Kirschen

Süße Klassiker mit den roten Sommerfrüchten.

Marmorierte Donauwelle
mit Pistazien-Orangen-Creme

Kuchen von 40 x 30 cm

Für den Rührteig:
250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
1 Bio-Zitrone
1 Prise Salz
5 Eier, getrennt
375 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
20 g Kakao, gesiebt
1 EL Milch
2 Gläser Weichseln abgetropft je 350 g
Für die Buttercreme:
1 Pkg. Vanille-Puddingpulver
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g weiche Butter
1 EL Orangeat, sehr fein gehackt
2 EL Pistazien, sehr fein gehackt
Für den Guss:
120 g Kuvertüre zartbitter und weiß
2 EL Speiseöl, z.B. Sonnenblumenöl
2 Handvoll frische Kirschen mit Stiel

1. Ein hohes Backblech oder eine Kastenform in passender Größe buttern. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Butter mit dem Mixer rühren, bis sie cremig wird. Zucker, Vanillezucker und den Zitronenabrieb unterrühren. Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen. Eigelbe einzeln in die Butter-Zucker-Mischung einrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und langsam in den Teig einrieseln lassen. Gut durchrühren. Nun zuerst ein Drittel des Eischnees unterrühren, dann den Rest vorsichtig unterheben.

3. Zwei Drittel des Teigs in die vorbereitete Form streichen. Kakao mit Milch anrühren und gut mit dem übrigen Teig vermischen. Gleichmäßig auf dem hellen Teig verteilen. Die gut abgetropften Weichseln darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. Im Ofen ca. 40 Min. backen. Garprobe machen. Dafür mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen. Bleibt nichts haften, ist der Kuchen fertig. Auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit die Creme zubereiten: Pudding mit Zucker und Milch laut Packungsanleitung zubereiten und erkalten lassen.

5. Weiche Butter mit dem Mixer geschmeidig rühren. Den kalten Pudding durchrühren und esslöffelweise untermischen. Butter und Pudding müssen die gleiche Temperatur haben, sonst gerinnt die Buttercreme. Orangeat und Pistazien ebenfalls unterrühren. Den erkalteten Kirschkuchen mit der Buttercreme bestreichen und etwa 1 Stunde durchkühlen.

6. Beide Kuvertüren grob zerteilen und mit je 1 EL Speiseöl in getrennten Gefäßen im Wasserbad schmelzen. Eine Hälfte der frischen Kirschen in die dunkle, die andere Hälfte im unteren Drittel in die helle Schokoladesauce tunken und auf Backpapier trocknen lassen. Den Rest der geschmolzenen Schokoladen auf der fest gewordenen Buttercreme verteilen und mit einer geriffelten Teigspachtel die Oberfläche marmorieren.

7. Den Kuchen in gewünschte Formen schneiden oder ganz lassen. Mit den Kirschen dekorieren und aushärten lassen, aber nicht in den Kühlschrank geben, dadurch wird die Schokolade matt.

60min
Fortgeschritten

Kirschschmarren
mit Kakao & Vanilleeis

4-6 Personen

8 Eier, getrennt
8 EL Zucker
2,5 EL Schlagobers
1 EL Créme fraiche
350 g Mehl, gesiebt
1-2 EL Kakao, gesiebt
500 g Kirschen
Butter für die Form
Staubzucker zum Bestreuen
Vanilleeis

1. Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eigelbe mit 3 EL Zucker schaumig rühren. Das Schlagobers und die Crème fraîche untermischen. Das Mehl mit Kakao mischen und langsam einrieseln lassen. Gut einrühren. Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und unterheben. Die Kirschen vorsichtig unterheben.

2. Eine passende Auflaufform buttern. Den Teig einfüllen und den Schmarren im vorgeheizten Ofen etwa 30 Min. backen.

3. Schmarren herausnehmen, in beliebige Stück teilen oder mit der Gabel zerreißen. Mit Staubzucker bestreuen und zusammen mit einer Kugel Vanilleeis sofort servieren.

45min
Hobbykoch

Reisauflauf
mit Hollerglasur & Ingwerkirschen

4-6 Personen

Für die Ingwerkirschen:
500 g Kirschen entsteint
Saft und Schale einer Bio-Zitrone
1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
3 cm Ingwer, geschält und gerieben
100 g Zucker
30 g kandierter Ingwer
Für den Auflauf:
700 g Kirschen, entsteint
150 g feiner Zucker
100 ml Rotwein
0,5 Zimtstange
1 l Milch
Schale einer halben Bio-Zitrone
Salz
300 g Runkornreis (z.B. Arborio)
Butter zum Einfetten
Semmelbrösel zum Ausstreuen
0,5 TL Gewürznelken
2 EL Weinbrand
30 g Zitronat, fein gehackt
2 Eier
1 Pkg. klarer Tortenguss
2 EL Holunderblütensirup

1. Zuerst die Ingwerkirschen zubereiten: Dazu alle Zutaten miteinander in einem Topf mit etwas Wasser bedecken. Aufkochen lassen und etwa 5 Min. köcheln. Dann abkühlen lassen. Erst kurz vor dem Servieren die Vanilleschote entfernen.

2. Kirschen für den Auflauf mit 100 g Zucker, Wein und Zimt in einen Topf geben. Aufkochen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas eingekocht ist. Den Topf vom Herd nehmen. Backofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Milch in einem zweiten großen Topf mit Zitronenschale und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Reis zugeben und 15 Min. köcheln lassen.

3. Eine passende Auflaufform buttern und mit restlichem Zucker ausstreuen. Den Milchreis vom Herd nehmen und die Zitronenschalen entfernen. Nelken, Weinbrand, Zitronat, Eier und Auflauf-Kirschen mit ihrer Flüssigkeit unter den Reis rühren. Die Masse in die Auflaufform füllen. 35 Min. backen. Garprobe machen. Dazu ein Holzstäbchen in den Auflauf stechen und herausziehen. Bleibt nichts daran haften, ist der Auflauf fertig. In der Form abkühlen lassen.

4. Den Tortenguss nach Packungsanleitung unter Zugabe des Holundersirups zubereiten, auf dem Auflauf verteilen. Fest werden lassen. Den Auflauf in Scheiben schneiden und zusammen mit den Ingwerkirschen servieren.

105min
Fortgeschritten

Kirsch-Flammeri
mit Kirschsauce & gerösteten Haselnüssen

4-6 Personen

250 ml halbtrockener Weißwein
120 g Grieß
2 Eier
1 Eiweiß
120 g feiner Zucker
500 g Kirschen
50 g Mandeln, geschält und gehackt
Butter für die Form
Für die Kirschsauce:
0,5 Vanilleschote
500 g Kirschen, entsteint
Saft einer Zitrone
3-4 EL Staubzucker
3 EL Haselnüsse, grob gehackt

1. Den Wein mit 500 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Grieß einrieseln lassen und unter Rühren 15 Min. weich kochen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine runde Auflaufform einfetten. Wenn der Grießbrei kalt ist, die beiden Eier nacheinander unterrühren. Zucker, Kirschen und Mandeln zugeben. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterziehen.

2. Die Mischung in die Auflaufform (oder in kleine gefettete Förmchen) füllen und auf ein tiefes Backblech setzen. Das Backblech mit kochendem Wasser füllen. Den Flammeri 45 Min. backen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und auf eine passende Servierplatte stürzen.

3. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Zusammen mit den Kirschen, dem Zitronensaft und dem Zucker einmal kurz aufkochen und ein paar Minuten kochen, bis die Kirschen weich sind. Die Vanilleschote entfernen. Die Sauce etwas abkühlen lassen. Mit dem Pürierstab aufmixen, durch ein Sieb streichen und kühlen.

4. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie fein duften. Beiseite stellen.

5. Fertigen Flammeri mit Kirschsauce und gerösteten Haselnüssen servieren.

70min
Hobbykoch

Zauner-Kipferl
mit Marizpan-Kirsch-Füllung

12 Kipferl

Für den Plunderteig:
350 g Butter
50 g Staubzucker
30 g Öl
10 g Salz
2 Eier
1 Würfel Germ (42 g)
200 ml Milch
500 g Mehl
Für die Füllung:
500 g Kirschen, entsteint
40 ml Maraschino oder Kirschwasser
1 Bio.Zitrone, Schale und Saft
3 EL Zucker
0,5 Vanilleschote
50 g Marzipanrohmasse
Für die Nussmischung:
125 g Mandeln und Haselnüsse gerieben
50 g Briochelbrösel, mit etwas Zimt und Zucker gemischt
Außerdem:
125 g flüssige Butter
90 g Staubzucker mit etwas Vanillezucker gemischt

1. Alle Zutaten für den Plunderteig einige Stunden im Kühlschrank durchkühlen. Die Butter einmal durchkneten. Auf Backpapier zu einer Platte von ca. 15 x 8 cm formen. Die Butter sollte bei der Verarbeitung möglichst kalt bleiben.

2. Staubzucker mit Öl, Salz und Eiern verrühren. Den Germ zerbröseln und in der Milch auflösen. Beide Mischungen mit dem Mehl in der Küchenmaschine oder von Hand durchmischen, dabei möglichst nicht kneten. Der Teig sollte eine feste Konsistenz haben.

3. Den Teig zur doppelten Größe des Butterrechtecks ausrollen. Den Butterziegel an einer Kante deckend auf den Teig legen. Den Teig über die Butter schlagen, sodass die Butter vollständig vom Teig umhüllt ist.

4. Nun zuerst von links nach rechts, dann von rechts nach links, dann von oben nach unten und von unten nach oben ca. 10 mm dick ausrollen. Ein Drittel des Teigs in die Mitte einklappen. Das zweite Drittel darüberklappen. Nun 30 Min. kalt stellen.

5. Danach den unter Punkt 4 beschriebenen Auswalkvorgang noch zweimal wiederholen. Nach dem letzten Durchgang wieder gut durchkühlen.

6. Alle Zutaten für die Füllung (bis auf das Marzipan) einmal aufkochen. Etwa 2 – 3 Min. kochen lassen. Die Kirschen abseihen und den Saft sirupartig einkochen. Die Kirschen zurück in den Sirup geben. Darin abkühlen lassen, am besten über Nacht.

7. Alle Zutaten für die Nussmischung miteinander vermengen.

8. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Plunderteig zu einer 2 mm dicken Teigfläche ausrollen. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit der Nussmischung bestreuen. In 20 cm breite Streifen und daraus Dreiecke schneiden. An die lange Seite jedes Dreiecks eine Sirupkirsche und ein kleines Stück Marzipanrohmasse setzen und zu Kipferln aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit Klarsichtfolie abdecken. Etwa 20 Min. aufgehen lassen.

9. Die Kipferln 20 Min. backen, noch heiß mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und mit der Staub- und Vanillezucker-Mischung bestreuen. Wer mag, kann die restlichen Sirupkirschen dazu reichen.

55min
Profikoch