Die schönsten Kuchen für Mama

Was wäre Muttertag ohne feierliche Kuchen! So sagen wir: Alles Gute zum Muttertag!

Espresso-Gugelhupf
mit Kaffeelikör

8-10 Personen

180 ml Wasser
80 ml starker Espresso
125 g Butter in kleinen Stücken
60 ml Kaffeelikör z.B. Kahlua
300 g glattes Mehl
1 TL Backpulver
210 g gemahlene Mandeln
330 g Zucker
85 g brauner Zucker
2 Eier
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
1/4 TL Meersalzflocken

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Kaffee, Butter und Kaffeelikör in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Mandeln, Zucker und braunen Zucker in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Eier, Buttermilch, Vanille, Salz und Buttermischung hinzufügen und glatt rühren.

3. Eine gut gefettete Gugelhupfform (Fassungsvermögen 2,5 Liter) mit der Masse füllen. Etwa 55 Min. backen. Stäbchenprobe machen. Ist der Kuchen fertig, aus dem Ofen nehmen. 10 Min. abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen.

1 Std 20min
Hobbykoch

Gewusst:

Bei der Stäbchenprobe sticht man einen Holzspieß in den Kuchen. Bleibt kein Teig mehr haften, ist der Kuchen fertig.

Olivenöl-Friands
mit süßem Thymian

10 Küchlein

120 g gemahlene Mandeln
270 g Staubzucker, gesiebt
110 g glattes Mehl, gesiebt
1/2 TL Backpulver
5 Eiweiß
1 TL Vanilleextrakt
125 ml Olivenöl extra vergine
Für den süßen Thymian:
10 kleine schöne Thymianzweige
125 ml kochendes Wasser
50 g Zucker
Für die Glasur:
240 g Staubzucker, gesiebt
2 EL kochendes Wasser
Außerdem:
Donut-Förmchen

1. Ofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Mandeln, Staubzucker, Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Eiweiß, Vanille und Öl hinzufügen und durchmischen.

2. Donut-Förmchen leicht einfetten. Mit je 2 EL der Teigmischung füllen und auf ein Backblech stellen. 12 – 15 Min. backen, bis die Küchlein goldgelb sind. Sie sollten bei Berührung federnd nachgeben. In der Form 5 Min. abkühlen lassen. Herausnehmen und auf einem Gitterrost vollständig abkühlen lassen.

3. Für die Garnitur Thymianzweige mit kochendem Wasser übergießen. 5 Min. ziehen lassen. Abseihen, gut abtropfen lassen und trocken tupfen. **

4. Zucker auf ein Tablett sieben. Zweige dazugeben und unter Rütteln mit Zucker bedecken. Zum Trocknen beiseitestellen.

5. Für die Glasur Staubzucker und Wasser glatt rühren. Die Oberseite jedes Friands in die Glasur tauchen und mit gezuckerten Thymianzweiglein belegen. 10 Min. zum Trocknen beiseitestellen, dann servieren.

35min
Hobbykoch

Tipp:

Für das Trocknen des Thymians die feuchten Blätter auf Küchenrolle auslegen und mit einer weiteren Lage Küchenrolle abdecken. Dann zart festdrücken und vorsichtig abheben.

Gewusst:

Friands sind kleine Mandelkuchen und werden unter diesem Namen gerne in Australien und Neuseeland serviert. In Frankreich nennt man sie Financiers.

Madeleines
mit Zitronenzucker

24 Stück

150 g Mehl glatt
1 TL Backpulver
150 g Zucker
4 Eier
160 g Butter in kleinen Stücken
2 EL dünnflüssiger Honig
2 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
Für den Zitronenzucker:
220 g Zucker
1 TL Zitronenschale, fein gerieben
Außerdem:
2 Madeleine-Bleche

1. Ofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Für das Topping Zucker und Zitronenschale mischen. Zitronenzucker in eine kleine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen gut verreiben. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Zucker, Eier, Butter, Honig und Vanille in der Küchenmaschine glatt rühren.

3. Den Teig in 2 leicht gefettete Madeleine- Bleche à 12 Stück füllen. 8 – 10 Min. backen, bis sie aufgehen und goldgelb sind.

4. Etwas abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und in der Zuckermischung wenden.

20min
Hobbykoch

Haselnuss-Gugelhupf
mit Haselnusslikör

8-10 Personen

250 ml Wasser
125 g Butter in kleinen Stücken
60 ml Haselnusslikör, z.B. Frangelico
300 g Mehl glatt
1 TL Backpulver
175 g gemahlene Haselnüsse
440 g Zucker
2 Eier
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
1/4 TL Meersalzflocken
Staubzucker zum Bestreuen

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Butter und Haselnusslikör in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Haselnüsse und Zucker in einer Schüssel mischen. Buttermilch, Eier, Vanille, Salz und Buttermischung dazugeben und glatt rühren.

3. Den Teig in eine gut gefettete Gugelhupfform (mit 2,5 l Fassungsvermögen) füllen. 60 Min. backen. Stäbchenprobe machen. Ist der Kuchen fertig, aus dem Ofen nehmen. 10 Min. abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. Vollständig abkühlen lassen. Erst dann mit Staubzucker bestreuen, sonst schmilzt er gleich dahin, der Zucker.

1 Std 10min
Hobbykoch

Mini-Schokoladen-Gugelhupf
mit Whisky

24 Stück

250 ml Wasser
125 g Butter in kleinen Stücken
1 EL Whisky
300 g glattes Mehl
25 g Kakao, gesiebt
1 TL Backpulver
180 g gemahlene Mandeln
440 g Zucker
2 Eier
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
1/4 TL Meersalzflocken
Für die Schokoladenganache:
250 ml Schlagobers
300 g dunkle Schokolade, fein gehackt

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Butter und Whisky in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Kakao, Backpulver, Mandeln und Zucker in einer großen Schüssel verrühren. Eier, Buttermilch, Vanille, Salz und die Buttermischung hinzufügen und glatt rühren.

3. Mini-Gugelhupfformen (mit 80 ml Fassungsvermögen) gut einfetten. Mit der Masse füllen. 25 Min. backen, Stäbchenprobe machen. Wenn die Küchlein fertig sind, aus dem Ofen holen. 5 Min. ruhen lassen, dann auf einen Gitterrost stürzen und vollständig abkühlen lassen.

4. Für die Schokoladenganache Schlagobers in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze bis kurz unter den Siedepunkt erwärmen. Die Schokolade in eine mittelgroße Schüssel geben und mit Schlagobers übergießen. 5 Min. beiseitestellen. Die Masse glatt rühren.

5. Die Oberseiten der Kuchen in die Ganache tauchen und die Glasur fest werden lassen (dauert ca. 20 Min.).

40min
Hobbykoch

Baileys-Gugelhupf
mit Karamell-Glasur

10-12 Personen

500 ml Wasser
250 g Butter in kleinen Stücken
125 ml Baileys
600 g Mehl glatt
2 TL Backpulver
180 g gemahlene Mandeln
440 g Zucker
350 g brauner Zucker
4 Eier
250 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
1/2 TL Meersalzflocken
Für die Glasur:
150 g Karamellcreme oder Dulce de leche
80 g Staubzucker
2 TL kochendes Wasser

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Butter und Baileys in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Mandeln, Zucker und braunen Zucker in einer Schüssel verrühren. Eier, Buttermilch, Vanille, Salz und die Buttermischung hinzufügen und glatt rühren.

3. Eine Gugelhupfform (mit Fassungsvermögen 3,5 Liter) gut einfetten. Teig einfüllen. 60 – 70 Min. backen. Stäbchenprobe machen.

4. Ist der Kuchen fertig, aus dem Ofen nehmen. 10 Min. abkühlen lassen, auf einen Gitterrost stürzen und dann vollständig abkühlen lassen.

5. Für die Glasur Karamellcreme, Staubzucker und kochendes Wasser in einer Schüssel glatt rühren. Über den Kuchen gießen und servieren.

1 Std 20min
Fortgeschritten

Gewusst:

Dulce de leche (Karamell-Creme) ist eine in Lateinamerika verbreitete und beliebte Milchkaramell-Creme, die als Brotaufstrich oder zum Verfeinern von Kuchen verwendet wird. Übersetzt heißt sie etwa: Süßes aus Milch.

Dulce de leche

Für 2 Gläser à 125 ml:
30 g Butter, 125 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 125 ml Vollmilch, 100 ml Kondensmilch (10 %), 1 Prise Salz

Alles gemeinsam für ca. 4 – 5 Min. sprudelnd kochen. Noch heiß in Gläser füllen und luftdicht verschließen. Vor der Verwendung eventuell kurz in einem Topf erwärmen.

Limoncello-Gugelhupf
mit Buttermilch

8-10 Personen

250 ml Wasser
60 ml Limoncello
125 g Butter in kleinen Stücken
300 g Mehl glatt
1 TL Backpulver
210 g gemahlene Mandeln
440 g Zucker
2 Eier
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
1/4 TL Meersalzflocken
Staubzucker zum Bestreuen

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Limoncello und Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Mandeln und Zucker in einer großen Schüssel mischen. Eier, Buttermilch, Vanille, Salz und Buttermischung dazugeben und glatt rühren.

3. Den Teig in eine gut gefettete Gugelhupfform (2,5 Liter Fassungsvermögen) gießen. Im Ofen 45 – 50 Min. backen. Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen nehmen. 10 Min. abkühlen lassen. Auf einen Servierteller oder eine Platte stürzen. Nach Belieben mit Staubzucker bestreuen.

60min
Hobbykoch

Tipp:

Servieren Sie den Limoncello-Gugelhupf mit Schlagobers, das mit etwas fein gehackter Zitronenschale verfeinert wurde.

Erdbeer-Gugelhupf
mit gesalzener Kokosnuss

8-10 Personen

250 ml Wasser
125 g Butter in kleinen Stücken
60 ml Kokoslikör, z.B. Batida de Coco
300 g Mehl glatt
1 TL Backpulver
140 g Kokosraspel
440 g Zucker
2 Eier
125 ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker mit echter Vanille
3 TL Meersalzflocken
5 g getrocknete Erdbeeren, gehackt
Für die Glasur:
240 g Staubzucker gesiebt
2 EL kochendes Wasser
getrocknete Erdbeeren zum Bestreuen, fein gerieben

1. Ofen auf 160 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Wasser, Butter und Kokoslikör in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beiseitestellen.

2. Mehl, Backpulver, Kokosraspel und Zucker in einer Schüssel verrühren. Eier, Buttermilch, Vanille, Salz und Buttermischung hinzufügen und glatt rühren. Erdbeeren dazugeben und gut durchmischen.

3. Eine gut gefettete Gugelhupfform (Fassungsvermögen 2,5 Liter) mit der Masse füllen, 50 – 55 Min. backen. Stäbchenprobe machen. 10 Min. abkühlen lassen, dann auf einen Gitterrost stürzen und vollständig abkühlen lassen.

4. Für die Glasur den Staubzucker und das kochende Wasser in einer Schüssel glatt rühren. Die Zuckerglasur über den Kuchen löffeln und mit fein geriebenen Erdbeeren bestreuen.

1 Std 20min
Hobbykoch

Getrocknete Erdbeeren selbst gemacht

Backblech mit Backpapier belegen. Erdbeeren vom Strunk befreien, waschen und in feine Scheiben schneiden. Auf dem Backblech auflegen, mit Staubzucker bestreuen und bei 60 °C (Umluft) im Ofen mind. 4 Stunden trocknen lassen.

Knusprige Meringues
mit Schokoladenwirbel

12 große Stück

300 ml Eiweiß (ca. 8 Eier)
440 g Zucker
2 TL weißer Essig
2 TL Maisstärke (Maizena)
200 g dunkle Schokolade, geschmolzen

1. Ofen auf 150 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Eiweiß in einer absolut fettfreien Schüssel der Küchenmaschine mit hoher Geschwindigkeit schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Nun Zucker esslöffelweise hinzufügen. Jeweils 30 Sekunden zwischen jeder Zugabe schlagen. Sobald der ganze Zucker aufgebraucht ist, die Masse mit einem Spatel von der Schüsselwand kratzen und weitere 6 Min. schlagen, bis die Mischung steif und glänzend ist.

2. Essig und Maisstärke in einer kleinen Schüssel mischen. Zur Baisermasse geben und weitere 4 Min. schlagen, bis alles gut vermischt ist.

3. 3 große Backbleche mit Backpapier belegen. Mit einem Löffel ca. 12 x 10 cm große, dicke Kleckse auf den Backblechen verteilen. Mit je 1 TL flüssiger Schokolade übergießen und mit einer Gabel in einer kreisförmigen Bewegung verteilen, sodass die Baisers den gewünschten marmorierten Look bekommen.

4. Ofentemperatur auf 120 °C reduzieren und die Baisers 50 Min. backen, bis sie trocken und knusprig sind. Ofen ausschalten und die Baisers bei geschlossener Tür vollständig abkühlen lassen.

1 Std 50min
Fortgeschritten

Wow Effekt

Die Schokoladenwirbel machen auch optisch ganz schönen Wirbel!