Einfach raffiniert

Wunderbare Kürbisrezepte, die das saisonale Gemüse von seiner besten Seite zeigen.

Gefüllter Butternuss-Kürbis
mit Cranberrys & Thymian

4 Personen

70 g frische Weißbrotwürfel
60 ml Milch
1,7 kg Butternusskürbis, halbiert und entkernt
150 g Faschiertes vom Schwein
150 g Faschiertes vom Kalb
45 g getrocknete Cranberrys
1 TL frische Thymianblättchen
3 EL Petersilie, fein gehackt
1 1/4 TL Muskatnuss gemahlen
1 1/2 TL Salzflocken
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
2 TL Ahornsirup
Außerdem:
etwas Küchengarn

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Brotwürfel mit Milch übergießen und rasten lassen, bis die Milch vollständig aufgesaugt ist.

2. Mit einem kleinen, scharfen Messer etwa 250 g Fruchtfleisch aus beiden Kürbishälften herauskratzen. Zusammen mit der Brotmasse, dem Faschierten, den getrockneten Cranberrys und den restlichen Zutaten bis auf den Sirup gut durchmischen.

3. Beide Kürbishälften mit der Masse füllen und wie ein Sandwich zusammensetzen. Mit Küchengarn zusammenbinden.

4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech setzen und mit Alufolie abdecken.

5. Backen, bis der Kürbis weich ist (das dauert etwa 1 Stunde 45 Min. bis 2 Stunden).

6. Die Alufolie entfernen und den Kürbis mit Ahornsirup bestreichen. Weitere 20 – 25 Min. backen. Dabei gelegentlich mit Ahornsirup bepinseln, bis der Kürbis eine goldbraune Farbe hat. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren für 1 – 2 Stunden durchkühlen.

25min
Hobbykoch

Kürbis-Pie
mit geschmortem Lamm, Feta & Mohn

6-8 Personen

1 TL Olivenöl, extra vergine
1,5 kg Lammschulter, in 5 cm großen Stücken
Meersalz und frischer schwarzer Pfeffer
1 Zwiebel gehackt
4 Zehen Knoblauch in feinen Scheiben
10 Zweige Majoran
2 ganze getrocknete Chilis
2 TL Tomatenmark
250 ml trockener Rotwein
1 Dose Tomatenstücke (400 g)
375 ml Hühnersuppe
1 kg Butternusskürbis geschält, entkernt & in Stücke geschnitten
300 g Feta gewürfelt
8 Blätter Strudelteig
50 g Butter geschmolzen
1 TL Mohn

1. Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen. Das Fleisch rundherum salzen und pfeffern und portionsweise anbraten, bis jedes Stück gut gebräunt ist. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

2. In derselben Pfanne die gehackte Zwiebel, Knoblauchscheiben, Majoran und Chilis anbraten und etwa 3 – 4 Min. dünsten.

3. Das Tomatenmark und den Wein zufügen und etwa 1/2 Min. kochen.

4. Die Lammstücke wieder zufügen, ebenso die Tomatenstücke und die Hühnersuppe. Einmal aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Stunde köcheln, bis das Lamm weich ist.

5. Kürbisstücke zufügen und ohne Deckel bei mittlerer Hitze 20 – 30 Min. kochen, bis der Kürbis fast weich ist und die Sauce etwas einkocht.

6. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Lamm mit dem Feta vermischen und auf 2 Auflaufformen (je 1,25 Liter Fassungsvermögen) aufteilen.

7. Die Strudelblätter mit Butter bestreichen und zu zwei Stapeln übereinanderlegen.

8. Die Stapel leicht zerknüllen und das Lamm damit bedecken. Mit der restlichen Butter bestreichen. Mit Mohn bestreuen. 15 Min. backen, bis der Teig goldbraun ist.

120min
Hobbykoch

Kürbispasta
mit Gorgonzola & brauner Butter

2 Personen

1 kg Butternuss- oder Muskatkürbis, geschält und in "Spaghetti" geschnitten
1 TL Olivenöl
Meersalz & schwarzer Pfeffer
100 g Butter
150 g Gorgonzola in dicken Scheiben
2 EL Petersilie gehackt
20 g geriebener Parmesan

1. Backofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kürbisspaghetti, Öl, Salz und Pfeffer auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und gut durchmischen. 5 Min. backen, bis der Kürbis gerade weich ist.

2. Währenddessen die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und bräunen.

3. Kürbisnudeln auf Tellern verteilen, ebenso die Gorgonzola-Scheiben. Die braune Butter darüberträufeln und mit Petersilie und Parmesan toppen.

15min
Hobbykoch

Tipp:

Benützen Sie einen Spiralizer. Falls Sie keinen besitzen, dann schneiden Sie den Kürbis mit dem Gemüseschäler in lange Streifen. Das sind dann eher breite Bandnudeln. Schmeckt aber auch gut!

Gerösteter Butternusskürbis
mit Honig & Za'atar

4 Personen

2 x 1 kg Butternusskürbis, halbiert & entkernt
2 TL Olivenöl
Meersalz & schwarzer Pfeffer
10 Knoblauchzehen
90 g Honig
2 TL Za'atar

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Schnittfläche der Kürbisse mit Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Mit der Schnittfläche nach unten zusammen mit den Knoblauchzehen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit Alufolie abdecken und 40 Min. backen.

2. Folie entfernen. Kürbishälften vorsichtig wenden, mit Honig beträufeln und weitere 20 Min. backen, bis die Kürbisse goldbraun sind.

3. Mit Za’atar bestreuen. Die Knoblauchzehen ausdrücken und alles zusammen servieren.

70min
Hobbykoch

Info

Za’atar ist eine orientalische Gewürzmischung aus 1 EL Thymian, 3 EL gerösteten Sesamkörnern und 1 EL Sumach oder gehackter Zitronenschale, im Mörser zerstoßen oder gemixt. Wahlweise können noch zerstoßene Koriander- und Fenchelsamen sowie Kreuzkümmel zugegeben werden.

Dreierlei Käse-Kürbis-Quiche
mit Salbei

6 Personen

Für den 3-Käse-Teig:
300 g Mehl
1 TL Salzflocken
150 g kalte Butter in Stücken
60 g gereifter Cheddar gerieben
20 g Parmesan gerieben
40 g Manchego gerieben
1 Ei
Für die Quiche:
1,2 kg Muskatkürbis geschält, entkernt & in Scheiben geschnitten
1 TL Olivenöl
Meersalz & schwarzer Pfeffer
200 g Provolone oder anderer Schnittkäse mit 44% Fett
Für den Guss:
6 Eier
250 ml Schlagobers
125 ml Milch
40 g Parmesan gerieben
1 Bund Salbei

1. Für den Teig Mehl, Salz, Butter und die Käsesorten in der Küchenmaschine vermischen, bis eine bröselige Masse entsteht. Das Ei zufügen und weiterrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie einschlagen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kürbisscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Öl, Salz und Pfeffer vermischen. 25 – 30 Min. backen, bis der Kürbis goldbraun ist. Dabei einmal wenden. Beiseitestellen.

3. Temperatur auf 180 °C reduzieren. Den Teig ausrollen und eine Backform (23 cm Ø) damit auslegen. Mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. 25 Min. blind backen.

4. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und den Teig weitere 5 – 10 Min. backen.

5. Zutaten für den Guss gut miteinander vermischen.

6. Kürbis und Provolone auf dem Tarteboden verteilen. Mit der Eimischung begießen. Die Salbeiblätter darauf verteilen.

7. 50 – 55 Min. backen, bis die Quiche fest und goldbraun ist. Leicht abkühlen lassen und dann servieren.

120min
Hobbykoch

Kürbis-Parmesan-Püree
mit Rosmarin & Pekannüssen

4 Personen

1,5 kg Kürbis nach Wahl (geschält, entkernt & in Stücke geschnitten)
2 1/2 TL Olivenöl
Meersalz und schwarzer Pfeffer
50 g Butter
50 g Parmesan, gerieben
90 g Pekannüsse
2 TL Ahornsirup
3 Zweige Rosmarin (plus 1 Zweig zum Servieren)

1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit 2 TL Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Für 45 – 50 Min. backen, bis der Kürbis weich ist.

2. In einem Topf die Kürbisstücke mit einer Gabel oder dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Butter und Parmesan zufügen und in einem Topf unter mäßiger Hitze gut umrühren, bis die Butter geschmolzen ist.

3. Die Pekannüsse mit Ahornsirup und Rosmarinnadeln mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 6 – 8 Min. rösten, bis sie golden sind und duften.

4. Das Püree mit den Nüssen servieren und mit Rosmarinzweigen dekorieren.

60min
Hobbykoch

Luftiges Kürbisbrot
mit Speck & Fenchel

1 großer Laib

2 TL Olivenöl
200 g Speckwürfel
1 TL Fenchelsamen
390 g Butternuss- oder Muskatkürbis gehackt oder gerieben, ausgedrückt
900 g glattes Mehl
1 TL Trockenhefe
2 TL Salz
750 ml Wasser
2 TL frischer Oregano gehackt oder 1 TL getrockneter
200 g süße Zwiebelmarmelade
100 g fester Ziegenkäse gerieben

1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Speckund Fenchelsamen 3 – 4 Min. anbraten. Kürbis zufügen und 3 – 4 Min. braten, bis er weich ist.

2. Kürbismischung mit Mehl, Hefe, Salz, Wasser, Oregano, Zwiebelmarmelade und Käse zu einem klebrigen Teig vermischen. Mit Frischhaltefolie abdecken. 4 Stunden auf das 3-fache Volumen aufgehen lassen. Es sollten sich große Blasen gebildet haben.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Einen ca. 20 cm großen Laib formen. In ein Tuch einschlagen und in einer Schüssel eine weitere Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

4. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Einen schweren runden Bräter (ca. 24 cm Ø) mit Deckel im Ofen 10 Min. aufheizen.

5. Den Teigling in den Bräter stürzen und zugedeckt 40 Min. backen. Weitere 30 – 35 Min. ohne Deckel backen, bis der Laib goldbraun ist und sich hohl anhört, wenn man draufklopft. Vorsichtig aus dem Topf nehmen, abkühlen lassen und großzügig mit Mehl bestäuben.

85min
Fortgeschritten

Zwiebelmarmelade

250 g Zwiebelwürfel in Öl andünsten, 1 Lorbeerblatt dazugeben. Salzen. Mit 80 g Zucker karamellisieren. Mit 100 ml Weinessig ablöschen und 50 Min. einkochen. Heiß in ein Glas füllen und abkühlen lassen.

Knuspriges Kürbishuhn
mit Knoblauch & Linsen

4 Personen

1-2 EL Olivenöl
8 Hühnerkeulen (1,6 kg)
Meersalz & schwarzer Pfeffer
250 ml Hühnersuppe
250 ml Marsala
60 ml Rotweinessig
1 kg Kürbis nach Wahl geschält, entkernt & in Stücke geschnitten
10 Zweige Thymian
1 ganze Knoblauchknolle halbiert
4 Streifen Orangenschale von einer Bio-Orange
2 Dosen braune Linsen (je 400 g), abgetropft & abgespült

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen. Die Hühnerkeulen salzen und pfeffern und in 2 Durchgängen (andere Hälfte des Öls für den 2. Durchgang verwenden) gut anbraten, bis sie knusprig sind. Herausnehmen und beiseitestellen.

2. Pfanne mit Hühnersuppe, Marsala und Essig ablöschen und 1 Min. kochen.

3. Hühnerkeulen, Kürbisstücke, Thymian, Knoblauch und Orangenschale in einen Bräter geben und 45 – 50 Min. braten, bis das Huhn dunkelbraun und die Sauce gut einreduziert ist. Linsen dazugeben, kurz durchwärmen und servieren.

70min
Hobbykoch