MERKUR Immer gut - Kochcamp

Kleine Kochschule für Teens, Twens und andere Kocheinsteiger. Diesmal: Best of Grusel Halloween.

Kürbismuffins
mit Cream Cheese Frosting & Schokospinnen

12 Muffins

200 g Hokkaidokürbis
2 MERKUR Immer gut Eier
100 g Staubzucker
50 g MERKUR Immer gut Mandeln, gemahlen
150 ml MERKUR Immer gut Milch
100 ml MERKUR Immer gut Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
150 g MERKUR Immer gut Mehl
1 TL Backpulver
Für das Cream Cheese Frosting:
100 g MERKUR Immer gut Butter
200 g Staubzucker
300 g Frischkäse
Für Deko / Zubehör:
12 Muffin-Papierförmchen
Muffin-Backblech
1 Zuckerschrift mit Schokoladen-Geschmack
Schokospinnen

1. Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbis waschen, entkernen und schälen. Auf einer Reibe fein raspeln.

2. In einer Schüssel Eier, Kürbis, Staubzucker, Mandeln, Milch, Öl und 1 Prise Salz mit dem Handmixer verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und darübersieben. Alles zu einem glatten Teig mixen.

3. Ein Muffin-Backblech mit Papierförmchen auslegen und diese zu zwei Dritteln mit Teig befüllen. Auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und 25 – 30 Min. backen.

4. Währenddessen für das Frosting Butter in einer Schüssel cremig schlagen. Staubzucker hinzufügen und etwa 2 Min. weiterschlagen, bis sich alles gut mischt.

5. Frischkäse nur kurz unterrühren, damit das Frosting nicht zu flüssig wird. Bis zur weiteren Verwendung abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

6. Die vollständig abgekühlten Muffins mit Frosting bestreichen, trocknen lassen und mit einem Spinnennetz aus Zuckerschrift und Schokospinnen dekorieren.

50min
Hobbykoch

Halloween Cake Pops
mit weißer Schokolade & Pistazien

24 Cake Pops

1/2 Hokkaidokürbis (ergibt ca. 200 g Kürbispüree)
2 MERKUR Immer gut Eier
80 g Zucker
100 ml MERKUR Immer gut Sonnenblumenöl
180 g MERKUR Immer gut Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
Für die Creme:
100 g Frischkäse
15 g MERKUR Immer gut Butter
150 g Staubzucker
Für Deko / Zubehör:
Kuchenform der Wahl
250 g weiße Schokolade
ein paar Tropfen orange Lebensmittelfarbe
24 Holzstäbchen
12 Pistazienkerne
Lebensmittelfarben-Stifte

1. Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Einen kleinen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.

2. Kürbis vierteln, entkernen, in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Im vorbereiteten Wasser ca. 10 Min. weich kochen. Kürbis abgießen, in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken und mit dem Mixstab pürieren.

3. In einer Schüssel Eier, Zucker, Öl und Kürbispüree miteinander verrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz vermischen und unter die Kürbismasse heben.

4. Teig in eine gefettete Form füllen und auf mittlerer Schiene 25 – 30 Min. backen.

5. In einer Schüssel Frischkäse, weiche Butter und Staubzucker zu einer glatten Creme verrühren.

6. Den abgekühlten Kuchen in Stücke schneiden und fein zerbröseln. In einer Schüssel mit der Creme vermengen. Aus der Masse mit befeuchteten Händen kleine Kugeln formen. Die Kugeln nebeneinander in eine Auflaufform legen und abgedeckt 15 – 20 Min. tiefkühlen.

7. Weiße Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Die Hälfte der Schokolade mit der orangen Lebensmittelfarbe färben. Holzstäbchen in die Schokolade tauchen und in die gefrorenen Bällchen stecken. Nochmals 15 Min. tiefkühlen.

8. Für die Totenkopf-Cake-Pops die Kugeln in die weiße Schokolade, für die Kürbis-Cake-Pops in die orange Schokolade tauchen, die überschüssige Schokolade leicht abklopfen.

9. Wenn die Schokolade fest geworden ist, auf die Kürbis-Kugeln je 1 Pistazie aufstecken. Die fertigen Cake Pops mit Lebensmittel-Farbstiften dekorieren.

70min
Fortgeschritten

Tipp:

Für das Wasserbad einen Topf mit Wasser füllen und bis zum Siedepunkt erwärmen. Das Wasser soll nicht kochen. Darüber einen zweiten Topf oder eine Metallschüssel setzen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen.