Im Kühlschrank von

Wer Eis mag, kennt Cecilia Havmöller & Susanna Paller, die Eisschwestern. Sie machen das beste vegane Eis von Wien. So gut, dass auch Nicht-Veganer extra zu ihren kleinen Eisläden pilgern, um extravagante Sorten wie Basilikum und Maple Pecan zu kosten. Was die Veganistas wohl im Kühlschrank haben?

friends: Was habt ihr im Sommer in eurem Kühlschrank?
Susanna & Cecilia: Auf jeden Fall dabei ist ein Bio-Mandeldrink und ein Vanilledessert. Oder Spinatravioli. Hummus haben wir auch immer und Salat. Außerdem lieben wir Kaffeetschi Cold Brew Kaffee, den trinken wir eiskalt!

Wie habt ihr die Leidenschaft für veganes Eis entdeckt?
Früher hat es nirgends veganes Eis gegeben – außer Zitronensorbet. Deswegen entstand der Traum, irgendwann einen veganen Eissalon aufzumachen.

Ihr bezeichnet euer Eis als „ehrliches Eis“. Was ist damit gemeint?

Ehrliches Eis heißt, dass wir nur die besten Zutaten verwenden und keine Kompromisse eingehen. Wenn wir Orangen-Eis machen, dann kommt da auch nur frisch gepresster Orangensaft rein. 

Wie kommt ihr auf Kreationen wie „Zimtschnecken mit Eis“?

Reisen und Farben sind große Inspirationsquellen für uns. Wir lieben es einfach, schräg zu denken. Man kann so gut wie alles umsetzen. Außer das Tomateneis, das war schrecklich (lacht).

Welches ist eure Lieblingssorte?

Am liebsten mögen wir Sorten mit Kuchenstücken drinnen. Wie unser Muffin-Eis mit selbstgebackenen Muffinstückchen.

Auf welche Eis-Trends dürfen wir uns diesen Sommer freuen?

Sorten mit Zuckeralternativen wie Agavensirup oder Ahornsirup.

Und zum Abschluss die Gretchenfrage: Tüte oder Stanitzel?

Stanitzel natürlich!