Sommernudeln

Für unsere tollen Sommerrezepte muss niemand lange am heißen Herd stehen!

Sommerliche Spaghetti
mit Lachs, Zucchini & Grillpaprika

4 Personen

500 g Spaghetti
150 g MERKUR Immer Gut Grillpaprika
2 kleine Zucchini
15 Kirschtomaten, halbiert
1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
400 g Lachs, entgrätet und ohne Haut
2 EL Petersilie, grob geschnitten
2 EL Dill, grob gehackt
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden.

2. Währenddessen Grillpaprika über einem Sieb abgießen. Das aromatische Öl auffangen. Paprika in Streifen schneiden. Zucchini mit einem Schäler bis zum Kerngehäuse in lange Streifen hobeln.

3. Spaghetti im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

4. Die Zucchinistreifen mit Kirschtomaten und Knoblauch mischen. Salzen und mit 50 ml Einlegeöl der Paprika marinieren.

5. Den Lachs in etwa 2 x 1 cm große Stücke schneiden.

6. Die Pasta abgießen, dabei etwa 1 Tasse vom Kochwasser auffangen. Nudeln zusammen mit Gemüse und Lachswürfeln zurück in den Topf geben und gut durchmischen. Etwa 3 – 4 Min. rasten lassen, in dieser Zeit gart der Lachs. Sollte die Pasta zu trocken werden, etwas Kochwasser angießen.

7. Petersilie und Dill zur Pasta geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

25min
Fortgeschritten

Tipp:

Beim Abziehen der Fischhaut brauchen Sie ein wirklich scharfes Messer mit langer Klinge. Das Messer in einem flachen Winkel am Schwanzende zwischen Haut und Filet ansetzen. Die Klinge mit langsam-ruckelnden Bewegungen zum Kopfende durchziehen. Die Haut lässt sich gut für Fischfond verwenden.

Maccheroni
meet Ceviche

4 Personen

500 g Maccheroni
4 Saiblingsfilets á ca. 100g
Saft von 2 Limetten
1 kleiner roter Paprika, in Würfel geschnitten
1 kleiner gelber Paprika, in Würfel geschnitten
1 kleiner grüner Paprika, in Würfel geschnitten
2 Tomaten, in Würfel geschnitten
2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
2 scharfe grüne Chilischoten, grob gehackt
1 Bund Koriander
100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden.

2. Währenddessen die Saiblingsfilets mit einer Grätenzange oder Pinzette entgräten und mit einem scharfen Messer die Haut abziehen. Saibling in etwa 2 cm breite Streifen schneiden und für 10 Min. mit dem Limettensaft marinieren

3. Die Maccheroni im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

4. Den marinierten Saibling mit den restlichen Zutaten vermischen, salzen, pfeffern und gut durchmischen.

5. Pasta abgießen, dabei etwa 1 Tasse vom Kochwasser auffangen. Gemüse-Fisch- Mischung zur Pasta geben und 3 – 4 Min. rasten lassen.

6. Sollte die Pasta zu trocken werden, etwas Kochwasser angießen und noch einmal kurz durchrühren.

7. Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken.

20min
Hobbykoch

Gewusst:

Ceviche stammt aus Peru und bezeichnet ein Gericht, bei dem rohes Fleisch oder roher Fisch in Zitronen- oder Limettensaft mariniert wird. Durch die Säure wird die Eiweißstruktur ähnlich wie beim Kochen verändert.

Mediterrane Orecchiette
mit Tomaten, Ziegenkäse & Estragon

4 Personen

500 g Orecchiette
6 Tomaten
2 EL Olivenöl
200 g Ziegenfrischkäse
100 g Parmesan, gerieben
1 EL Kristallzucker
100 g dunkle Kalamata-Oliven ohne Stein
2 EL frische Estragonblätter
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden. Pasta im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

2. Währenddessen die Tomaten vierteln, von Strunk und Kernen befreien. Kerngehäuse aufheben. Das Fruchtfleisch in etwa 5 mm breite Streifen schneiden und mit Olivenöl marinieren.

3. Die Kerngehäuse, Ziegenfrischkäse, Parmesan und Zucker mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Pasta abgießen, dabei 1 Tasse des Kochwassers auffangen. Pasta zurück in den Topf geben.

5. Ziegenfrischkäse-Sauce mit ca. 100 ml Kochwasser verrühren und zur Pasta geben

6. Zum Schluss Oliven, Tomatenstreifen und frischen Estragon unter die Pasta rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

20min
Fortgeschritten

Tipp:

Wenn von dieser Pasta etwas übrig bleibt, einfach mit Essig und Öl abschmecken und am nächsten Tag als erfrischenden Salat servieren.

Vegane Penne
mit Rucola & Walnüssen

4 Personen

400 g vegane Kajnok Penne
50 g Walnusskerne
2 Limetten
100 ml Gemüsesuppe aus dem Glas
2 kleine, scharfe Chilischoten, grob gehackt
50 g getrocknete Tomaten, in Streifen
150 g Walnuss-Tofu, grob gehackt
50 ml Walnussöl
80 g Rucola, gewaschen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1. Die Kajnok Penne in ein Sieb geben und kurz mit warmem Wasser abwaschen. Walnusskerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett rösten und grob hacken. Limetten heiß abspülen und die Schale abreiben.

2. Gemüsesuppe in einen Topf oder in eine breite Pfanne geben und erhitzen. Kajnok Penne zugeben und 2 – 3 Min. in der Suppe kochen.

3. Restliche Zutaten (bis auf den Rucola) beifügen und den Topf von der Hitze nehmen.

4. Pasta etwa 5 Min. rasten lassen, dabei zwei- bis dreimal durchrühren.

5. Rucola dazugeben, Pasta gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10min
Hobbykoch

Grüne Bandnudeln
mit Pistazien, Sojabohnen & Pecorino

4 Personen

500 g gemischte Bandnudeln, gelb & grün
150 g Sojabohnen TK
100 g Pistazien, gehackt
120 g Pecorino, grob gehackt
150 ml Olivenöl
2 EL Zitronenmelissenblätter
Salz

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden.

2. Währenddessen die gefrorenen Sojabohnen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und schälen: die wachsige Hautschicht taut sofort auf und lässt sich mit den Fingern gut ablösen.

3. Die Bandnudeln im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

4. Pistazien, Pecorino und Olivenöl mischen.

5. Pasta abgießen, dabei etwa 1 Tasse vom Kochwasser auffangen.

6. Sojabohnen, Pistazien-Pecorino-Mischung sowie 100 ml Kochwasser und die frischen Zitronenmelissenblätter zur Pasta geben. Durchmischen und mit Salz abschmecken.

20min
Hobbykoch

Tipp:

Wer keinen Pecorino mag, kann ihn durch Parmesan ersetzen!

Vollkornspirelli
mit Schafskäse, Prosciutto & Erbsen

4 Personen

500 g Vollkornspirelli
150 g Prosciutto
200 g Schafkäse
50 ml Zitronen-Olivenöl
100 ml Gemüsesuppe
2 EL weißer Martini
150 g Erbsen TK
6 Zweige frische Minze
Salz, Cayennepfeffer

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden.

2. Währenddessen die Sardinen entgräten, dafür am besten die Mittelgräte mit den Fingern vorsichtig herauslösen.

3. Farfalle im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

4. Avocados halbieren, schälen und in dünne Spalten schneiden. Sardinen grob schneiden. Sardinen und Avocadoscheiben mit Olivenöl, Zitronenabrieb und Sardellen marinieren.

5. Von den Selleriestangen die Blätter abzupfen und die Stangen in etwa 5 mm dünne Scheiben schneiden.

6. Farfalle abgießen, dabei etwa 1 Tasse vom Kochwasser auffangen. Pasta zusammen mit den restlichen Zutaten (bis auf den Zitronensaft und Sellerieblätter) zurück in den Topf geben und etwa 100 ml Kochwasser zugießen. 3 – 4 Min. rasten lassen.

7. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft leicht säuerlich abschmecken. Mit gezupften Sellerieblättern toppen.

25min
Hobbykoch

Tipp:

Zitronen-Olivenöl homemade:

200 ml Olivenöl mit dem Abrieb von 4 Bio-Zitronen vermengen. Das Öl etwa 30 Min. auf kleinster Stufe erwärmen und anschließend auskühlen lassen!

Pikante Farfalle
mit Avocado, Sardinen & Stangensellerie

4 Personen

500 g Farfalle
250 g Sardinen, küchenfertig
2 Avocados
30 ml Olivenöl
Abrieb und Saft von 1 Zitrone
5 Sardellenfilets, fein gehackt
4 Längen Stangensellerie
50 g Kapern
2 pikante Chilischoten, grob geschnitten
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1. Wasser mit Salz in einem breiten Topf erhitzen. Dabei pro Liter Nudelwasser etwa 10 g Salz verwenden.

2. Währenddessen die Sardinen entgräten, dafür am besten die Mittelgräte mit den Fingern vorsichtig herauslösen.

3. Farfalle im kochenden Wasser laut Packungsanleitung al dente kochen.

4. Avocados halbieren, schälen und in dünne Spalten schneiden. Sardinen grob schneiden. Sardinen und Avocadoscheiben mit Olivenöl, Zitronenabrieb und Sardellen marinieren.

5. Von den Selleriestangen die Blätter abzupfen und die Stangen in etwa 5 mm dünne Scheiben schneiden.

6. Farfalle abgießen, dabei etwa 1 Tasse vom Kochwasser auffangen. Pasta zusammen mit den restlichen Zutaten (bis auf den Zitronensaft und Sellerieblätter) zurück in den Topf geben und etwa 100 ml Kochwasser zugießen. 3 – 4 Min. rasten lassen.

7. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft leicht säuerlich abschmecken. Mit gezupften Sellerieblättern toppen.

25min
Hobbykoch

Tipp:

Sollte die Pasta nach einiger Zeit zu trocken werden, gießen Sie wieder etwas vom warmen Nudelwasser dazu!