Die schnelle Woche

Familienküche für jeden Tag! Unsere Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. So macht tägliches Kochen Spaß!

Bunte Quinoa-Bowl
mit Avocado, Halloumi & Tahina-Dressing

2 Personen

200 g Quinoa
Salz
1 Avocado
1/2 Zitrone, ausgepresst
4 Radieschen
1 kleiner Fenchel
1 Handvoll Kirschen
1 Halloumi
Olivenöl
1 kleiner Bund Minze
Für das Dressing:
3 EL Tahina
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 TL Agavendicksaft
1 Limette, ausgepresst

1. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; 160 °C Umluft) vorheizen. Quinoa nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und auf zwei Schüsseln verteilen.

2. Avocado halbieren, Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in feine Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft marinieren. Radieschen und Fenchel fein hobeln. Kirschen halbieren und entkernen. Gemeinsam dekorativ auf der Quinoa anrichten.

3. Halloumi in Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit etwas Olivenöl auf beiden Seiten 3 – 4 Min. bei mittlerer Hitze goldgelbbraten. Ebenfalls auf der Quinoa anrichten. Minzblätter von den Stängeln zupfen und darüberstreuen.

4. Für die Sauce alle Zutaten in einer Schüssel mischen, eventuell mit etwas Wasser verdünnen und abschmecken. Quinoa-Bowls mit der Tahina-Sauce beträufeln. Dazu schmeckt getoastetes Toastbrot.

25min
Hobbykoch

Schnelle Ratatouille
mit Spiegelei

2 Personen

1 Zwiebel, fein gewürfelt
3 EL Olivenöl (+ etwas zum Braten & Beträufeln)
400 g Gemüse, z.B. Paprika, Zucchini & Melanzani (geputzt & grob gewürfelt)
je 2 Thymian- und Rosmarinzweige
Salz und Pfeffer
1 Handvoll schwarze Oliven, kernlos
5 getrocknete Tomaten
30 g Kapern, aus dem Glas
250 g Tomaten, gewürfelt
1 Schuss Balsamicoessig
1/2 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
1 Handvoll Petersilie
2 Eier

1. Zwiebel in einem Topf mit etwas Olivenöl bei schwacher Hitze 5 – 10 Min. glasig braten.

2. Die Gemüsewürfel in einer Pfanne in Olivenöl bei starker Hitze mit Thymian,Rosmarin, Salz und Pfeffer scharf anbraten. Zu den Zwiebeln in den Topf geben.

3. Oliven, getrocknete Tomaten und Kapern hacken und dazugeben. Tomatenwürfel, Balsamico, 3 EL Olivenöl und Orangenschale hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 10 Min. einkochen lassen.

4. Petersilie fein hacken. Spiegeleier braten und die Petersilie zum Schluss unter die Ratatouille mischen. Gemüse auf Tellern verteilen und je 1 Spiegelei daraufsetzen. Mit gutem Weißbrot zum Tunken servieren. Etwas Olivenöl zum Beträufeln dazu reichen

20min
Hobbykoch

Tipp:

Ratatouille schmeckt besonders gut, wenn die Gemüsesorten einzeln gebraten werden.

Tomaten-Tarte-Tatin
mit Oliven

2 Personen

1 Pkg. Quiche-Teig, z.B. Tante Fanny
5 getrocknete Tomaten in Öl
2 EL kleine Oliven, kernlos
2 - 3 Thymianzweige, abgezupft
1 TL Zucker
2 EL Butter + etwas für die Form
Salz und schwarzer Pfeffer
500 g Cherrytomaten, halbiert
etwas abgeriebene Bio-Zitronenschale
Thymian, zum Garnieren

1. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; 160 °C Umluft) vorheizen. Eine Tarteform (20 cm Ø) oder 2 kleine Tarte-Förmchen gut buttern. Eingelegte Tomaten hacken und mit Thymianblättchen und Oliven in einer Pfanne mit 3 – 4 EL des Tomatenöls bei mittlerer Hitze kurz durchschwenken. Mit Zucker karamellisieren. Butter dazugeben und schmelzen lassen. Salzen und pfeffern. In die Form geben und am Boden verteilen.

2. Halbierte Tomaten mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen. Teig darüberlegen (er sollte die Tomatenvollständig bedecken und noch mindestens 2 cm überstehen). Teig am Rand unter die Tomaten klappen.

3. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. 15 – 20 Min. im Ofen backen.

4. Tarte aus dem Ofen nehmen. Vorsichtig auf einen Teller stürzen.

25min
Hobbykoch

Tipp:

Ca. 250 g Ziegenfrischkäse und gehackte Kräuter, vermischt und zu Nockerln geformt, schmecken herrlich dazu!

Marillenknödel
mit Bröseln

2 Personen

Für die Knödel:
250 g Topfen
2 EL Grieß + etwas für die Arbeitsfläche
2 EL Semmelbrösel
2 EL Öl
1 Ei
1 TL Bio-Zitronenschale, abgerieben
Salz
6 - 8 Marillen
6 - 8 Zuckerwürfel
Zucker
Für die Brösel:
50 g Semmelbrösel
3 EL Zucker
1/2 TL gemahlener Zimt
20 g Butter
Staubzucker, zum Servieren

1. Für den Teig Topfen, Grieß, Brösel, Öl, Ei, Zitronenschale und 1 Prise Salz mit einem Holzlöffel mischen und 10 Min. kalt stellen.

2. Marillen vorsichtig entkernen und mit je 1 Zuckerwürfel füllen. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, je 1/2 TL Salz und Zucker hinzugeben und zum Kochen bringen.

3. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Strang rollen, Teigstücke je nach Marillengröße abschneiden und Kugeln formen. Flach drücken, mit je 1 Marille rundherum gut schließen. Knödel formen und sofort in das kochende Wasser gleiten lassen. Hitze reduzieren und die Knödel zugedeckt bei sehr niedriger Hitze 10 – 15 Min. ziehen lassen.

4. Semmelbrösel, Zucker und Zimt in Butter in einer Pfanne goldgelb rösten.

5. Knödel aus dem Wasser heben. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen. Knödel mit restlichen Bröseln und Staubzucker servieren.

30min
Fortgeschritten

Tipp:

Die Knödel schmecken auch mit anderen saisonalen Früchten wie Zwetschken oder Erdbeeren.

Zitronenrisotto
mit Saiblingsfilet & knusprigem Salbei

2 Personen

1 Zwiebel, fein gewürfelt
je 2 EL Butter und Olivenöl
200 g Risottoreis
2 Thymianzweige
1 Bio-Zitrone, Saft & abgeriebene Schale
1-2 EL Kapern
100 ml trockener Weißwein, warm
700 ml Gemüsesuppe
40 g Parmesan
1 EL Crème fraîche
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Saiblingsfilets
1 EL Olivenöl
3-4 Salbeiblätter

1. Zwiebel mit Butter und Olivenöl in einem großen Topf anschwitzen. Reis hinzufügen und 3 – 4 Min. unter Rühren glasig werden lassen. Thymianzweige, Zitronenschale und -saft dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen. Kapern hinzufügen. Flüssigkeit einkochen.

2. 1 Schöpfer Gemüsesuppe beifügen und bei schwacher Hitze rühren, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen ist. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis der Reis bissfest ist. Parmesan reiben und zusammen mit der Crème fraîche unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. In der Zwischenzeit Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Fischfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen. Salbeiblätter rundherum verteilen. Bei kleiner Hitze auf jeder Seite 4 – 5 Min. braten.

4. Risotto mit dem Fisch anrichten. Evtl. mit extra Olivenöl beträufeln und mit gebratenem Salbei garnieren.

25min
Fortgeschritten

Tipp:

Oliven und Zitronenschale sind zusätzlich eine gute Garnitur.