Gemüse

Regional & saisonal.

Im Ofen gerösteter Karfiol
mit Dillrahmsauce & Braterdäpfeln

4 Personen

1 Da komm' ich her! Karfiol
Olivenöl (z.B. von Noan)
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl
150 ml Milch
1 Msp. Muskat
1 Bund Dill gehackt
500 g Wunderlinge festkochende Erdäpfel (in der Schale vorgekocht)
2 Knoblauchzehen

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.

3. Karfiol putzen, die Blätter entfernen und den Karfiol im Ganzen für ca. 3 Min. in kochendem Wasser blanchieren.Herausnehmen, gut abtropfen lassen, mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Karfiol für ca. 50 – 60 Min. im Ofen backen, bis er goldbraun wird.

5. Zwiebel fein würfeln und in der Butter anschwitzen. Mit 1 EL Mehl bestäuben und hell einbrennen – das bedeutet anrösten. Mit Milch aufgießen und 2 – 3 Min. leicht köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Eine Messerspitze Muskat und den Dill hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm stellen.

6. Die gekochten Erdäpfel halbieren. Mit den angedrückten Knoblauchzehen in etwas Olivenöl für ca. 8 Min. von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Karfiol gemeinsam mit Braterdäpfel anrichten und mit Dillrahmsauce servieren.

70min
Fortgeschritten

Apfel-Kohlrabi-Salat
mit Blaukrautsprossen, Walnüssen & Rosinen

2 Personen

1 Da komm' ich her! Kohlrabi
1 Wunderlinge Apfel
1 Pkg. Ja! Natürlich Blaukrautsprossen
30 g Walnüsse
Für das Dressing:
2 EL Rosinen
3 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
2 EL Joghurt
0,5 TL Kurkuma
Salz, Pfeffer

1. Kohlrabi schälen und anschließend mit einem Sparschäler feine Streifen abziehen. Diese mit etwas Salz marinieren. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden.

2. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten, bis sie zu duften beginnen.

3. Alle Zutaten für das Dressing in einer Schüssel vermengen und die Apfelscheiben und den Kohlrabi vorsichtig untermischen.

4. Mit Blaukrautsprossen und Walnüssen garnieren.

45min
Fortgeschritten

Karotten-Tartine
mit Frühlingszwiebel-Vinaigrette & Salat

2 Personen

1 Kopfsalat
100 g Ja! Natürlich Paradeiser-Raritäten
2 EL Butter
300 g Ja! Natürlich Karotten
1 TL Kümmel
1 EL Honig
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Pkg. Blätterteig
1-2 Da komm' ich her! Frühlingszwiebeln
1 TL Senf
3 EL Olivenöl
1-2 EL Apfelessig

1. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kopfsalat waschen. Paradeiser waschen und vierteln.

2. Die Butter in einer Pfanne auf mittlerer Hitze zerlassen. Karotten schälen und der Länge nach halbieren. Mit Kümmel und Honig in der Pfanne unter mehrmaligem Wenden 3 – 4 Min. karamellisieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

3. Die Karotten in eine rechteckige Tarteform legen.

4. Den Blätterteig auf die Größe der Tarteform zuschneiden und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Dann über die Karotten legen und leicht andrücken.

5. Im Ofen für ca. 30 Min. backen.

6. Frühlingszwiebeln für das Dressing in feine Ringe schneiden und mit Senf, Olivenöl und Apfelessig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Salat damit marinieren.

8. Tartine aus dem Ofen nehmen, auf eine Servierplatte stürzen und gemeinsam mit dem Salat servieren.

45min
Fortgeschritten

Weinempfehlung


Zull
Lust & Laune Rosé 2016


0,75l 6,99 Euro

Gemischte Melanzani
mit Kräuterbulgur, Haselnüssen & Joghurtsauce

4-6 Personen

300 g Bulgur
Olivenöl
Saft einer Zitrone
1 kleiner Bund Petersilie
1 kleiner Bund Korinader oder Minze
Salz, Pfeffer
2 Melanzani bunt
1 Becher (250g) Joghurt
2 Knoblauchzehen gepresst
50 g Haselnüsse gehackt

1. 2 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Bulgur darin für ca. 8 Min. weich kochen. Abgießen, in einer Schüssel mit einem Schuss Olivenöl vermengen und abkühlen lassen. Mit dem Saft einer halben Zitrone und den Kräutern vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf noch mehr Olivenöl hinzufügen.

2. Melanzani waschen, halbieren und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Salzen und für 15 – 20 Min stehen lassen, damit Wasser austritt. Am Schluss mit der flachen Hand auf die Melanzani drücken, um noch mehr Wasser herauszudrücken. Abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

3. Ein Pfanne mit 3 EL Olivenöl erhitzen und die Melanzani darin von beiden Seiten je nach Größe 12 –15 Min. braten (sie sollen weich sein). Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Das Joghurt mit dem Saft einer halben Zitrone, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen.

5. Melanzani, Bulgur und Joghurtsauce auf einem Teller anrichten und mit den Haselnüssen garnieren.

40min
Fortgeschritten

Weinempfehlung


Hiedler
Grüner Veltliner Kamptal DAC 2016


0,75l 7,99 Euro

Gefüllte Paprika & Pfefferoni
in leichter Paradeissauce

4 Personen

300 g Paprika & Pfefferoni
1 Zwiebel
Zehen 2
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Dose weiße Bohnen
300 ml passierte Paradeiser Dose oder Tetra Pack
1 kleiner Bund Thymian
150 g Joghurt
1 kleiner Bund Petersilie

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Die Paprikaschoten und Pfefferoni waschen, jeweils den Strunk entfernen und das Kerngehäuse herauslösen.

3. Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken und mit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und abspülen. Gemeinsam mit 100 ml Wasser hinzugeben und alles 5 Min. köcheln lassen.

4. Anschließend mit einer Gabel zu einem Mus zerdrücken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Alle Schoten mit Hilfe eines kleinen Löffels mit dem Bohnenmus füllen.

6. Die passierten Paradeiser in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, abgezupftem Thymian, Salz und Pfeffer mischen.

7. Gefüllte Paprika und Pfefferoni darin verteilen und für ca. 30 Min. im Ofen backen.

8. Die zweite Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse ins Joghurt pressen und mit Salz, Pfeffer und klein gehackter Petersilie vermengen.

9. Gefüllte Paprika und Pfefferoni gemeinsam mit Brot und Knoblauchdip servieren.

50min
Hobbykoch

Halb getrocknete Paradeiser-Raritäten
mit Kapern, Ziegenkäse & Vinaigrette

4 Personen

1 kg Ja! Natürlich Paradeiser-Raritäten
Olivenöl
grobes Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
30 g Pinienkerne
30 g Kapern
1 kleiner Bund Basilikum
Saft einer Zitrone
100 g Ziegenkäse
1 Stange Wurzelbrot

1. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

2. Paradeiser waschen, halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

3. Mit Olivenöl beträufeln. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

4. Für ca. 1 Stunde in den vorgeheizten Backofen geben. Nach ca. 30 Min. leicht mit einer Gabel andrücken, bis etwas Flüssigkeit austritt.

5. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten.

6. Für die Vinaigrette die Hälfte der Kapern und das Basilikum klein hacken. Mit dem Saft einer halben Zitrone und 4 EL Olivenöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Die Paradeiser aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

8. Den Ziegenkäse grob über den Paradeisern verteilen, mit der Vinaigrette, den Pinienkernen und den restlichen Kapern garnieren. Frisches Wurzelbrot dazu reichen.

50min
Hobbykoch

Weinempfehlung


Stift Klosternueburg
St. Laurent NÖ Chorherren 2015


0,75l 5,99 Euro

Bunter Zucchini-Salat
mit Fisolen & Mandeldressing

4-6 Personen

100 g Ja! Natürlich Fisolen
500 g gelbe & grüne Ja! Natürlich Zucchini
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Kopfsalat
1 frische rote Chilischote
30 g Mandeln
1 Bund Minze
Für das Dressing:
3 EL weißer Balsamico
3 EL Wasser
1 Knoblauchzehe
1 TL Senf
20 g Mandeln, gehobelt

1. Einen Kochtopf mit 1 Liter gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Fisolen darin 2 – 3 Min. blanchieren. Abseihen und kalt abschrecken.

2. Zucchini waschen und in ca. ½ cm dicke, schräge Scheiben schneiden. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren.

3. Salat waschen und trocken schleudern. Chilischote in feine Ringe schneiden (evtl. entkernen).

4. Die gehobelten Mandeln in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten und beiseite stellen.

5. Eine Grillpfanne auf höchster Stufe erhitzen. Zucchini von beiden Seiten 1 – 2 Min. scharf anbraten.

6. Alle Zutaten für das Dressing 20 Sekunden mit dem Pürierstab mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

7. Kopfsalat, Fisolen und gegrillte Zucchini auf einem Teller anrichten und mit Dressing marinieren. Mit den gerösteten Mandeln, frischer Minze und Chiliringen garnieren.

25min
Hobbykoch