Buffet-Luck

Entdecken Sie unsere Mitbring-Rezepte für die Silvesterparty!

Lachstatar
mit Avocadocreme

8 Gläser

1 kleiner Bund Dill
500 g Räucherlachs
Saft von 2 Zitronen
Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
2 Avocados
70 g Crème fraîche
Meersalz
1 Pkg. Sprossen-Mix

1. Dill abspülen und grob hacken. Den Räucherlachs in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit der Hälfte des Zitronensafts, 2 EL Olivenöl und dem gehackten Dill vermischen und mit Pfeffer würzen.

2. Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus den Schalen löffeln. In einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, mit Crème fraîche, dem restlichen Zitronensaft, einem guten Schuss Olivenöl, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

3. Lachstatar auf Gläser verteilen und die Avocadocreme darauf platzieren. Mit den verschiedenfarbigen Sprossen garnieren und bis zum Servieren kühlen.

15min
Hobbykoch

Transport-Tipp:

Tatar in kleine Gläser füllen. Gläser mit Folie abdecken. In einer Schachtel transportieren. Sprossen-Mix in der Verpackung mitnehmen. Erst vor Ort anrichten.

Beef Tartare
mit Frühlingszwiebeln & Kapernbeeren

8 Personen

2 Frühlingszwiebeln
1 Glas Kapernbeeren (ca. 350 g)
400 g Rinderfilet, faschiert
2 EL Dijonsenf
3 EL Tomatenmark
2 EL Worcestersauce
2 Eigelb
1 EL Cognac
2 EL Olivenöl + etwas zum Beträufeln
1 TL Paprikapulver
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
1 Pkg. Toastbrot

1. Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Die weißen Teile in feine Ringe und die grünen in grobe Ringe schneiden. Kapernbeeren abtropfen lassen, zwei Drittel davon zum Garnieren beiseite legen, die übrigen von den Stielen befreien und grob hacken.

2. Faschiertes Rinderfilet mit den weißen Frühlingszwiebelringen, den gehackten Kapernbeeren, Senf, Tomatenmark, Worcestersauce, Eigelben, Cognac, Olivenöl und dem Paprikapulver vermengen und alles sehr gut durchmischen. Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

3. Fertiges Beef Tartare in Gläser füllen, mit ein paar Tropfen gutem Olivenöl beträufeln und mit den grünen Frühlingszwiebelringen und den Kapernbeeren garnieren. Mit frisch getoastetem Toastbrot servieren.

15min
Hobbykoch

Servier-Tipp:

Dick auf getoastetes Brot streichen. In Happen schneiden und mit Frühlingszwiebelringen belegen. Ordentlich frischen Pfeffer drübermahlen und mit Meersalzflocken bestreuen.

Blätterteigstangen
mit Schinken & Käse

12 Personen

3 Packungen Blätterteig
100 g Schinken
100 g Bergkäse (oder anderer würziger Käse)
1 kleine gelbe Zwiebel
1 kleiner Bund Thymian
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
2 Eier, verquirlt

1. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur annimmt. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Schinken und Käse in kleine Würfel schneiden, Zwiebel schälen und fein hacken. Alles in einer Schüssel vermischen. Thymianzweige abspülen und Blätter abzupfen.

3. Eine Blätterteig-Platte auf einer bemehlten Arbeitsfläche platzieren, Papier abziehen. Zwei Drittel der Schinken-Käse-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Thymianblättern garnieren.

4. Die zweite Teigplatte auf die Füllung legen. Das Papier vorsichtig abziehen. Die Blätterteiglagen mit einem Messer waagrecht in der Mitte teilen, damit zwei Bahnen entstehen. Anschließend beide Bahnen in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen vorsichtig eindrehen (siehe Foto), dabei aufpassen, dass die Füllung nicht herausfällt. Die Blätterteigstangen auf zwei mit Backpapier belegten Blechen verteilen, damit sie genug Platz haben.

5. Die Blätterteigstangen vorsichtig mit verquirltem Ei bestreichen.

6. Den dritten Blätterteig ebenfalls auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, das Papier abziehen. Die restliche Schinken-Käse-Mischung auf den Teig legen und mit Salz, Pfeffer und Thymianblättern würzen. Vorsichtig der Länge nach einrollen. Die Rolle in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf einem weiteren mit Backpapier belegten Blech verteilen und ebenfalls mit verquirltem Ei bestreichen. Alles für ca. 12 – 15 Min. im Ofen goldbraun backen, anschließend abkühlen lassen.

30min
Hobbykoch

Mini-Quiches
mit Roten Rüben & Ziegenkäse

12 Personen

2 Packungen Mürbteig (z.B. Tante Fanny)
2 Rote Rüben, vorgegart
1 kleiner Bund Thymian
1/2 gelbe Zwiebel, fein gehackt
3 Eier
70 ml Milch
100 g Ziegenkäse
1 Prise Muskatnuss
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
Olivenöl

1. Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur annimmt. Backofen auf 190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Rote Rüben in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben (Gummihandschuhe verwenden!).

3. Thymian abspülen und die Blätter abzupfen. Ein paar Zweige zum Garnieren aufbewahren.

4. Zwiebeln gemeinsam mit 2 Eiern und der Milch verquirlen und die Masse unter die Roten Rüben mischen. Ziegenkäse zerteilen, ein paar Stücke zum Garnieren aufbewahren, den Rest gemeinsam mit den Thymianblättern ebenfalls untermischen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

5. Mürbteig mitsamt dem Papier mit einem Messer in je 6 Teile (längs halbieren, quer dritteln) vorschneiden. Mit einer sauberen Schere das Backpapier ebenfalls durchschneiden, sodass das Papier noch am Teig haftet. Muffinformen mit den Mürbteigstücken inkl. Backpapier auslegen und die Enden überstehen lassen.

6. Die Rote-Rüben-Masse in die Teigförmchen füllen, die Ränder mit dem noch übrigen verquirlten Ei bestreichen. Für 25 Min. im Ofen backen. Dann mit dem restlichen Ziegenkäse und den Thymianzweigen garnieren und mit etwas Olivenöl beträufeln. Für weitere 10 Min. (evtl. mit Grillfunktion) schön bräunen (dabei immer im Auge behalten!), aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

50min
Hobbykoch

Transport-Tipp:

Die Mini-Quiches lassen sich am besten direkt im Muffin-Blech transportieren — oder in einer kleinen Schachtel ohne Deckel. Bitte nicht zudecken, sonst werden sie weich.

Glasnudelsalat
mit Rindfleisch & Sojabohnen

6-8 Personen

400 g asiatische Vermicelli
70 g Mungobohnensprossen
100 g Sojabohnen, vorgegart
Erdnussöl
500 g Beiried
2 Knoblauchzehen, geschält & fein gehackt
6 EL Sojasauce
2 EL Reisessig
1 EL Zucker
Meersalz
3 EL Sesamöl
Saft einer Limette
1 kleines Stück frischer Ingwer, gerieben
1 kleine frische Chilischote, in feinen Ringen
frisch gemahlener Pfeffer
3 Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen
100 g Erdnüsse, geröstet & grob gehackt
1 kleiner Bund Koriander, grob gehackt

1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Vermicelli darin nach Packungsanleitung gar kochen.

2. Sprossen und Sojabohnen abspülen.

3. Sobald die Vermicelli gar sind, abseihen, kalt abspülen und in einer Schüssel mit einem Schuss Erdnussöl vermengen.

4. Beiried abspülen, mit Küchenrolle abtupfen und in feine Scheiben schneiden.

5. Eine Pfanne erhitzen und das Rindfleisch in ca. 2 – 3 EL Erdnussöl gemeinsam mit dem Knoblauch scharf anbraten. Mit 3 EL Sojasauce, dem Reisessig, Zucker sowie einer guten Prise Salz würzen und wenige Min. braten, bis das Fleisch durch ist. Dann die Pfanne vom Herd nehmen.

6. Aus 3 EL Sojasauce, 3 EL Sesamöl, dem Limettensaft, geriebenem Ingwer und der Chili ein Dressing herstellen.

7. Alle Zutaten in einer großen Schüssel gemeinsam mit dem Dressing vermengen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Frühlingszwiebeln, Erdnüssen und Koriander garnieren.

50min
Fortgeschritten

Servier-Tipp:

Die Mini-Quiches lassen sich am besten direkt im Muffin-Blech transportieren — oder in einer kleinen Schachtel ohne Deckel. Bitte nicht zudecken, sonst werden sie weich.

Empanadas
mit Germolata

12 Personen

250 g Maismehl
250 g glattes Weizenmehl
100 g Butter
2 Eier
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
170 ml lauwarmes Wasser
Für die Füllung:
2 Eier
1 frische Chilischote
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 roter Paprika
2 EL Olivenöl
500 g Faschiertes vom Rind
30 g Rosinen
6 Cherrytomaten
Saft einer halben Limette
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Paprikapulver
Für die Gremolata:
1 kleiner Bund Petersilie
1 frische Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 Bio-Zitrone
2 EL Kapern
Olivenöl
Meersalz

1. Für den Teig Maismehl, Weizenmehl und Butter mit den Fingern zu Bröseln verkneten oder mit dem Handmixer vermengen.

2. 1 Ei, Salz und Olivenöl hinzufügen. Nach und nach das lauwarme Wasser einarbeiten und mit dem Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Min. kalt stellen.

3. Für die Füllung die Eier hart kochen, schälen und klein würfeln.

4. Chilischote halbieren und entkernen. Zusammen mit Zwiebel, Knoblauch, Paprika klein schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Faschiertes, Paprika, Chili und Rosinen hinzufügen und scharf anbraten. Geschnittene Cherrytomaten kurz mitschwenken, mit dem Limettensaft, Salz, Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen und etwas abkühlen lassen.

5. Klein geschnittene Eier untermengen. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen und mit Hilfe eines kleinen Tellers o.Ä. Kreise (ca. 15 cm Ø) ausschneiden. Teigreste erneut verkneten, ausrollen und ausschneiden.

7. In die Mitte jedes Kreises 1 EL Füllung geben und zu Halbkreisen zusammenklappen. Teigränder mit einer Gabel zusammendrücken oder mit den Fingern eindrehen. Das übrige Ei verquirlen und die Empanadas damit bestreichen. Im Ofen auf einem mit Backpapier belegten Blech ca. 35 Min. goldbraun backen.

8. Währenddessen die gewaschene Petersilie und Chilischote fein hacken (wer es nicht so scharf mag, entfernt vorher die Kerne) Knoblauch schälen und reiben, alles mit dem Abrieb der Zitronenschale, etwas Zitronensaft und reichlich Olivenöl vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit den Empanadas servieren.

1 Std 35min
Fortgeschritten

Szigeti Welschriesling


Sekt Brut - g.U. Klassik


0,75l 12,49 Euro

Veggie Empanadas
mit Gremolata

24 Empanadas

Für den Teig:
250 g Maismehl, glatt
250 g Weizenmehl
100 g Butter
1 TL Salz
170 ml Wasser
1 Ei
2 EL Olivenöl
1 Ei zum Bestreichen
Für die Füllung:
500 g Kartoffeln, mehlig
1 gelbe Zwiebel
150 g Cheddarkäse
1 kleiner Bund Petersilie, gewaschen & fein gehackt
Olivenöl, Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer
Für die Gremolata:
1 kleiner Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
1 frische Chilischote
2 EL Kapern
Olivenöl
Meersalz

1. Für den Teig Maismehl, Weizenmehl und Butter mit den Fingern zu Bröseln verkneten oder mit dem Handmixer vermengen.

2. 1 Ei, Salz und Olivenöl hinzufügen. Nach und nach das lauwarme Wasser einarbeiten und mit dem Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Min. kalt stellen.

3. Für die Füllung Kartoffeln weich kochen, schälen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten. In einer Schüssel die Zwiebelmischung mit geriebenem Cheddar und Kartoffeln vermengen. Petersilie hinzufügen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen und mit Hilfe eines kleinen Tellers o.ä. Kreise von ca. 15 cm Durchmesser ausschneiden. Teigreste erneut verkneten, ausrollen und ausschneiden.

5. In die Mitte jedes Kreises 1 EL Füllung geben und zu Halbkreisen zusammenklappen. Teigränder mit einer Gabel zusammendrücken oder mit den Fingern eindrehen. Das übrige Ei verquirlen und Empanadas damit bestreichen. Im Ofen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ca. 35 Min. goldbraun backen.

6. Währenddessen die gewaschene Petersilie und Chilischote fein hacken (wer es nicht so scharf möchte entfernt vorher die Kerne). Knoblauch schälen und reiben, alles mit dem Abrieb der Zitronenschale, etwas Zitronensaft und reichlich Olivenöl vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit den Empanadas servieren.

60min
Hobbykoch

Schoko-Brownies
mit salziger Karamellcreme

12 Brownies

300 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
200 g Zucker
120 g Mehl
50 g Kakao
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
4 Eier
Für die Karamellcreme:
100 g Zucker
100 g Schlagobers
40 g Butter
1 TL Fleur de Sel

1. Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Kuvertüre und Butter in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Zucker untermischen. Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine viereckige Backform (ca. 30 x 30 cm) mit etwas Butter einfetten.

2. Mehl mit Kakao, Natron und Backpulver in einer Schüssel mit einem Schneebesen mischen und beiseite stellen.

3. Eier gemeinsam mit der Schokoladen- Butter-Zucker-Mischung mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl-Kakao- Mischung mit der Hand vorsichtig unter- rühren, bis ein homogener Teig entsteht.

4. Teig in die Backform geben und gleichmäßig verteilen. Im Ofen ca. 20 Min. backen, so haben die Brownies noch einen halbflüssigen Kern.

5. Für die Karamellcreme den Zucker in einer großen Pfanne bei niedriger Hitze schmelzen lassen, bis hellgoldenes Karamell entsteht. Das kann bis zu 15 Min. dauern. Dabei die Pfanne nur leicht rütteln und nicht umrühren.

6. Das Schlagobers in einem kleinen Topf erwärmen (nicht kochen). Danach die Butter in kleinen Stücken ins Karamell einrühren, das erwärmte Schlagobers gemeinsam mit dem Fleur de Sel hinzugeben und kurz köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen.

7. Die Karamellcreme sofort auf den fertigen Brownies verteilen und servieren.

45min
Hobbykoch

Valdo


Prosecco Spumante DOC


0,75l 7,49 Euro

Champagner
mit Rosmarin-Limetten-Zucker & Granatapfelkernen

6-8 Personen

1 kleiner Bund Rosmarin
Schalenabrieb einer Limette (unbehandelt)
4 EL Zucker
1 Flasche Champagner
1 Granatapfel

1. Einen kleinen Rosmarinzweig abzupfen und grob hacken. Mit Zucker und Limettenabrieb fein mörsern und auf einem flachen Teller verteilen. Etwas Leitungswasser auf einen zweiten flachen Teller geben.

2. Den Rand der Gläser kurz ins Wasser und anschließend in den Rosmarin-Limetten- Zucker tauchen, damit ein schöner gezuckerter Rand entsteht.

3. Eine große Schüssel mit Wasser füllen. Granatapfel halbieren, in der Wasserschüssel vorsichtig aufbrechen und die Kerne im Wasser auslösen. So ist die Kleidung vor roten Spritzern geschützt.

4. Je 1 TL Granatapfelkerne in die Gläser verteilen. Mit Champagner aufgießen. Mit den Rosmarinzweigen garnieren und servieren.

10min
Hobbykoch

Laurent-Perrier


Champagne Brut


0,75l 44,90 Euro

Bacardí Daiquiri

1 Glas

5 cl BACARDÍ Carta Blanca
2,5 cl Limettensaft
2 TL Zucker
Eis
Limettenspalte zur Garnitur

1. Alle Zutaten in einen mit Eis gefüllten Shaker geben und kräftig shaken. Durch ein Sieb in eine vorgekühlte Sektschale abseihen und mit einer Limettenspalte garnieren.

Hobbykoch

Grey Goose Espresso Martini

1 Glas

4 cl Grey Goose Vodka
3 cl Espresso
2 cl Kaffeelikör
1 Prise Salz
Kaffeebohnen zur Garnitur

1. Alle Zutaten in einen Shaker geben, gut durchschütteln und in ein Cocktailglas abseihen. Anschließend mit 3 Kaffeebohnen garnieren.

Hobbykoch

Eristoff Moscow Mule

1 Glas

5 cl Eristoff Vodka
2 cl frischer Limettensaft
200 ml Ginger Beer
Limettenspalte zur Garnitur

1. Limettensaft und Vodka in einen mit Eiswürfeln gefüllten Metallbecher oder in ein Glas geben. Mit Ginger Beer auffüllen, vorsichtig umrühren und mit einer Limettenspalte garnieren.

Hobbykoch