für die Creme:
300 g Mascarpone
250 g Sauerrahm
90 ml frischer Orangensaft
3 TL Vanillezucker
2 TL Vanillepaste
3 TL Kristallzucker
2 cl Amaretto
250 ml Schlagobers zum Verstreichen
1 Glas Weichseln
100 g Cantuccini, ganz
100 g Mandeln, ganz

1. Die Eier trennen. Das Eigelb zusammen mit Zucker, lauwarmem Wasser und Amaretto so lange schlagen, bis die Creme schaumig wird. Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen. Mehl, gemahlene Cantuccini und Salz vermischen.

2. Abwechselnd Eischnee und Mehl-Mischung unter die Eigelb-Creme rühren.

3. Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Für ca. 25 Min. hellbraun backen. Wenn das Biskuit vollständig ausgekühlt ist, mit einem Sägemesser in drei Teile schneiden.

4. Für die Creme werden zunächst Mascarpone, Sauerrahm und Orangensaft miteinander verrührt. Mit Vanillezucker, Vanillepaste und Amaretto abschmecken.

5. 3 EL vom Schlagobers beiseitegeben und mit einem Esslöffel Saft der Weichseln verrühren.

6. Den Rest des Obers aufschlagen und locker unter die Creme rühren.

7. Nun abwechselnd die Tortenböden zusammensetzen. Auf den untersten Tortenboden ein paar Löffel der Creme verteilen und leicht verstreichen, Weichseln vereinzelt in die Creme setzen. Dann das nächste Biskuit daraufsetzen und die gleichen Schritte noch einmal ausführen. Die restliche Creme dient als Frosting für die Torte. Mithilfe einer Palette den Kuchen einmal leicht ummanteln.

8. Den Kuchen mit einer Palette mit dem Weichsel-Obers locker ummanteln. So bekommt der Kuchen einen leicht rosa Schimmer.

9. Die ganzen Cantuccini, die Mandeln und die Weichseln dienen als Topping. Vor dem Servieren den Kuchen für etwa eine Stunde kalt stellen.

80min
Fortgeschritten

Schokoladenkuchen
mit Mascarponecreme & Himbeergelee

2 Springformen mit je 22 cm Durchmesser

Für den Teig:
2 Becher Sauerrahm à 250 g
Die leeren Becher dann jeweils mit Folgendem füllen:
2 Becher Mehl
2 Becher Zucker
2 Becher Kakao
1 Becher Semmelbrösel
1 Becher Öl
6 Eier (Größe L)
2 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
Für die Creme:
500 g Mascarpone
3 EL Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Glas Himbeergelee
250 ml Schlagobers zum Bestreichen
500 g frische Himbeeren
50 g Zartbitter-Kuvertüre (für das Topping, grob gehackt)

1. Den Backofen auf 150 °C (Umluft) vorheizen. Für den sehr einfachen Teig werden alle Zutaten in einer Schüssel verrührt. Die Masse in 2 gleich große runde Backformen füllen. 40 Min. backen.

2. In der Zwischenzeit die Mascarponecreme herstellen. Dazu alle Zutaten mit dem Handmixer verrühren, bis eine glatte Creme entsteht. Die Creme in einen Spritzsack füllen und bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen. Das Schlagobers in einer separaten Schüssel aufschlagen und bis zum Dekorieren ebenfalls kalt stellen.

3. Den fertig gebackenen Kuchen vollständig auskühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen.

4. Das Himbeergelee erwärmen, bis es fast flüssig ist und leicht vom Löffel tropft. Den ersten Kuchen auf einem Teller oder einer Platte platzieren und mit Gelee bestreichen.

5. Mit der gut durchgekühlten Mascarponecreme einzelne Tupfen an den äußeren Rand setzen und die restliche Creme in der Kuchenmitte verteilen. Vereinzelt ein paar frische Himbeeren in die Masse hineinsetzen. Den Kuchen für eine halbe Stunde in das Gefrierfach geben, damit die Tupfen der Creme anziehen können und der zweite Kuchen darauf hält.

6. Anschließend den zweiten Kuchen vorsichtig daraufsetzen, mit dem gekühlten Schlagobers und den frischen Himbeeren verzieren.

60min
Hobbykoch