Say Cheese

Die leicht salzige Note, die der klassische Cheesecake durch den Frischkäse erhält, bringt Genießer zum Lächeln. Wir lieben CHEESECAKE und schlagen neben dem New Yorker Klassiker auch ein paar neue Kombinationen vor.

Schoko-Cheesecake
mit Salzkaramell-Sauce

Für 1 Springform von 26 cm Ø

Für den Teig:
250 g Weizenmehl
100 g Kristallzucker
2 EL echter Kakao
1 Prise Salz
150 g Butter (weich)
Für die Füllung:
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
1 EL Speisestärke
200 ml Milch
750 g Magertopfen
5 Eier Größe M
100 g Kristallzucker
100 g Kristallzucker
60 g Butter
90 g Obers
1 TL Fleur de Sel

1. Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Fingern zu Streuseln verkneten. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen, Streusel als Boden und Rand fest hineindrücken. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

2. Für die Füllung Puddingpulver, Speisestärke und Milch glatt rühren. Topfen, Eier und Zucker unterrühren. Creme in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen auf der untersten Schiene ca. 55 Min. backen. Backofen ausschalten, Ofentür öffnen und den Kuchen noch 10 Min. im Ofen stehen lassen. Dann erst herausnehmen und auf einem Kuchengitter mindestens 4 Stunden auskühlen lassen.

3. Für die Sauce Zucker in einem Topf bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam schmelzen. Sobald der Zucker hell karamellfarben ist, den Topf vom Herd nehmen und die Butter stückchenweise unterrrühren (Achtung, das kann spritzen!). Den Topf wieder auf den Herd stellen, Obers dazugießen und so lange rühren, bis die Sauce wieder glatt ist. 1/2 TL Meersalz unterrühren und die Sauce ganz abkühlen lassen (sie wird beim Abkühlen etwas fester).

4. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und in Stücke schneiden. Mit der Salzkaramell-Sauce beträufeln und mit den übrigen Salzflocken bestreuen.

40min
Fortgeschritten

Cheesecake mit Pekannuss-Streuseln

Für 1 Kuchen ca. 24x24 cm

Für die Streusel:
100 g Kokosöl oder Butter
125 g Pekannüsse
100 g Rohrzucker
225 g Weizenmehl
1 TL Zimt
1 Prise Salz
100 g kernige Haferflocken
Für die Füllung:
3 Eier Größe M
160 g Rohrzucker
500 g Magertopfen
300 g Frischkäse
2 EL Zitronensaft
1/2 TL Vanillearoma
50 g Speisestärke

1. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Für die Streusel Kokosöl bzw. Butter schmelzen. 75 g Pekannüsse fein hacken. Mit lauwarmem Kokosöl bzw. Butter, Zucker, Mehl, Zimt, Salz und Haferflocken vermischen.

2. Den Boden einer quadratischen Springform mit Backpapier auslegen und 3/4 der Streusel als Boden fest hineindrücken. Im Backofen auf unterster Schiene 15 Min. vorbacken, herausnehmen und die Temperatur auf 160 °C reduzieren.

3. Inzwischen für die Füllung Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee ganz dick ist. Topfen, Frischkäse, Zitronensaft, Vanillearoma und Eigelb mit einem Schneebesen kurz, aber gründlich verrühren. Die Speisestärke mit etwas Topfenmasse in einer separaten Schüssel glatt rühren und dann erst unter die restliche Creme rühren. Den Eischnee unterheben. Die Creme auf dem Keksboden verstreichen.

4. Übrige Pekannüsse grob hacken, mit den restlichen Streuseln mischen und auf dem Kuchen verteilen. Im Ofen auf der untersten Schiene 60 Min. backen. Dann im ausgeschalteten Ofen weitere 10 Min. stehen lassen. Den Kuchen vor dem Anschneiden mindestens 4 Stunden in der Form auskühlen lassen.

40min
Hobbykoch

New York Cheesecake mit Frischkäse & Obers

Für 1 Springform von 20 cm Ø

Für den Keksboden:
50 g Butter
100 g Butterkekse
Für die Füllung:
750 g Frischkäse Doppelrahmstufe
150 g Kristallzucker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier Größe M
2 EL Zitronensaft
30 g Speisestärke
150 g Obers
Außerdem:
1 breite Auflaufform

1. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und die Form außen mit Alufolie gut einschlagen, damit das Wasser vom Wasserbad nicht in die Form läuft.

2. Für den Boden Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerkrümeln, mit der flüssigen Butter mischen und auf dem Boden der Form gut festdrücken. Keksboden 10 Min. vorbacken, dann herausnehmen und die Temperatur auf 150 °C reduzieren.

3. Inzwischen für die Füllung Frischkäse mit Zucker, Vanilleextrakt, Eiern und Zitronensaft verrühren. Die Stärke mit ca. 1 EL Obers glatt rühren und dann klümpchenfrei unter die Frischkäsemasse rühren. Restliches Obers ebenfalls unterrühren.

4. Die Creme in die Form füllen und glatt streichen. Die Auflaufform mit heißem Wasser füllen, Springform hineinstellen und auf unterster Schiene in den Ofen schieben. 60 Min. backen. Wenn der Kuchen fertig ist, sollte er kaum noch wackeln, wenn man leicht an der Form rüttelt. Kuchen aus der Auflaufform nehmen, Alufolie entfernen und den Kuchen auf einem Kuchengitter 2 Stunden abkühlen lassen. Mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 6 Stunden oder über Nacht in der Form – nicht im Kühlschrank, sonst reißt die Oberfläche – abkühlen lassen.

40min
Fortgeschritten

Gewusst

Durch das Backen im Wasserbad wird der Cheesecake besonders cremig!

Geswirlter Cheesecake
mit Lime Curd & Baisercrush

Für 1 Springform von 26 cm Ø

Für das Lime Curd:
110 ml Limettensaft 6-8 Limetten
60 g Butter
100 g Kristallzucker
2 Eier Größe M
Für den Keksboden:
100 g Butter
200 g Butterkekse
Für die Füllung:
700 g Frischkäse Doppelrahmstufe
200 g Sauerrahm
2 Eier Größe M
125 g Kristallzucker
Außerdem::
1 Bio-Limette
ca. 6 Baisers

1. Für das Lime Curd Limettensaft in einem Topf erhitzen, Butter und Zucker darin auflösen. Eier in einer Schüssel verquirlen. Warme Limettensaft-Mischung unter Rühren zu den Eiern gießen, dann alles zurück in den Topf gießen. Bei kleiner Temperatur und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Creme eindickt (aber Achtung, sie darf nicht kochen!). In eine Schüssel umfüllen, die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 1 Stunde ganz abkühlen lassen.

2. Für den Boden Butter schmelzen. Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerkrümeln und mit der flüssigen Butter mischen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, Keksmasse als Boden gut festdrücken. Backofen auf 170 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

3. Frischkäse, Sauerrahm, Eier und Zucker mit dem Handmixer glatt rühren. Creme auf den Keksboden gießen. Lime Curd klecksartig auf der Creme verteilen. Mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

4. Kuchen im Ofen auf unterster Schiene 45 Min. backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

5. Limette heiß abspülen, trocken reiben und die Schale in langen Streifen abraspeln. Dafür einen Zestenreißer verwenden oder die Schale mit dem Sparschäler dünn abschneiden und mit dem Messer in feine Streifen schneiden.

6. Kuchen aus der Form lösen und mit grob zerkrümelten Baisers und Limettenschale verzieren.

45min
Fortgeschritten

Gewusst

Lime Curd oder Lemon Curd ist eine besonders in England und Amerika verbreitete Zitronencreme, die aus Eiern, Zucker, Butter und Zitronen oder Limetten hergestellt wird.

Orangen-Cheesecake
mit Vollkornkeksen & Ahornsirup

Für 8 Küchlein

Für den Keksboden:
100 g Butter
200 g Vollkorn-Butterkekse
Für die Füllung:
1/2 Vanilleschote
3 Eier Größe M
250 g Ricotta
250 g Magertopfen
100 g Blütenhonig
1 Prise Salz
Bio-Zitrone 1
25 g Speisestärke
Außerdem:
Butter zum Einfetten
1 große Orange
4 EL Ahornsirup

1. Für den Boden Butter schmelzen. Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerkrümeln, mit flüssiger Butter mischen. Ein Blech mit Backpapier belegen. Die Dessertringe mit Butter einfetten und auf das Blech stellen. Kekskrümelmasse als Boden fest hineindrücken. Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

2. Für die Füllung Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Die Eier mit Ricotta, Topfen, Honig, Salz, Zitronensaft, Zitronenschale und Vanillemark mit dem Handmixer kurz glatt rühren. Die Speisestärke zuerst mit etwas Füllung in einer separaten Schüssel glatt rühren und erst dann unter die restliche Creme rühren.

3. Die Creme in die Förmchen füllen, mit den Händen von unten gegen das Blech klopfen, sodass sich die Creme gleichmäßig in den Förmchen verteilt. Im Ofen auf mittlerer Schiene 30 Min. backen. Das Blech herausnehmen und die Törtchen auf dem Blech ganz auskühlen lassen.

4. Die Schale der Orange mitsamt der weißen Haut mit einem Messer dick abschälen, dann die Orangen quer in dünne Scheiben schneiden. Törtchen aus den Dessertringen lösen, je eine Orangenscheibe darauflegen und mit etwas Ahornsirup beträufeln.

40min
Hobbykoch

Cheesecake mit Oreos

Für 1 Kuchen ca. 24x24 cm

Für den Keksboden:
80 g Butter
200 g Oreos
Für die Füllung:
600 g Frischkäse Doppelrahmstufe
100 g Agavendicksaft
2 EL Weizenmehl
2 Eier Größe M
2 Eigelb
1 TL Vanilleextrakt
50 g Obers
50 g Oreos
Zum Verzieren:
2 EL Sauerrahm
6 Oreos

1. Für den Boden Butter schmelzen. Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerkrümeln und mit der flüssigen Butter gut vermischen. Den Boden einer quadratischen Springform mit Backpapier auslegen, Keksmasse als Boden festdrücken. Backofen auf 200 °C (Ober- / Unterhitze; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

2. Für die Füllung den Frischkäse mit dem Handmixer kurz cremig aufschlagen. Agavendicksaft, Mehl, Eier, Eigelb, Vanilleextrakt und Obers kurz unterrühren. Kekse jeweils vierteln. Die Hälfte der Frischkäsecreme auf dem Teigboden verstreichen, Kekse darauf verteilen und mit der übrigen Creme bedecken. 15 Min. im Ofen auf unterster Schiene backen. Dann die Temperatur auf 120 °C reduzieren. Kuchen weitere 25 Min. backen. Backofentür öffnen und den Kuchen im ausgeschalteten Ofen 10 Min. stehen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

3. Kuchen in Stücke schneiden. Jedes Stück mit einen kleinen Klecks Sauerrahm und einem halben Oreo-Keks verzieren.

40min
Hobbykoch