Easy Kitchen

Während der ARBEITSWOCHE soll es in der Küche einfach zugehen und trotzdem gut schmecken. Da kommen unsere beschwingten After-Work-Rezepte gerade recht. Am WOCHENENDE haben wir dann genug Zeit, um für Freunde und Familie zu kochen. Unsere Jahres-Serie bietet bunte Rezepte für jeden Tag der Woche!

GEGRILLTE PORTOBELLO-PILZE
mit Spinat-Gorgonzola-Füllung & Potato Wedges

4 Personen

800 g Kartoffeln, festkochend
2 EL Olivenöl + etwas zum Beträufeln
2 EL Olivenöl
1 TL Öl zum Grillen
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
8 Portobello-Pilze
1 Schalotte
250 g Babyspinat, z.B. Simply Good
100 g Gorgonzola
40 g Pinienkerne

1. Backofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen, ggf. abbürsten und mitsamt der Schale in Wedges schneiden. In eine Schüssel mit Wasser legen, damit die Stärke abgewaschen wird. Anschließend abspülen und gut abtrocknen. Mit 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Wedges sollten sich nicht berühren. Im Backofen ca. 20 Min. knusprig backen.

2. In der Zwischenzeit Portobello-Pilze bei Bedarf putzen und die Stiele abbrechen. Stiele fein hacken. Schalotte schälen, hacken, mit 1 EL Olivenöl glasig dünsten, gehackte Pilzstiele mitbraten. Babyspinat kurz mitbraten, bis er zusammenfällt. Salzen und pfeffern.

3. Gorgonzola würfeln. Portobello-Pilze mit der Hutseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und mit Spinatmischung füllen. Gorgonzolawürfel darauf verteilen und für einige Min. in einer vorgeheizten und geölten Grillpfanne grillen.

4. Parallel dazu Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.

5. Portobello-Pilze mit Pinienkernen garnieren und gemeinsam mit den Potato Wedges servieren.

30min
Hobbykoch

SCHNELLE HÜHNER-SPIESSE
mit Taboulé

4 Personen

600 g Hühnerfilets
8 Holzspieße
1 EL Öl zum Grillen
2 EL Sonnenblumenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Kurkuma
½ TL Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 EL Olivenöl
1 Zitrone, Saft ausgepresst
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
300 g Couscous
450 ml heißes Wasser
250 g Cherrytomaten
½ Salatgurke
40 g frische Petersilie
20 g frische Minze, Blättchen abgezupft
1 Zwiebel, fein gehackt

1. Hühnerfilets waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Alle Zutaten für die Marinade mischen und das Hühnerfleisch einlegen. Bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

3. Olivenöl, Zitronensaft, 1 Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Couscous untermischen, mit heißem Was-ser aufgießen und mind. 10 Min. zugedeckt quellen lassen. Gelegentlich auflockern.

4. Cherrytomaten vierteln, Gurke schälen und würfeln. Petersilien- und Minzblättchen, grob hacken, mit der Zwiebel unter das Couscous mischen und abschmecken.

5. Hühnerfleisch auf die Holzspieße stecken (ca. 2 Spieße pro Person), in einer vorgeheizten und geölten Grillpfanne von allen Seiten ca. 3 Min. grillen. (Das Fleisch soll durch und schön gebräunt sein.) Anschließend kurz rasten lassen.

6. Hühnerspieße mit Taboulé anrichten.

25min
Hobbykoch

BROKKOLI-CREMESUPPE
mit gegrilltem Halloumi

4 Personen

500 g Brokkoli
1 Schalotte
50 g Butter
500 ml Gemüsesuppe
250 ml Schlagobers
1 Prise Muskatnuss
250 g Halloumi
200 g Cherrytomaten
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Öl zum Grillen

1. Brokkoli waschen und die Röschen abtrennen. Stiel mit einem Sparschäler schälen. Holziges Ende entfernen und den Stiel in kleine Stücke schneiden.

2. Schalotte schälen und fein hacken. Butter in einen Topf erhitzen, Schalotte darin anschwitzen. Brokkoli hinzufügen und mit Gemüsesuppe aufgießen.

3. Brokkoli in der Suppe in etwa 20 Min. weich kochen. Mit Schlagobers aufgießen und mit Muskatnuss würzen. Mit dem Stabmixer fein pürieren. Warm halten.

4. Halloumi in Scheiben schneiden und von beiden Seiten gemeinsam mit den gan-en Cherrytomaten in einer vorgeheizten und geölten Grillpfanne grillen.

5. Brokkolicremesuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, gemeinsam mit gegrilltem Halloumi und Cherrytomaten in Suppen tellern anrichten und servieren.

25min
Hobbykoch

TACOS
mit gegrilltem Rindfleisch & Ananas-Avocado-Salsa

4 Personen

300 g Ananas (ca. ½ Frucht)
½ Salatgurke
1 rote Zwiebel
1 – 2 kleine frische Chilischoten
2 Avocados
1 Limette, Saft ausgepresst
Meersalz und Pfeffer
500 g Rindfleisch zum Kurzbraten, z.B. Minutensteak
1 EL Öl zum Grillen
16 Mini-Weizentortillas
20 g frischer Koriander

1. Für die Salsa Ananas schälen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Gurke schälen und ebenfalls klein würfeln. Rote Zwiebel schälen, halbieren und in Würfel oder in feine Ringe schneiden. Chilischote in feine Ringe schneiden (evtl. entkernen). Avocados halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben und klein würfeln.

2. Ananas, Gurke, Zwiebel, Chili und Avocados in eine Schüssel geben, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und die Salsa ziehen lassen.

3. Rindfleisch abspülen und trocken tupfen. In mundgerechte Scheiben schneiden.

4. Das Rindfleisch mit Öl 2 – 3 Min. in einer vorgeheizten und geölten Grillpfanne grillen. Von der Hitze nehmen, salzen und pfeffern und kurz ruhen lassen.

5. Mini-Tortillas auf dem Grill oder laut Packungsanleitung erwärmen. Mit Salsa und Rindfleisch füllen, mit frischen Korianderblättern garnieren und servieren.

30min
Hobbykoch

GEGRILLTE GARNELEN
auf asiatischem Glasnudelsalat

4 Personen

400 g Glasnudeln, z.B. Exotic Food
Sesamöl zum Marinieren
2 Karotten
100 g Sojasprossen
1 – 2 kleine frische Chilischoten
50 g Erdnüsse, geröstet
20 g frischer Koriander
400 g Garnelen, frisch oder TK
1 EL Öl zum Grillen
5 EL Sojasauce
3 EL Sesamöl
2 EL Fischsauce
1 Limette, Saft ausgepresst

1. Glasnudeln in einem Topf mit Wasser laut Packungsanleitung zubereiten, abseihen, dann mit etwas Sesamöl marinieren und beiseitestellen.

2. Karotten schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Sojasprossen abspülen. Chili nach Belieben entkernen und fein hacken. Erdnüsse hacken.

3. Aus Sojasauce, Sesamöl, Fischsauce und Limettensaft ein Dressing rühren.

4. Garnelen mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Von beiden Seiten in einer vorgeheizten und geölten Grillpfanne grillen.

5. Glasnudeln, Karotten, Sprossen und Garnelen in einer Schüssel mit dem Dressing marinieren und anrichten.

6. Mit gehackten Erdnüssen, gehackter Chili und Korianderblättern garnieren und servieren.

25min
Hobbykoch

GEFÜLLTE MELANZANI
mit Faschiertem, Tahin-Sauce & Pita

4 Personen

2 große oder 4 kleine Melanzani
2 EL Olivenöl
60 g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
2 große Tomaten
400 g Rinderfaschiertes
1 TL je Zimt und Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Kurkuma
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
200 g griechisches Joghurt
1 EL Tahin (Sesampaste)
½ Zitrone
20 g frische Petersilie
8 Pitabrote

1. Backofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Melanzani halbieren und mit einem scharfkantigen Löffel so aushöhlen, dass ein ca. 0,5 cm breiter Rand stehen bleibt (Schale nicht verletzen). Fruchtfleisch klein schneiden und beiseitelegen. Ausgehöhlte Melanzanihälften mit insgesamt 2 TL Olivenöl einpinseln und auf einem mit Backpapier belegten Blech mit der Schnittseite nach unten 10 Min. backen.

2. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten.

3. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen und klein schneiden.

4. Knoblauch im restlichen Olivenöl anbraten. Faschiertes, Melanzanifruchtfleisch und Tomatenstücke hinzufügen und weitere 3 – 4 Min. braten. Hitze reduzieren. Mit Zimt, Kreuzkümmel, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Pinienkerne untermischen.

5. Melanzanihälften mit der Rindfleisch-Mischung füllen und noch einmal für ca. 10 Min. in den Ofen geben, bis sie schön gebräunt sind (nach Bedarf Grillfunktion einschalten).

6. Für die Sauce Joghurt mit Tahin, Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer zu einer Sauce mischen. Petersilie waschen und grob hacken.

7. Pitabrote nach Packungsanleitung erwärmen.

8. Die gefüllten Melanzani anrichten, mit frischer Petersilie und den restlichen Pinienkernen garnieren und mit der Tahin-Sauce und Pita servieren.

50min
Hobbykoch

TOMATEN-RICOTTA-TARTE
mit frischem Thymian & Salat

4 Personen

1 Bio-Zitrone
1 Ei
1 EL Balsamicoessig
250 g Weizenmehl
Meersalz
100 g kalte Butter, glatt
500 g Cherrytomaten
1 EL Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
500 g Ricotta
1 Pkg. Salatmischung, z.B. Simply Good
10 g frischer Thymian

1. Zitronenschale abreiben. Saft auspressen. Ei mit Balsamico verquirlen.

2. Mehl mit einer guten Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zum Mehl geben. Mit den Händen zügig verreiben, sodass ein bröseliger Teig entsteht (die Butter soll nicht zu warm werden). Die Hälfte der Zitronenschale und die Ei-Balsamico-Mischung einarbeiten. Dazu den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten. Ggf. noch 1 – 2 EL eiskaltes Wasser hinzufügen, falls der Teig noch nicht formbar ist.

3. Den fertigen Teig in vier gleich große Stücke teilen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühlen.

4. Backofen auf 190 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Für den Belag Cherrytomaten halbieren und mit Olivenöl, Meersalz und Pfeffer in einer Schüssel mischen. Ricotta mit der restlichen Zitronenschale, der Hälfte des Zitronensafts, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verrühren.

5. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Teigstücke zu Kugeln formen, nacheinander mit einem Nudelholz dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ricotta gleichmäßig auf den Teigfladen verstreichen, dabei rundherum ca. 2 cm Rand frei lassen. Die Cherrytomaten auf dem Ricotta verteilen. Teigrand nach Belieben etwas hochklappen. Tartes im Ofen 20 – 25 Min. goldbraun backen.

6. Salat waschen, mit Olivenöl, restlichem Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren. Fertige Tartes mit frischem Thymian bestreuen und gemeinsam mit dem Salat servieren.

1 Std 10min
Hobbykoch

GEGRILLTE FRUCHTSPIESSE
mit Schokosauce

4 Personen (16 Spieße)

200 g Ananas
2 Bananen
2 Kiwis
1 kleine Bio-Wassermelone
200 g Erdbeeren, geputzt
100 g Weintrauben, weiß & rot
16 kleine Holzspieße
1 EL Öl zum Grillen
Schokosauce, z.B. MERKUR Immer gut

1. Ananas schälen, Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Dreiecke schneiden. Bananen schälen und in dicke Scheiben schneiden. Kiwis schälen, zusammen mit Wassermelone ebenfalls in Stücke schneiden.

2. Obst auf kleine Spieße stecken.

3. Obstspieße von beiden Seiten in der vorgeheizten und geölten Grillpfanne grillen bis sie schöne Grillspuren haben.

4. Gegrillte Fruchtspieße gemeinsam mit Schokosauce servieren.

20min
Hobbykoch