Die schnelle Woche

Familienküche für jeden Tag! Unsere Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. So macht tägliches Kochen Spaß!

Geschmorte Hühner-Oberkeulen
mit Kirschtomaten & Oliven

4 Personen

4 Hühner-Oberkeulen
1 EL Olivenöl
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Currypulver
1 TL Apfelessig
Salz und Pfeffer
300 g Kirschtomaten
2 TL Blütenhonig
3 Thymianzweige
4 EL schwarze Oliven
200 g Bulgur

1. Backofen auf 200 °C (Umluft; 220 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Hühneroberkeulen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Olivenöl, Papr ika, Curry, Essig, Salz und Pfeffer vermischen, auf den Keulen verteilen und gut einmassieren. Keulen auf der Hautseite 3 – 4 Mal einschneiden, das hilft dem Huhn, schneller durchzugaren.

2. Kirschtomaten halbieren und mit Honig und etwas Salz mischen. Gemeinsam mit dem Thymian um die Hühnerkeulen ver teilen. Oliven ebenfalls auf dem Blech verteilen.

3. Die Hühnerkeulen im vorgeheizten Backofen 20 Min. goldbraun braten.

4. In der Zwischenzeit den Bulgur zubereiten. Dafür 500 ml Wasser mit ½ TL Salz aufkochen, Bulgur einrieseln lassen und 7 – 8 Min. köcheln. Anschließend den Topf vom Herd ziehen und zugedeckt 10 – 15 Min. ausquellen lassen.

5. Hühnerkeulen mit allen Zutaten und Bulgur anr ichten. Eventuell mit Basilikum garnieren.

30min
Hobbykoch

Kartoffelstrudel
mit Eierschwammerln

4 Personen

300 g Eierschwammerl
1 Schalotte
1 EL Butter
50 g Butter, geschmolzen
Salz und Pfeffer
25 g Liebstöckel, fein gehackt
2 große Kartoffeln (ca. 400 g, gekocht)
1 Becher Sauerrahm
2 Pkg. Strudelteig
125 g gemischter Blattsalat
1 EL Olivenöl

1. Backofen auf 200 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Eierschwammerl halbieren. Schalotte in dünne Streifen schneiden und in 1 EL Butter 3 Min. weich dünsten. Eierschwammerl hinzufügen, weitere 5 Min. anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Liebstöckel würzen.

2. Kartoffeln schälen und mit einer Gabel grob zerdrücken, Schwammerl hinzufügen und 1 EL Sauerrahm unterheben. Die Arbeitsfläche mit einem Tuch bedecken und ein Strudelblatt darauflegen. Mit zerlassener Butter bestreichen. Das zweite Teigblatt darauflegen, wieder mit Butter bestreichen. Mit allen Strudelblättern so vorgehen.

3. Kartoffelmasse auf dem unteren Drittel der Strudelblätter verteilen, dabei etwa 2 cm links und rechts frei lassen. Mit Hilfe des Tuches etwas einrollen, dann die Enden einschlagen und fertig einrollen.

4. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen 15 – 20 Min. hellbraun backen.

5. Salat mit Olivenöl und einer guten Prise Salz marinieren und auf Tellern anrichten. Strudel in Stücke schneiden und auf dem Salat anrichten.

25min
Fortgeschritten

Tipp:

Die Blätter werden in mehreren Schichten übereinandergelegt, damit der Strudel nicht platzt und außen richtig schön knusprig wird.

Restl-Tipp:

Den restlichen Sauerrahm mit gehackten Kräutern (z.B. Petersilie, Dille, Schnittlauch), Salz und Pfeffer mischen und als Dip zum Strudel reichen.

Zucchini-Mais-Pancakes
mit Zitronendip

ca. 25 Stück

160 g Dinkelmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Ei
250 ml Buttermilch
1 Schuss Mineralwasser
2 EL Olivenöl
Salz
1 Maiskolben, roh
1 Zucchini (ca. 180 g)
Für den Dip:
1 Becher Sauerrahm
1 Bio-Zitrone
1 TL Olivenöl
Salz & Pfeffer
Außerdem:
Butter zum Backen
Thymian zum Garnieren

1. In einer großen Schüssel Mehl und Backpulver vermengen. In einer weiteren Schüssel Ei, Buttermilch, Mineralwasser, Olivenöl und etwas Salz mischen. Die Mehlmischung unterrühren. Mais mit einem Messer vom Kolben schneiden, Zucchini grob reiben und beides unter den Teig heben.

2. Eine Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und mit etwas Butter ausstreichen. Ca. 2 EL Teig pro Pancake in die Pfanne geben und pro Seite ca. 2 – 3 Min. backen.

3. Sauerrahm mit Zitrone und Öl vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pancakes mit dem Sauerrahm anrichten, mit Thymian garnieren.

15min
Hobbykoch

Tipp:

Die Pancakes schmecken auch mit anderem Gemüse, z.B. mit Erbsen & Kartoffelwürfeln oder mit geriebenem Gemüse wie Kartoffeln oder Süßkartoffeln.

Kohlrabi-Kokos-Suppe
mit Huhn & Ei

4 Personen

1 EL Olivenöl
2 Schalotten
3 Kohlrabi (ca. 600 g)
1 TL geriebener Ingwer
1 Bio-Zitrone, Saft & abgeriebene Schale
300 ml Gemüse- oder Hühnersuppe
200 ml Kokosmilch
2 Eier
2 Hühnerbrustfilets
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
2 Minzzweige

1. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten schälen, halbieren und in Streifen schneiden, etwa 5 Min. im Olivenöl schmoren. Kohlrabi schälen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Mit Ingwer und abgeriebener Zitronenschale in den Topf geben. Saft der Zitrone hinzufügen, mit Suppe und Kokosmilch aufgießen und etwa 15 Min. zugedeckt köcheln lassen.

2. Die Eier 7 Min. kochen, kalt abschrecken, schälen und halbieren.

3. Hühnerfleisch in Streifen bzw. Scheiben schneiden und in der heißen Suppe auf mittlerer Flamme ca. 5 Min. gar ziehen lassen.

4. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Schälchen anrichten, mit Ei und Minze garnieren und servieren.

20min
Hobbykoch

Tipp:

Je kleiner man die Gemüsewürfel schneidet, desto schneller ist die Suppe fertig!

Auf die gleiche Art kann man auch jedes andere feste Gemüse zu einer Suppe verarbeiten z.B. Rote Rüben, Kartoffeln, Karotten.

Überbackener Fisch
mit Baguette & Kräutern

4 Personen

2 EL Butter + mehr zum Belegen
500 g Zanderfilet ohne Haut
Salz & Pfeffer
1 Bio-Zitrone
1/4 Baguette, ca. 25 g
1/2 Bund Dill
8 grüne Oliven
2 TL Kapern
1-2 TL Olivenöl zum Beträufeln

1. Backofen auf 170 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen.

2. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, Fisch in 4 Stücke schneiden und in die Form legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 1 TL Zitronenschale darüberreiben, Zitrone halbieren, Saft auspressen und über den Fisch träufeln. Baguette brechen, in kleine Stücke zupfen und über dem Fisch verteilen.

3. Dill vom Stängel zupfen und gemeinsam mit Oliven und Kapern ebenfalls auf dem Fisch verteilen. Mit Olivenöl beträufeln, mit Butterflöckchen belegen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 8 – 10 Min. backen.

15min
Hobbykoch