Am Tisch mit

Hier stellen wir Ihnen die Besten ihres Fachs vor und holen uns Antworten auf oft gestellte Fragen.

Toni Polster

Aus Anlass der heurigen Fußball-WM plaudern wir mit der Fußballerlegende, dem Trainer und Rekordtorschützen über seine Kochkünste, Sportlernahrung und sein Lieblingsessen.

friends: Wenn Sie mit Freunden im Fernsehen Fußball schauen, gibt es da auch was Richtiges zu essen? Und wenn ja was?

TP: Es gibt immer etwas zu essen – logisch. Meistens aus dem Land von einem der Clubs. Als wir Anfang April FC Sevilla gegen Bayern München geschaut haben, gab es Tapas. Zubereitet hat sie meine Birgit.

friends: Kochen Sie manchmal selbst für Freunde?

TP: Eher nicht. Ich habe weder das Herd- noch das Koch-Gen. In meiner DNA steht: Genieße das, was dir die anderen mit Liebe und Begeisterung zubereiten. Meine Freunde sind viel bessere Köche als ich. Da sind sogar Profis darunter! Jeder soll das tun, was er besonders gut kann. Ich kümmere mich dann um die Getränke. Zum Beispiel suche ich den passenden Wein aus und decke den Tisch.

friends: Wer kocht bei Ihnen zu Hause?

TP: Meine Birgit. Sie kocht gesundheitsbewusst, ausgewogen, sensationell variantenreich und außerdem so, dass es mir schmeckt!

friends: Was essen Sie gar nicht?

TP: Fliegenpilze und Insekten.

 

friends: Was muss man als Spitzensportler bei der Ernährung beachten?

TP: Das ist von der Sportart abhängig. Ein Abfahrer ernährt sich anders als ein Marathonläufer oder ein Fußballer. Die Ernährung während der Trainings- und Aufbauphase ist eine völlig andere als vor einem Wettkampf. Heute gehört zum Trainerstab im Spitzensport auch ein Ernährungscoach. Auf die sollte man sich verlassen können.

friends: Was würden Sie jungen Menschen, die im Spitzensport erfolgreich sein wollen, raten?

TP: Nicht zu schnell hoch hinaus zu wollen und Ratschläge von ehemaligen Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ernst zu nehmen. Oder die von Vertrauenspersonen. Deren Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.

friends: Kann man den Körper mit Nahrung aktiv unterstützen?

TP: Davon bin ich 100%ig überzeugt. Ich habe meine gesamte Karriere darauf geschaut, was ich esse.

friends: Was essen Sie am liebsten? Und warum?

TP: Ich esse am liebsten alles, was mir schmeckt. Aber so ein saftiges Steak und ein schönes Glaserl Rotwein dazu, da kann ich nie Nein sagen.

friends: Wer gewinnt die WM?

TP: Deutschland wird wieder Weltmeister.

friends: Welches ist Ihr Lieblingsteam?

TP: Aktuell SC Wiener Viktoria (da bin ich Trainer), unser Nationalteam und alle Clubs, bei denen ich gespielt habe.

Voll & ganz

In der österreichischen Nationalmannschaft kam der Stürmer bei insgesamt 95 Länderspielen zum Einsatz. Er erzielte 44 Treffer und gilt damit als bislang erfolgreichster Länderspiel-Torschütze in der österreichischen Fußballgeschichte. Er nahm an den Fußball-Weltmeisterschaften 1990 in Italien und 1998 in Frankreich teil.