Brainfood tut gut

Wie Sie Ihr Gehirn mit den richtigen Nährstoffen versorgen und wie Sie mehr Power bekommen erfahren Sie hier.

Life Food – Teil 7 VON 10

Die richtige Ernährung für jede Lebensphase.

Kraftakt fürs Gehirn

Während der Arbeitszeit wird das Gehirn meist ohne richtige Ruhepause beansprucht. Das kostet viel Kraft, oft fühlt man sich schon am Wochenanfang ausgelaugt und der Gehirnstoffwechsel arbeitet langsamer. Durch die richtige Ernährung lassen sich Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigern. Lebensmittel, in denen viele Nährstoffe stecken, wie Kohlenhydrate, Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine und verschiedene Mineralstoffe, nennt man Brainfood. Mit gutem Grund: Sie können die geistige Fitness langfristig fördern.

 

Kraftnahrung fürs Gehirn

Obwohl unser Gehirn nur ein Gewicht von rund 1,5 kg hat, braucht es 20 Prozent unseres täglichen Energiebedarfs. Das ist ganz schön viel! Bei einem Arbeitstief greift man oft zu zuckerreichen Lebensmitteln, um dem Gehirn schnell Energie zukommen zu lassen. Dabei sind Produkte aus Vollkorngetreide und Vertreter der Brainfood-Familie die bessere Wahl. Sie werden vom Körper langsam verdaut und versorgen das Gehirn auch lange mit Energie.

Das Arbeitsleben ist manchmal stressig, daran können wir meist nicht viel ändern. Wenn wir unseren Körper, insbesondere unser Gehirn, mit
der richtigen Ernährung unterstützen, haben wir genug Power und sind den Anforderungen eines anstrengenden Tages gewachsen. Unser Leistungsniveau entspricht dann dem Stresslevel!

 

Das macht Sie fit

Machen Sie Brainfood zu Ihrem ständigen Begleiter am Arbeitsplatz und fördern Sie Ihre Gehirnleistung!

In der nächsten Ausgabe:

Teil 8: Schönheit von Innen

Info

Unser Körper verändert sich im Laufe des Lebens. In jedem Lebensabschnitt haben wir andere Ernährungsbedürfnisse. In unserer neuen 10-teiligen Serie „Life Food“ zeigen wir, wie man sich in jeder Lebenslage und jedem Alter richtig ernährt, um Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Vitalität zu erhalten bzw. zu steigern.

BANANEN liefern Energie, Kalium, Magnesium und Vitamin B6. Sie fördern die Herstellung von Serotonin, unserem Wohlfühlhormon.

WALNÜSSE und andere Nüsse enthalten Omega-3-Fettsäuren. Sie fördern die Konzentration und unterstützen das Herz- Kreislauf-System.

AVOCADOS machen fit und spenden Energie. Sie liefern wertvolle Fettsäuren, Vitamin B6, Kalium und Magnesium. Omega-3-Fettsäuren kurbeln die Gehirnleistung an, die Nervenzellen vernetzen sich dann besser.

BITTERSCHOKOLADE hat aufgrund des Koffeingehaltes eine konzentrationsfördernde Wirkung. Erhöht Serotonin- und Endorphinspiegel und erhellt das Gemüt.

MILCHPRODUKTE enthalten
B-Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und Phosphor. Sie bringen Power für das Gehirn und fördern die Gedächtnisleistung.

MINERALSTOFFE kommen in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor, insbesondere in Rindfleisch, Gemüse, Getreideprodukten und Kartoffeln.

HAFER ist ein wahres „Super-Getreide“, enthält wertvolle Fettsäuren, Magnesium, Eisen und Zink und ist ein echter Energiebooster. Auch andere Vollkornprodukte bringen lang anhaltende Energie.

 

Der ideale Energiekick zu Mittag

Ein knackiger Salat ist der ideale Mittagssnack. Essig, Öl, Salz, Pfeffer und getrocknete Salatkräuter lassen sich gut im Büro lagern. Und machen Sie zumindest eine kurze Mittagspause. Schalten Sie ab! Danach können Sie mit frischem Tatendrang an den Arbeitsplatz zurückkehren.

 

Die Top 5 Energiespender

Nüsse, Trockenfrüchte, Dinkeloder Maiswaffeln, Vollkornknäckebrot und Obst (Äpfel oder Birnen). Alle fünf sind gut lagerbar und sollten in Ihrem Büroschrank nicht fehlen!

 

Glasnudelsalat
mit Shrimps & fruchtigem Soja-Dressing

1 verscließbares Glas

70 g Glasnudeln
30 g Alnatura Ananaswürfel aus dem Glas
0,25 Paprika grün
40 g Mungobohnenkeimlinge
50 g Shrimps essfertig
1 EL Wasabinüsse
Für das Dressing:
3 EL Ananassaft
0,5 TL Sesam schwarz
1-2 TL Sojasauce
1 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

1. Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 3 Min. ziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen und die Nudeln gut ausdrücken.

2. Für das Dressing 3 EL Ananassaft der eingelegten Ananas mit Sesam, Sojasauce und Sonnenblumenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Fertige Glasnudeln in das Glas geben, Ananaswürfel, Paprikastücke, Mungobohnenkeimlinge und Shrimps dazugeben. Das Dressing darübergießen, Glas verschließen und gut schütteln.

5. Die Wasabinüsse erst vor dem Essen hinzugeben, weil sie sonst aufweichen. Den Salat nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5min
Hobbykoch

Energieschub im Glas

1 verschließbares Glas

1 Scheibe Vollkornknäckebrot
1,5 Dinkel-, Reis- oder Maiswaffeln
1 kleine Handvolll Nuss-Rosinen-Mischung
Obst nach Wahl
150 g Joghurt
nach Belieben etwas Ahornsirup

1. Alles in ein verschließbares Glas schichten, verschließen und gut schütteln. Falls Ihnen das Joghurt allein zu wenig süß ist, geben Sie noch 1 – 2 TL Ahornsirup dazu.

5min
Hobbykoch

Shaking Salad
mit Ruccola, Artischocken, Radieschen, Heidelbeeren & Walnüssen

1 verschließbares Glas

50 g Rucola
0,5 Avocado
Saft einer halben Zitrone
2 Radieschen
2 Artischocken aus dem Glas
40 g Schafskäse
30 g Heidelbeeren
3-4 Wasnusshälften
Für das Dressing:
0,5-1 EL Olivenöl
1,5 EL Himbeeressig
Salz, Pfeffer

1. Rucola in ein großes Einmachglas geben und etwas festdrücken. Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch mit einem Löffel herausheben und in dünne Scheiben schneiden. In Zitronensaft wenden und auf den Rucola legen.

2. Radieschen waschen, in feine Scheiben schneiden und ins Glas geben. Artischocken etwas abtropfen lassen, klein schneiden und ebenso in das Glas geben. Als Nächstes zerbröselten Schafskäse und gewaschene Heidelbeeren dazugeben. Mit grob gehackten Walnüssen abschließen und das Glas verschließen.

3. Für das Dressing Olivenöl mit Himbeeressig und 1 EL Wasser verrühren,etwas salzen und pfeffern. In ein separates kleines verschließbares Glas geben und alles einpacken.

4. Vor dem Essen das Dressing über den Salat gießen, das Glas wieder verschließen und gut schütteln.

15min
Hobbykoch

Orientalischer Couscous-Salat
mit Kichererbsen, Mais, Pistazien, Cranberrys & Koriander

1 verschließbares Glas

50 g Couscous
1,5 TL Currypulver
0,25 TL Salz plus etwas mehr zum Würzen
1 EL Olivenöl
40 g Kichererbsen vorgegart
40 g Mais vorgegart
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Cranberrys getrocknet
1 kleine Handvolll Pistazien
0,5 Bund frischer Koriander
Pfeffer

1. Couscous in ein verschließbares Glas geben. Mit Currypulver und Salz verrühren. Mit so viel kochendem Wasser übergießen, dass der Couscous gerade bedeckt ist. Öl einrühren und rund 3 Min. quellen lassen.

2. Kichererbsen, Mais, Sonnenblumenkerne, Cranberrys und Pistazien hinzufügen. Zuletzt gehackten Koriander in das Glas geben, etwas abkühlen lassen und verschließen.

3. Gut schütteln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5min
Hobbykoch