Die schnelle Woche

Familienküche für jeden Tag! Unsere Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. So macht tägliches Kochen Spaß!

Ricotta-Knöderl
mit Erbsen & Salbeibutter

2 Personen

Für die Knöderl:
250 g Ricotta
50 g Parmesan, fein gerieben
ca. 100-150 g Hartweizengrieß (oder doppelgriffiges Mehl)
1 Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer frisch gemahlen
Für Erbsen & Salbeibutter:
50 g Butter
3 Zweige Salbei, Blätter abgezupft
100 g Erbsen tiefgekühlt
1 Bio-Zitrone, Schale abgerieben

1. Ricotta, Parmesan, 50 g Hartweizengrieß, Muskatnuss, Salz und Pfeffer mischen. Einen Teller mit Hartweizengrieß ausstreuen. Mit einem Teelöffel aus der Ricottamasse Nockerl stechen und auf den Teller legen. Mit Hartweizengrieß bestreuen und zugedeckt 15 Min. durchziehen lassen.

2. Währenddessen einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Erbsen in ein Sieb geben und über dem kochendem Wasser 2 – 3 Min. blanchieren, kalt abschrecken und zu Seite stellen.

3. Nun Nockerl zu Knödeln formen. Ins kochende Wasser gleiten lassen und ca. 3 Min. sieden lassen (nicht kochen). Herausnehmen und abtropfen lassen.

4. Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Salbeiblätter dazugeben. Butter bräunen. Erbsen und Zitronenschale zur Salbeibutter geben. Nockerl ebenfalls in der Salbei- Erbsen-Butter schwenken, etwas warmziehen und anrichten.

30min
Fortgeschritten

Restl-Tipp:

Sie können von den Knödeln gleich etwas mehr machen und sie an einem anderen Tag mit etwas Ei und einem frischen Salat als Eiernockerl servieren.

Rib-Eye-Steak
mit Kartoffelsticks & Petersilpesto

2 Personen

1. Backofen auf 220 °C (Ober- / Unterhitze; 200 °C Umluft) vorheizen. Kartoffelstifte mit 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin marinieren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. 15 Min. backen.

2. Temperatur auf 150 °C (Ober- / Unterhitze; 130 °C Umluft) reduzieren. Kartoffeln im Ofen lassen. Steak mit 1 TL Olivenöl einreiben, mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Grillpfanne mit schwerem Boden erhitzen und das Steak auf beiden Seiten 1 Min. anbraten. Herausnehmen, mit Butter in Alufolie wickeln. Im Backofen 8 – 10 Min. fertig garen.

3. Für das Pesto alle Zutaten fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Steak in Scheiben schneiden und zusammen mit den Kartoffelsticks und dem Pesto servieren.

25min
Fortgeschritten

Spinatsalat
mit Linsen, Speck & Ei

2 Personen

80 g Beluga- oder Tellerlinsen
250 ml Hühnersuppe oder Wasser
1 EL Balsamicoessig
1 Zweig Thymian
6 Scheiben Frühstücksspeck
2 Scheiben Brot vom Vortag, gewürfelt
4 EL Olivenöl + 1 TL zum Beträufeln
1 Ei
1 Schalotte in dünnen Scheiben
1 Handvoll Babyspinat
1 TL Senf
Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer frisch gemahlen

1. Backofen auf 170 °C (Ober- / Unterhitze; 150 °C Umluft) vorheizen. Linsen in einem Topf zusammen mit Suppe, Essig und Thymian aufkochen. Auf kleinster Stufe in 15 Min. fertig garen. Danach abseihen, falls noch Flüssigkeit vorhanden ist.

2. In der Zwischenzeit Speck und Brotwürfel auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Mit 1 TL Olivenöl beträufeln. Im Ofen 8 – 10 Min. rösten.

3. Währenddessen das Ei in Wasser 6 Min. kochen, kalt abschrecken und schälen.

4. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin goldgelb anbraten, Spinat hinzufügen und zusammenfallen lassen. Linsen unterheben. Salat auf Schüsseln verteilen. Mit Speck und Brotwürfeln belegen. Ei halbieren und auf den Salat setzten.

5. 3 EL Olivenöl, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas mit Deckel geben, gut schütteln und über den Salat träufeln.

30min
Hobbykoch

Tipp:

Es kann die Zitrone von Montag verwendet werden, da wurde nur die Schale gebraucht.

Gegrillter Karfiol
mit Hummus, Pinienkernen & Rosinen

2 Personen

1 kleiner Karfiol
3 EL Pinienkerne
1 Handvoll Rosinen
3 EL Olivenöl
Salz
1 Becher Hummus (150 - 200 g)

1. Backofen auf 200 °C (Ober- / Unterhitze; 180 °C Umluft) vorheizen. Vom Karfiol die äußeren Blätter abtrennen, die inneren jungen Blätter aufheben. Restlichen Karfiol samt Strunk in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden bzw. in kleine Röschen brechen. Karfiol und Blätter auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech flach ausbreiten.

2. Pinienkerne und Rosinen ebenfalls darauf verteilen. Mit 3 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz würzen.

3. Im Backofen 25 Min. rösten. Hummus auf einem Teller mit dem Karfiol anrichten. Dazu passt Fladenbrot oder Pita.

30min
Hobbykoch

Lachsforelle
auf Krautsalat mit Joghurtdressing

2 Personen

1 Lachsforellenfilet (200 - 250 g)
1 EL Butter
3 EL Olivenöl
100 g Joghurt
Saft einer Zitrone
1 TL Dijonsenf
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
je 1/8 Kopf Rot- und Weißkraut, fein gehobelt
1 kleiner Fenchel, fein gehobelt
1 Apfel
3 Zweige Dill
1 TL Kapern

1. Lachsforelle in Stücke schneiden und die Hautseite ganz leicht 3 – 4 Mal mit einem Messer einschneiden. Butter und 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Lachsforellenfilets nur auf der Hautseite bei sehr niedriger Temperatur 5 – 8 Min. braten. Hier ist es wichtig, die Hitze wirklich klein zu halten. Das tut dem Fisch gut und lässt den Bratenrückstand nicht zu dunkel werden.

2. In der Zwischenzeit aus Joghurt, Zitronensaft, Senf, restlichem Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Gut abschmecken. Kraut, Fenchel und Apfel damit marinieren. Dill von den Stängeln zupfen und gemeinsam mit den Kapern zum Salat geben. Nochmals gut durchmischen.

3. Salat anrichten. Lachsforellenfilet eventuell einmal kurz wenden und auf dem Salat anrichten. Mit Bratenrückstand beträufeln und servieren.

15min
Hobbykoch

Restl-Tipp:

Aus den Krautresten lässt sich z.B. eine gute Suppe machen. Dafür 1 Zwiebel in Butter anrösten. Mit ½ TL Kümmelsamen, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer würzen. Mit Gemüsesuppe aufgießen. 30 Min. zugedeckt weich kochen. Nach Belieben pürieren und mit Schlagobers verfeinern.