Surf and Turf

Wir servieren unsere Interpretation des nordamerikanischen Klassikers in einer leichten Version mit Geflügel und Meeresfrüchten.

Hühner-Roulade
mit Shrimps-Quinoa-Füllung & geröstetem Sesambrokkoli

4 Personen

100 g Quinoa
1 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
200 ml Hühnerfond
Salz & Pfeffer
1 TL Ras el Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung)
150 g Cocktailgarnelen, geschält
4 Hühnerschnitzel
4 EL Olivenöl
20 g Butter
Für den Brokkoli:
300 g Brokkoli in Röschen
30 ml Sesamöl
je 1 EL weißer & schwarzer Sesam

1. Quinoa in Olivenöl anrösten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben. Mit Fond ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout würzen. Ca. 10 Min. offen schwach köcheln, danach 5 Min. zugedeckt ziehen lassen. Abkühlen lassen. Garnelen in Stücke schneiden und untermengen.

2. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Hühnerschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Je 2 Hühnerschnitzel nebeneinander auf ein mit 1 EL Olivenöl bestrichenes Backpapier legen. Die Hälfte der Quinoamasse in der Mitte auftragen. Nun mit dem Backpapier einrollen und die Enden eindrehen. Die Rolle nochmals fest in Alufolie wickeln. Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren. Die Rollen im Ofen ca. 20 Min. garen.

3. Währenddessen Brokkoli in Sesamöl bei mittlerer Hitze rösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt den Sesam beifügen.

4. Die Hühnerrollen nach Ende der Garzeit aus den Folien wickeln und in einer Mischung aus den restlichen 2 EL Olivenöl und Butter rundum scharf anbraten. Die Rouladen aufschneiden. Mit Buttersaft und Brokkoli servieren.

60min
Fortgeschritten

Gegrillte Hühnerbrust
mit geschmortem Pulpo & Parmesanpüree

4 Personen

500 g Pulpo (TK)
3 Zweige Thymian
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren
10 ml Rotweinessig
1 rote Zwiebel, grob geschnitten
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, angedrückt
60 ml trockener Sherry
300 ml Hühnerfond
Für das Püree:
600 g Kartoffeln, mehlig
200 ml Milch
Salz, Pfeffer & Muskat
30 ml Olivenöl
60 g Parmesan, gerieben
Für die Hühnerbrüste:
4 Hühnerbrüste à ca. 120 g
2 EL Olivenöl

1. Den Pulpo in kochendes Wasser legen. Thymian, Lorbeer, Wacholder und Essig bei- fügen. Bei mäßiger Hitze ca. 30 Min. kochen.

2. Für das Püree die Kartoffeln schälen und vierteln. In gesalzenem Wasser weich kochen, danach abseihen und ausdampfen lassen. Durch die Kartoffelpresse drücken. Milch erhitzen und die gepressten Kartoffeln damit glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Olivenöl und Parmesan einrühren. Warm halten.

3. In einem Topf die grob geschnittene rote Zwiebel in 2 EL Olivenöl anschwitzen, angedrückte Knoblauchzehen dazugeben. Nun mit Sherry ablöschen und mit Hühnerfond aufgießen. Vorgekochten Pulpo dazugeben. 100 ml vom Pulpo-Kochwasser beifügen. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. schmoren.

4. Danach den Pulpo herausheben und in mundgerechte Stücke schneiden. Schmorfond durch ein Sieb passieren und ca. 10 Min. dicklich einkochen. Pulpostücke darin warm halten.

5. Währenddessen die Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Grillpfanne Olivenöl erwärmen und die Hühnerbrüste auf jeder Seite ca. 8 Min. braten.

6. Püree auf Tellern verteilen und die Hühnerbrüste daraufsetzen. Den geschmorten Pulpo dazugeben und mit dem Schmorsaft überziehen.

1 Std 10min
Fortgeschritten

Tipp:

Angeblich wird der Pulpo weicher, wenn man einen Korken mitkocht. Probieren Sie es aus, es schadet jedenfalls nicht!

Hühnercurry
mit frittierten Muscheln & Reis

4 Personen

4 Hühnerkeulen, ausgelöst & ohne Haut
Öl zum Braten
200 g Karfiol, in kleinen Röschen
1 roter Paprika, in Würfeln oder Rauten
1 EL Currypulver
100 ml Hühnerfond
250 ml Kokosmilch
Salz & Pfeffer
1 Chilischote, fein gehackt
150 g Lauch, in Ringen
250 g Basmatireis
150 g Miesmuschelfleisch (TK)
50 g Weizenmehl
100 g Reismehl
1 Eiweiß
150 ml eiskaltes Wasser
Öl zum Frittieren

1. Hühnerfleisch in ca. 2 cm große Stücke schneiden. In Öl anbraten. Karfiol und roten Paprika dazugeben und 5 Min. mitbraten. Currypulver einrühren. Mit Hühnerfond und Kokosmilch aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Chili und Lauch dazugeben. Ca. 20 Min. köcheln.

2. Den Reis nach Packungsanweisung kochen.

3. Weizen- mit Reismehl, 1 Prise Salz und Eiweiß mischen. Dann das Wasser einrühren. Es sollte ein glatter Teig entstehen, in dem keine Klümpchen bleiben dürfen. Die Muscheln durch den Teig ziehen. Das geht am besten, wenn man sie einzeln auf Holzspieße steckt. Danach ins heiße Öl gleiten lassen und knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Fertigen Reis zum Auflockern mit einer Gabel durchmischen. Gemeinsam mit Curry und den frittierten Muscheln servieren.

40min
Fortgeschritten

Pollo Tonnato
mit Kapern & knusprigem Kornspitz

4 Personen

4 Hühnerbrustfilets à ca. 120 g
Salz & Pfeffer
2 EL Olivenöl
600 ml Hühnerfond
2 Dosen Thunfisch mit Öl (Abtropfgewicht ca. 100 g)
Saft einer Zitrone
2 Sardellenfilets in Öl eingelegt
40 g Leichtmayonnaise
100 ml Naturjoghurt (1 % F.i.T.)
50 g Frischkäse
40 g Kapern
2 Kornspitze
1-2 EL Olivenöl zum Bestreichen
2 Knoblauchzehen
Kapernbeeren zum Dekorieren

1. Die Hühnerbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl beidseitig anbraten.

2. Hühnerfond aufkochen und die angebratenen Filets einlegen, Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze ca. 15 Min. durchziehen lassen. Danach herausheben und zugedeckt abkühlen lassen.

3. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Thunfisch abtropfen lassen und mit 60 ml vom Hühner-Kochfond, Zitronensaft und Sardellenfilets fein mixen. Mit Mayonnaise, Joghurt und Frischkäse glatt rühren. Kapern untermischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

4. Die Kornspitze der Länge nach in nicht zu dünne Scheiben schneiden und diese mit Olivenöl und gepresstem Knoblauch bestreichen. Auf einem Gitterrost im Ofen ca. 6 Min. knusprig aufbacken. Die Hühnerbrust in dünne Scheiben schneiden und auf Tellern verteilen. Mit der Sauce begießen und den Kapernbeeren dekorieren. Die Kornspitzscheiben dazu servieren.

1 Std 10min
Hobbykoch

Gut gekauft:

Wer nachhaltig einkaufen will, achtet beim Kauf von Thunfisch aus der Dose auf das Marine- Stewardship-Council-Gütesiegel. Es stellt sicher, dass sich die Fischbestände erholen können und nicht mehr gefangen wird, als nachwachsen kann.

Spieße von Huhn & Thunfisch
mit Avocado-Basilikum-Creme & marinierter Gurke

4 Personen

3 Hühnerbrustfilets
250 g Thunfischfilet frisch
Salz & Pfeffer
1 EL Olivenöl
Für die Creme:
2 Avocados
50 ml Olivenöl
3 Bio-Limetten
2 Zweige Basilikum, Blätter abgezupft
Für die marinierte Gurke:
1 Salatgurke
1 Chilischote
1 rote Zwiebel
20 ml Weißweinessig

1. Hühnerbrust und Thunfisch in gleich große Würfel (ca. 3 x 3 cm) schneiden. Abwechselnd auf Spieße stecken und mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl von allen Seiten ca. 5 Min. anbraten. Der Thunfisch soll mittig noch roh sein.

2. Für die Creme die Avocados halbieren und entsteinen, mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausholen und dieses mit 30 ml Olivenöl, Saft und Schale von 2 Limetten und dem Basilikum cremig mixen.

3. Die Salatgurke schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne herauskratzen. Gurkenfleisch in ca. 5 x 5 mm kleine Stücke schneiden. Chilischote hacken. Die Hälfte davon mit Gurke, fein geschnittener roter Zwiebel, Essig und 10 ml Öl marinieren.

4. Das restliche Olivenöl mit restlicher Chilischote, Saft und Schale der verbliebenen Limette verrühren und die Spieße nach dem Braten mit der Mischung beträufeln.

5. Die Spieße mit Avocadocreme und den marinierten Gurken servieren.

25min
Hobbykoch

Süßkartoffel-Burger
mit Hühnerpattie & gebratenen Garnelen

4 Personen

2 große Süßkartoffeln à ca. 260 g
1-2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
Für die Patties:
300 g Hühnerfaschiertes
1 Ei
60 g Semmelbrösel
200 g Garnelen (roh, geschält)
2 EL Öl zum Braten
Für den Salat:
60 g Romanasalat
30 g Dijonsenf
40 g Mangopüree
8 Garnelen (roh, in der Schale)

1. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 20 Min. backen.

2. Faschiertes mit Ei und Bröseln mischen, salzen und pfeffern. Die geschälten Garnelen in kleine Stücke schneiden und untermischen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen Laibchen formen. In einer Pfanne Öl bei mäßiger Hitze erwärmen, die Patties darin auf jeder Seite ca. 4 Min. braten.

3. Die Garnelen bis auf das Schwanzsegment schälen und im Bratrückstand der Burger ca. 3 Min. braten.

4. Den Salat waschen und trocken schleudern. Senf mit Mangopüree mischen. Auf je 1 Süßkartoffelscheibe 1 Salatblatt legen. Hühnerpattie daraufsetzen und mit Senfsauce bedecken. Mit je 1 Süßkartoffelscheibe belegen und je 2 gebratene Garnelen daraufsetzen. Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.

30min
Fortgeschritten