Die schnelle Woche

Familienküche für jeden Tag! Unsere Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. So macht tägliches Kochen Spaß!

Spargelsuppe
mit Schinkenbrot

5 Personen

2 Bund weißer Spargel
250 ml Gemüse- oder Hühnersuppe
1 weiße Zwiebel
1 EL Butter
100 g Sellerie
100 ml Milch
Salz & Pfeffer
1/2 Bio-Zitrone, Saft & abgeriebene Schale
5 Scheiben Schwarzbrot
etwas Butter
150 g Schinken nach Wahl
1 kleiner Bund Radieschen
Schnittlauch für die Garnitur

1. Vom Spargel die holzigen Enden entfernen. Die Stangen schälen, 4 davon zur Seite legen und die restlichen in Stücke schneiden.

2. Suppe in einem Topf erwärmen. Währenddessen Zwiebel schälen, grob schneiden. In einem weiteren Topf mit Butter 5 Min. andünsten. Sellerie schälen, in grobe Stücke schneiden. Gemeinsam mit dem Spargel zum Zwiebel geben und 5 Min. mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

3. Gemüse mit Suppe aufgießen und 10 – 15 Min. weich kochen. Milch hinzufügen, wärmen und im Standmixer fein pürieren.

4. Die 4 übrigen Spargelstangen in mundgerechte Stücke schneiden. In der Suppe ein paar Min. gar ziehen lassen.

5. Für die Schinkenbrote 5 Scheiben Schwarzbrot mit Butter bestreichen, mit je 2 Blatt Schinken belegen. Radieschen fein schneiden. Ebenfalls aufs Brot geben. Mit Schnittlauch toppen.

6. Suppe in Tellern anrichten, mit Schnittlauch, Zitronenschale und Pfeffer garnieren und mit den Schinkenbroten servieren.

25min
Hobbykoch

Tipp:

Spargelschalen und -enden nicht wegwerfen. In der warmen Suppe ziehen lassen, während Sie die anderen Zutaten vorbereiten. So bekommt Ihre Suppe noch mehr Spargelgeschmack. Danach abseihen.

Weiße Pizza
mit Mozzarella, Prosciutto, Rucola & Basilikum

5 Personen

2 Pkg. Pizzateig
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Für den Belag:
20 g Parmesan
500 g Ricotta
6 EL Olivenöl + mehr zum Beträufeln
Salz & Pfeffer, frisch gemahlen
500 g Mozzarella
12 Scheiben Prosciutto
1 Bund Basilikum
2 Handvoll Rucola

1. Zwei umgedrehte Backbleche in den Backofen geben. Ofen auf 250 °C (Ober- /Unterhitze) vorheizen. Teige auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, dann jeweils zu einem dünnen runden Fladen ausrollen.

2. Parmesan fein reiben, mit Ricotta, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren und gleichmäßig auf den Pizzen verstreichen. Mozzarella zerzupfen und darüber verteilen. Mit Prosciutto und Basilikumblättchen belegen. Mit je 2 EL Olivenöl beträufeln und mit etwas Salz bestreuen.

3. Die Pizzen übereinander im Ofen 10 – 15 Min. backen, bis die Teigränder braun und knusprig sind. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit Positionen wechseln.

4. Zum Schluss mit Rucola und mehr Basilikum belegen. Olivenöl zum Beträufeln dazu reichen.

25min
Hobbykoch

Restl-Tipp:

Für alle, die kalte Pizza lieben, kann ein übrig gebliebenes Stück gut als Schul- oder Büro-Jause mitgenommen werden.

Tipp:

Sie können auch eine eckige Blechpizza machen. Dazu die Teige ausrollen und nebeneinander auf ein Backblech legen.

Cornflakes-Chicken-Nuggets
aus dem Ofen

5 Personen

4 Hühnerbrustfilets
3-4 EL Mehl
150-200 ml Buttermilch
150-200 g Cornflakes
Salz und Pfeffer
2-3 EL Olivenöl

1. Backofen auf 200 °C (Ober- / Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Hühnerbrust in Stücke schneiden. Mehl und Buttermilch in je eine Schüssel geben. Cornflakes in eine größere, tiefe Schüssel geben und die Hälfte davon mit der Hand grob zerdrücken. Buttermilch mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Hühnerbruststücke in Mehl wenden, dann in die Buttermilch und danach in die Cornflakes legen. Jedes Stück mit Cornflakes ummanteln und diesen gut andrücken.

3. Hühnernuggets auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen 10 – 15 Min. goldgelb backen.

4. Ketchup oder BBQ-Sauce zum Dippen dazu reichen.

20min
Hobbykoch

Fleischlaibchen
mit Kartoffelpüree

5 Personen

Für die Laibchen:
2 Scheiben Weißbrot
100 ml Milch zum Einweichen
1/2 Bund Petersilie
1 Ei
600 g gemischtes Faschiertes (Schwein/Rind)
1/2 Bio-Zitrone, Schale fein abgerieben
Salz und Pfeffer
3 EL Butterschmalz zum Ausbacken
100 ml Suppe zum Aufgießen
20 g Butter für die Sauce
Für das Püree:
1 kg mehlige Kartoffeln
100-150 ml Milch
4 EL Butter
Muskatnuss

1. Backofen auf 100 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Weißbrot 5 Min. in Milch einweichen. Petersilie fein hacken. Brot samt Milch, Petersilie, Faschiertem und Zitronenschale in einer Schüssel gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kleine Laibchen formen.

2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Laibchen langsam auf jeder Seite 3 – 4 Min. braten. Aus der Pfanne heben und im Backofen warm stellen.

3. Für die Sauce Bratenrückstand mit Suppe ablöschen, 1 Min. einkochen, kalte Butter in Stücken mit einem Schneebesen einrühren. Sauce warm halten.

4. Für das Püree Kartoffeln schälen in Salzwasser weich kochen. Abgießen. Durch die Kartoffelpresse drücken, Milch und Butter mit dem Schneebesen unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

5. Kartoffelpüree mit den Fleischlaibchen und Sauce anrichten. Dazu passt grüner Salat mit Ihrem Lieblingsdressing.

30min
Fortgeschritten

Tipp:

Machen Sie doch vom Faschierten gleich ein bisschen mehr und formen Sie daraus kleine Bällchen. Sie lassen sich gut einfrieren. Mit einer einfachen Tomatensauce und Nudeln serviert ist daraus schnell eine herrliche Mahlzeit zubereitet.

Kaiserschmarren
mit Rosinen

5 Personen

200 g Mehl universal
6 Eier getrennt
1 Prise Salz
370 ml Milch
70 g Zucker
2 EL Butter
1 Handvoll Rosinen
Staubzucker zum Servieren

1. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Mehl, Eigelbe, Salz und 1/3 der Milch mit einem Schneebesen glatt rühren. Restliche Milch hinzufügen und abermals glatt rühren.

2. Eiweiß mit Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Eigelb-Masse heben.

3. Butter in einer recht großen, ofenfesten Pfanne erhitzen, Teig eingießen, Rosinen darüberstreuen. 2 – 3 Min. backen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 10 Min. weiterbacken. Mit einem Pfannenwender vierteln, jedes Stück wenden und in 5 – 8 Min. fertig backen. Mit 2 Gabeln in Stücke zerreißen.

4. Mit Staubzucker bestreut servieren. Dazu passt Zwetschken-, Marillen- oder Weichselröster sowie jedes Kompott.

25min
Fortgeschritten

Tipp:

Zum Kaiserschmarren schmeckt auch Kompott aus Pfirsichhälften sehr gut. Dafür Dosenpfirsiche in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Limettensaft und Saft aus der Dose übergießen und zum Schmarren servieren.