Muttertag

Es gibt Dinge, die man nie vergisst! Dazu gehören die Lieblingsspeisen aus Mamas Küche. Zum MUTTERTAG feiern wir mit diesen herrlichen Rezepten den Geschmack unserer Kindheit. Dazu gibt’s jeweils einen Tochter-Twist für die nächste Generation. Der soll es ja auch noch schmecken!

SEMMEL-KNÖDEL
mit Champignon-Rahm-Sauce

4 Personen

1 gelbe Zwiebel
50 g Butter
1 Bund Petersilie
250 g Semmelwürfel
3 Eier
160 ml Milch
Salz
40 g Mehl, griffig
1 gelbe Zwiebel
1 EL Butter
300 g Champignons
Salz und Pfeffer
150 ml Gemüse- oder Rindsuppe
150 ml Schlagobers
150 g Sauerrahm
½ EL Mehl
½ Bund Petersilie
1 Bio-Zitrone, Saft & abgeriebene Schale
Majoran- oder Oreganoblättchen zum Garnieren

1. Für die Semmelknödel Zwiebel schälen, halbieren, fein würfeln und in einer Pfanne mit Butter goldgelb anrösten. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Semmelwürfel in eine Schüssel geben. Eier und Milch mit einer Gabel verschlagen und über die Semmelwürfel gießen. Petersilie und abgekühlte Zwiebelwürfel hinzufügen, salzen und alles mit den Händen gut mischen. 10 Min. quellen lassen. Nun das Mehl locker unterheben und mit nassen Händen Knödel formen.

2. In reichlich siedendes Salzwasser einle-gen, ca. 10 Min. schwach wallend kochen.

3. Für die Champignonsauce Zwiebel schälen, halbieren, fein würfeln, in einer Pfanne mit Butter glasig dünsten. Champignons in Scheiben schneiden bzw. ganz kleine Pilze halbieren. Hinzufügen und 5 Min. mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Suppe und Schlagobers aufgießen, 3 Min. dünsten. Sauerrahm mit Mehl glatt rühren. Zu den Pilzen geben und einmal aufkochen lassen. Petersilienblättchen abzupfen, fein hacken und unterrühren. 1 TL fein geriebene Zitronenschale und 1 Schuss Zitronensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Sauce in eine Schüssel geben, Knödel abseihen und kurz abtropfen lassen. Auf die Sauce setzen. Mit Majoran- oder Ore-ganoblättchen garniert servieren.

30min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

Anstelle von Champignons Kräuterseitlinge und Austernpilze verwenden und je ½ TL Koriander, Kreuzkümmel und Senfkörner mit den Pilzen mitrösten. Anstelle von Sauerrahm Crème fraîche verwenden und auf Mehl verzichten. 

RINDSUPPE
mit Wurzelgemüse & Frittaten

4 Personen

1 Zwiebel
500 g Suppenfleisch vom Rind
500 g Suppenknochen vom Rind
1 – 2 Bund Suppengemüse
½ Lauchstange
Salz
10 Pfefferkörner
2 Petersilienzweige
Schnittlauch für die Garnitur
2 Eier
200 ml Milch
150 g Mehl, glatt
1 Prise Salz
50 ml Soda- oder Mineralwasser mit Kohlensäure
1 – 2 EL Butter zum Ausbacken

1. Die Zwiebel samt Schale halbieren, in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl an den Schnittflächen sehr dunkel bräunen. Fleisch und Knochen in möglichst kaltem Wasser waschen. Wurzelgemüse schälen, Lauch der Länge nach halbieren und wa­schen. Knochen mit ca. 3 ½ l kaltem Wasser langsam zum Kochen bringen, leicht salzen und das Fleisch einlegen. Aufsteigenden Schaum immer wieder abschöpfen. Pfeffer­körner, Zwiebelhälften, Suppengemüse (je 1 Karotte, gelbe Rübe und Petersilienwur­zel für die Garnitur zurückbehalten), Pe­tersilienzweige hinzufügen und die Suppe leicht wallend 2 Stunden kochen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Frittaten zu­bereiten. Dazu Eier und die Hälfte der Milch mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig rühren. Restliche Milch und Soda­ oder Mineralwasser hinzufügen, Teig glatt rühren und 30 Min. rasten lassen.

3. Etwas Butter in einer flachen Pfanne aufschäumen lassen. 1 Schöpfer Teig ein­gießen, Pfanne dabei so drehen, dass sich der Teig gleichmäßig am Pfannenboden verteilt. Palatschinke hellbraun backen, wenden, fertig backen und aus der Pfanne auf ein Teller heben. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

4. Je 2 Palatschinken aufeinanderlegen, eng einrollen und in 3 – 5 mm dicke Schei­ben schneiden.

5. Restliches Wurzelgemüse schälen und in sehr feine Streifen schneiden. In ge­salzenem Wasser 1 Min. blanchieren und kalt abschrecken.

6. Suppe abseihen, mit Salz abschmecken und gemeinsam mit den Frittaten und dem Gemüse in tiefen Tellern anrichten. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

2 Std 30min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

Für einen Asia-Touch 2 Scheiben Ingwer und ½ Stängel Zitronengras in der Suppe mitkochen. Frittatenteig mit ½ Bund fein gehackter Kräuter-mischung (Koriander, Minze, Petersilie) und ein wenig rotem Chili verfeinern.

KALBSBUTTER-SCHNITZEL
mit Kartoffelpüree & Röstzwiebeln

4 Personen

800 – 1000 • g g Kartoffeln, mehlig
120 g Butter
150 – 200 ml Milch
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
50 g Semmelwürfel
100 ml Milch
½ Bund Petersilie
600 g Kalbsfaschiertes
1 Ei
½ TL Bio-Zitronenschale, fein gerieben
Salz und Pfeffer
2 – 3 EL Butterschmalz zum Braten
100 ml Rindsuppe zum Aufgießen für die Sauce
20 g kalte Butter, in Stücken
2 gelbe Zwiebeln
3 EL Mehl, universal
ca. 200 g Butterschmalz oder 200 ml Frittieröl
Salz

1. Für das Kartoffelpüree Kartoffeln schälen, in Salzwasser ca. 25 – 30 Min. weich kochen. Durch die Kartoffelpresse drücken, Milch und Butter hinzufügen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und warm halten.

2. Während die Kartoffeln kochen, Butterschnitzel zubereiten: Backofen auf 100 °C Ober­ / Unterhitze vorheizen. Sem­melwürfel in Milch 5 Min. einweichen. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Semmelwürfel (samt Milch vom Einweichen, falls nicht ohnehin aufge­saugt), Petersilie, Faschiertes, Ei und Zitro­nenschale in einer Schüssel gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Laibchen formen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Laibchen darin langsam auf jeder Seite für 3 – 4 Min. braten. Aus der Pfanne heben und im Backofen bei 100 °C warm stellen.

3. Für die Sauce den Bratenrückstand mit Suppe ablöschen. 1 Min. einkochen. Kalte Butter in Stücken mit einem Schneebesen einrühren, um die Sauce zu binden. Sauce abseihen und warm halten.

4. Für die Röstzwiebeln Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel­ringe auf einem Teller im Mehl wenden und gut panieren. Eine Pfanne fingerhoch mit Butterschmalz oder Öl füllen und erhitzen. Die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. goldbraun braten. Dabei nach ca. 30 Sekunden wenden.

5. Zwiebelringe auf Küchenrolle abtrop­fen lassen und salzen.

6. Kartoffelpüree mit den Laibchen, der Sauce und den Zwiebeln anrichten. Dazu passt grüner Salat.

60min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

Anstelle von Röstzwiebeln mit einem frisch marinierten Kräutersalat toppen.

PASTA ASCIUTTA
mit Parmesan

4 – 6 Personen

1 rote Zwiebel
100 g Knollensellerie
2 Karotten
200 g Stangensellerie
2 EL Olivenöl
1 TL Zucker
100 g Speckwürfel
2 Rosmarinzweige
je 1 TL Oregano und Thymian, getrocknet
1 TL Salz
500 g Faschiertes vom Rind
1 EL Tomatenmark
50 ml Rotwein
2 Dosen Tomaten in Stücken, je 400 g
1 EL Butter
schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
400 g Spaghetti
Parmesan zum Servieren

1. Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. Knollensellerie und Karotten schälen. Beide Selleriesorten und Karotten fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne mit-telstark erhitzen. Zwiebel darin goldbraun rösten. Zucker hinzufügen und karamelli-sieren. Speck und gewürfeltes Gemüse da-zugeben und unter Rühren 10 Min. rösten.

2. Gewürze und Salz hinzufügen. Weitere 5 Min. rösten. Faschiertes hinzufügen und weitere 5 Min. braten. Tomatenmark hinzufügen. Mit Rotwein ablöschen. Dosen tomaten hinzufügen, Dosen mit ca. 150 ml Wasser ausspülen und Tomaten-wasser ebenfalls zur Sauce geben. Bei kleiner Hitze 40 – 50 Min. schmoren. Zum Schluss Butter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Spaghetti laut Packungsanleitung in Salzwasser kochen, abseihen. Mit der Sauce mischen. Auf Tellern verteilen und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

1 Std 20min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

1 EL Oliven, 1 TL Kapern und 5 grob gehackte sonnengetrocknete Tomaten in die Sauce geben.
Anstelle von Spaghetti Dinkel-Pasta oder frische Tagliatelle verwenden. Mit Büffelmozzarella toppen.

GEBACKENE APFELRADELN
mit Zimt & Zucker

4 Personen

4 – 6 Äpfel, z.B. Topaz oder Boskop
1 Zitrone, Saft ausgepresst
3 Eier
200 g Mehl, griffig
1 Prise Salz
200 • • ml Milch
100 ml Weißwein oder Mineralwasser
1 Pkg. Vanillezucker
400 g Butterschmalz
2 EL Staubzucker
1 TL Zimt

1. Äpfel schälen, Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Äpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden (oder geschälte Äpfel in Scheiben schneiden und das Kerngehäuse mit einem runden Keksausstecher ausstechen). Die Apfelscheiben mit Zitronensaft marinieren.

2. Für den Teig Eier trennen. Eigelb mit Mehl, Salz und 100 ml Milch glatt rühren. Restliche Milch, Weißwein oder Mineralwasser hinzufügen und wieder glatt rühren. Eiweiß mit Vanillezucker zu Schnee schlagen und unter den Teig heben.

3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Apfelringe portionsweise mit einer Gabel durch den Teig ziehen und in die Pfanne gleiten lassen. Pro Seite ca. 2 – 3 Min. gold-gelb ausbacken.

4. Apfelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen. Staubzucker mit Zimt versieben, die Apfelradeln damit bestreuen und gleich servieren.

30min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

Apfelradeln anstelle von Zucker mit Ahornsirup und Heidelbeeren toppen. 

KARAMELLISIERTE KRAUTFLECKERL
mit Butterbröseln

4 Personen

200 g Fleckerl
Salz
2 Zwiebeln
2 EL Zucker
10 EL Butter
½ Kopf Weißkraut, ca. 600 g
100 ml Gemüsesuppe oder Wasser
Pfeffer
100 g Brösel

1. Die Fleckerl in einem Topf mit kochendem Salzwasser bissfest kochen. Abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Zucker in einer großen Pfanne kara-mellisieren. Zwiebeln darin etwa 1 Min. karamellisieren. 2 EL Butter unter Rühren hinzufügen und weiterrösten, bis die Zwiebeln weich und leicht gebräunt sind.

3. Strunk aus dem Krautkopf entfernen und das Kraut in ca. 2 cm große Quadrate schneiden. Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und ebenfalls mitrösten, bis das Kraut bissfest ist. Mit Suppe oder Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 20 Min. dünsten. Dabei immer wieder umrühren.

4. In der Zwischenzeit 5 – 6 EL Butter (ca. 50 g) in einer Pfanne schmelzen, Brösel hinzufügen, salzen und unter Rühren goldbraun rösten. Butterbrösel in eine Schüssel geben und bis zum Servieren zur Seite stellen.

5. Zum Schluss die restliche Butter zum Zwiebel-Kraut geben und hineinschmelzen lassen. Dann die Fleckerl hinzufügen. Unter Rühren darin warm ziehen. Krautfleckerl auf Suppenteller verteilen und mit Butter bröseln bestreut servieren.

40min
Hobbykoch

TOCHTER TWIST

2 cm Ingwer fein reiben, gemeinsam mit ½ TL gemahlenem Koriander zum Kraut geben. Fleckerl mit einem Klecks Joghurt servieren und viel frische Zitronenschale darüberreiben.

KNUSPRIGES BRATHUHN
mit Semmelfüllung & Ofengemüse

4 – 6 Personen

1 Huhn ganz, ca. 1,2 kg
2 TL Salz
2 EL geschmolzene Butter zum Bestreichen
1 rote Zwiebel
1 EL Butter
200 g Semmelwürfel, geröstet
200 ml Milch
1 TL Brotgewürz
½ Bund Petersilie, Blättchen, fein gehackt
2 Eier
je 2 – 3 Karotten, Petersilienwurzeln und Pastinaken
8 – 10 kleine Kartoffeln
8 – 10 Schalotten
je 2 – 3 Zweige Rosmarin und Thymian
1 EL Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

1. Das Huhn waschen, trocken tupfen, rundherum und auch innen gut salzen.

2. Für die Füllung Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit Butter unter Rühren anrösten. Nun alle Zutaten für die Füllung durchmischen und 20 Min. ziehen lassen.

3. Backofen auf 220 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Huhn auf ein Backblech setzen, mit der Semmelfüllung füllen und mit Küchengarn zunähen oder mit Zahnstochern verschließen. Gegebenenfalls mit Küchengarn in Form binden. Das Huhn mit geschmolzener Butter bepinseln.

4. Karotten, Petersilienwurzeln und Pastinaken schälen, in grobe Stifte schneiden. Kartoffeln waschen und samt Schale je nach Größe halbieren oder ganz lassen. Schalotten schälen. Zusammen mit den Kräutern, Olivenöl und Salz durchmischen und rund um das Huhn auf dem Blech verteilen.

5. Das Huhn für 10 Min. im vorgeheizten Backofen braten, dann die Hitze auf 180 °C reduzieren und unter regelmäßigem Begießen mit dem eigenen Saft weitere 60 Min. braten. Zum Schluss die Temperatur noch einmal auf 200 °C erhöhen, um die Haut knusprig zu braten. Das dauert ca. 10 Min.

6. Um zu prüfen, ob das Huhn gar ist, mit einem spitzen Messer am Keulenansatz ein wenig einstechen – ist der austretende Fleischsaft klar, ist das Huhn fertig.

7. Zum Anrichten das Huhn tranchieren und die Teile mit jeweils etwas Gemüse und Knödelfüllung auf Tellern anrichten. Dazu passt grüner Salat und knuspriges Gebäck nach Wahl.

1 Std 30min
Fortgeschritten

TOCHTER TWIST

Das Huhn statt mit Semmel füllung mit Zitronen scheiben, Knoblauch und Kräutern füllen. Außerdem ein paar Kräuter unter die Brusthaut schieben. Mit 1 TL Currymischung und Öl rundum einreiben. Auf Fenchelspalten, Karotten und Kartoffeln betten und im Ofen braten.

TOPFENTORTE
mit Biskuitboden & Erdbeeren

1 Tortenform (20 cm Ø)

3 Eier, getrennt
25 g Staubzucker
50 g Kristallzucker
1 Prise Salz
75 g Mehl, universal, gesiebt
250 g Schlagobers
4 Gelatineblätter
1 Bio-Zitrone
etwas rote Lebensmittelfarbe
500 g Frischkäse
500 g Topfen
150 g Staubzucker
1/2 Vanilleschote, Mark
500 – 600 g Erdbeeren
1 Pkg. Tortengelee, klar

1. Backofen auf 175 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Eigelb mit Staubzucker in der Küchenmaschine 5 Min. cremig aufschla-gen. Eiweiß mit Kristallzucker und Salz in einer zweiten Schüssel zu Schnee schlagen.

2. Abwechselnd Eischnee und Mehl vorsichtig unter die Eigelb-Mischung ziehen, bis alles gut vermengt ist. Springform mit Backpapier auskleiden (auch an den Rändern), den Teig einfüllen und auf mittlerer Schiene 15 – 18 Min. backen.

3. Für die Creme Schlagobers steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen. Gelatineblätter 5 Min. in wenig kaltem Wasser quellen lassen. Zitrone halbieren und den Saft einer Hälfte in einem Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen, jedoch nicht kochen lassen. 1 – 2 Tropfen rote Lebensmittelfarbe hinzufügen. Frischkäse und Topfen mit Staubzucker, 1 TL fein abgeriebener Zitronenschale und Vanillemark glatt rühren. Gelatine hinzufügen, wieder glatt rühren und das geschlagene Obers unter-heben. Die Creme sollte zart rosa sein.

4. Ring der Springform lösen, eine ca. 20 cm hohe Backpapiermanschette um den Biskuitboden legen und außen mit einem Tortenring befestigen. Creme auf dem Biskuitboden verteilen, und 3 – 4 EL zum Dekorieren aufbewahren. Torte mind. 4 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.

5. Am nächsten Tag den Tortenring und das Backpapier entfernen, den Rand mithilfe einer Palette oder einem glatten Messer mit der restlichen Creme ummanteln.

6. Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Überlappend im Kreis von außen nach innen auf der Torte anordnen. Dabei mit den Randstücken der Erdbeeren abstützen. Tortenrand ebenfalls mit Erdbeerscheiben verzieren.

7. Tortengelee laut Packungsanleitung zubereiten und mit einem Pinsel auf die Erdbeeren auftragen.

60 (exkl. Kühlzeit)min
Fortgeschritten

TOCHTER TWIST

Mascarponetörtchen mit Müsliboden & bunten Beeren: 6 runde Backringe (8 – 10 cm Ø) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen, auch die Ränder mit Papier auskleiden. 250 g Knuspermüsli und 150 g geschmolzene Butter mischen, auf die Formen verteilen, gut andrücken. Für die Creme Mascarpone statt Frischkäse und Limette statt Zitrone verwenden. Auf dem Knusperboden verteilen, kühl stellen. Ringe und Backpapier entfernen. Dekorieren und servieren.