Easy Kitchen

Während der ARBEITSWOCHE schmecken unsere beschwingten After-Work-Rezepte. Am WOCHENENDE haben wir genug Zeit, um richtig aufzukochen. Unsere Jahres-Serie bietet tolle Rezepte für jeden Tag!

MINUTEN-STEAKS
mit Gnocchi & Basilikumpesto

4 Personen

50 g Pinienkerne
50 g Parmesan
4 Minutensteaks vom Schwein, Karree oder Koteletts
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl + etwas zum Beträufeln
900 g Gnocchi, z.B. von Simply Good
Basilikumpesto, z.B. von Barilla
20 g frisches Basilikum, für die Garnitur

1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten, Parmesan hobeln. Beides beiseitestellen.

2. Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer angedrückten Knoblauchzehe von beiden Seiten in einer Pfanne mit Olivenöl pro Seite 2 – 3 Min. (je nach Dicke) braten.

3. Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und 2 Min. ziehen lassen, anschließend abseihen.

4. Gnocchi nach Belieben mit 2 – 3 EL Pesto mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit ein paar Tropfen Olivenöl verfeinern.

5. Steaks und Gnocchi auf Tellern anrichten, mit gehobeltem Parmesan, Pinienkernen und Basilikum garnieren und servieren.

20min
Hobbykoch

SOUVLAKI
mit Tzatziki & Weißbrot

4 Personen

600 g Schweinenacken
1 Zitrone, Saft ausgepresst
1 EL Oregano, getrocknet
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl
1/2 Salatgurke
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
400 g griechisches Joghurt
2 EL Olivenöl
16 Holzspieße
1 Zitrone, für die Garnitur
Weißbrot

1. Schweinefleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Dann mit Zitronensaft, Oregano, Salz und Pfeffer in einer Schüssel marinieren und mindestens 5 Min. ziehen lassen. Anschließend das Fleisch auf Holzspieße stecken.

2. Für das Tzatziki die Gurke schälen, längs halbieren und entkernen. Fein hobeln bzw. raspeln. Mit Salz bestreuen. 5 Min. ziehen lassen. Danach gut ausdrücken. Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit Salz zerdrücken. Mit dem Joghurt und der Gurke in einer Schüssel vermengen. Tzatziki mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zur Verwendung kalt stellen.

3. Souvlaki-Spieße mit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne von allen Seiten 7 – 8 Min. goldbraun anbraten. (Kann auch auf dem Grill zubereitet werden!)

4. Souvlaki mit Tzatziki auf einem Teller anrichten, mit Zitronenspalten garnieren und mit getoastetem Weißbrot servieren.

30min
Hobbykoch

SCHWEIZER WURSTSALAT
mit Emmentaler

4 Personen

700 g Extrawurst
300 g Emmentaler
150 g Essiggurken
1 rote Zwiebel
3 EL Essig
3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Dijonsenf
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Kresse, für die Garnitur

1. Extrawurst, Emmentaler und Essiggurken in dünne Streifen, rote Zwiebel in feine Ringe schneiden und alles in einer Salatschüssel mischen.

2. Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und den Salat damit marinieren.

3. Wurstsalat auf Tellern oder in Salatschälchen anrichten, mit frischer Kresse garnieren und servieren.

15min
Hobbykoch

TIPP:

Um Zeit zu sparen, Wurst und Käse in Scheiben geschnitten kaufen!

GEBACKENE CHAMPIGNONS
mit Remouladensauce

4 Personen

Öl zum Frittieren, z.B. Rapsöl
2 Eier
2 EL Milch
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
100 g Mehl
100 g Semmelbrösel
500 g Champignons
1 Zitrone
100 g Mayonnaise
50 g Essiggurken, gehackt
2 EL Kapern, gehackt
3 Zweige Dill, fein gehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

1. Für die Remouladensauce Mayonnaise, Essiggurken, Kapern und Dill mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. In einer ausreichend großen Pfanne ca. 2 cm hoch Öl erhitzen.

3. Eier mit der Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Zum Panieren je eine Schüssel mit Mehl, Ei-Milch-Mischung und Semmelbröseln bereitstellen.

5. Champignons zuerst in Mehl wälzen, dann durch die Ei-Milch-Mischung ziehen und zum Schluss in Semmelbröseln wälzen und fest andrücken.

6. Champignons im heißen Öl ausbacken, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

7. Fertige Champignons mit Remouladensauce anrichten, mit Zitronenspalten garnieren und sofort servieren.

30min
Hobbykoch

ZITRONEN-RUCOLA-LINGUINE
mit gebratener Lachsforelle

4 Personen

50 g Pinienkerne
100 g Rucola
200 g Cherrytomaten
1 Knoblauchzehe
1 Bio-Zitrone
80 g Parmesan
500 g Linguine
6 EL Olivenöl + etwas für das Gemüse
80 g Kapern
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 Lachsforellenfilets, à 150 g
Mehl zum Bestäuben

1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und beiseitestellen.

2. Rucola waschen und trocken schleu-dern. Cherrytomaten waschen und halbieren, Knoblauch fein hacken. Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Parmesan reiben.

3. Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen und abseihen, dabei etwas Nudelwasser aufbewahren.

4. Währenddessen 4 EL Olivenöl erhitzen. Knoblauch, Tomaten, Zitronenschale und Kapern bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. rösten. Mit Nudelwasser ablöschen Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Lachsforellenfilets waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Hautseite mit Mehl bestäuben. 2 EL Olivenöl in einer zweiten beschichteten Pfanne erhitzen.

6. Fischfilets auf der Hautseite bei großer Hitze etwa 2 Min. anbraten, bis die Haut knusprig ist. Wenden und in etwa 1 – 2 Min. fertig braten.

7. Pasta und Tomaten-Mischung in eine Pfanne geben, 1 Schuss Olivenöl und Zi-tronensaft hinzugeben, Rucola unterheben.

8. Pasta und Lachsforelle auf Tellern anrichten, mit Parmesan bestreuen und mit den Pinienkernen garnieren.

30min
Hobbykoch

TAGLIATA-SALAT
mit Parmesan & Kapern

4 Personen

200 g Rucola
1 Knoblauchzehe
500 g Beiried
2 EL Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
80 g getrocknete Tomaten, in Öl
250 g Cherrytomaten
40 g Kapern, grob gehackt
50 g Pinienkerne
60 g Parmesan, gehobelt
4 EL Olivenöl
3 EL Crema di Balsamico
Baguette

1. Backofen auf 150 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Rucola waschen, trocken schleudern und in eine Schüssel geben. Ungeschälten Knoblauch andrücken, sodass er leicht aufbricht.

2. Beiried unter fließend kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in einer heißen Pfanne mit Öl und dem Knoblauch von beiden Seiten jeweils 2 – 3 Min. anbraten. Fleisch auf ein Stück Alufolie legen, auf beiden Seiten salzen und pfeffern. In die Alufolie einwickeln und 8 – 10 Min. im Backofen nachgaren lassen.

3. Inzwischen die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Cherrytomaten halbieren, mit Rucola und getrocknete Tomaten mischen. Pinienkerne ohne Öl goldbraun rösten.

4. Beiried aus dem Ofen nehmen und weitere 5 Min. ruhen lassen.

5. Kapern, Olivenöl und Crema di Balsamico zu einem Dressing verrühren. Beiried mit einem scharfen Messer in sehr dünne Streifen schneiden. Auf dem Salat anrichten, mit dem Dressing marinieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Tagliata anrichten, mit Parmesan, Pinienkernen und Crema die Balsamico garnie-ren. Baguette nach Belieben dazu reichen.

30min
Hobbykoch

GRIECHISCHES GIOUVETSI
mit Gobbetti & gebackenem Feta

4 Personen

4 Hühnerkeulen
7 EL Olivenöl, + etwas zum Beträufeln
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebeln
8 große Tomaten
10 g frischer Rosmarin
10 g frischer Oregano
400 g Gobbetti, z.B. von Barilla
1 Zitrone, Saft ausgepresst
400 ml Wasser
200 ml Weißwein
200 g Feta
1 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
50 g eingelegte Pfefferoni

1. Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Hühnerkeulen kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit 2 EL Olivenöl einreiben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Knoblauchzehen schälen und mit der flachen Seite eines Messers andrücken. Zwiebeln schälen und in grobe Ringe schneiden. Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Alles in eine ofenfeste Form geben, reichlich salzen und pfeffern und mit 5 EL Olivenöl beträufeln. Nun die Hühnerkeulen darauf platzieren und für 20 Min. in den Ofen geben.

3. Rosmarin und Oregano abspülen. Oreganoblättchen abzupfen und beiseitestellen.

4. Nach 20 Min. die Form aus dem Ofen nehmen und die Hühnerkeulen vorsichtig auf einen Teller geben. Gobbetti, Rosmarin zweige und Zitronensaft mit in die Form geben und mit Wasser und Weiß-wein aufgießen. Die Hühnerkeulen wieder darauf platzieren und für weitere 20 Min. in den Ofen geben.

5. Feta mit Olivenöl bestreichen und mit Paprikapulver bestreuen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für die letzten 10 Min. zum Giouvetsi in den Ofen schieben. Anschließend den Feta auf einen Teller geben, etwas abkühlen lassen und mit Pfefferoni servieren.

6. Fertiges Giouvetsi kurz ruhen lassen, dann die Nudeln mit den Hühnerkeulen auf Tellern anrichten. Mit Oregano und Rosmarin garnieren und mit Olivenöl beträufeln. Nach Belieben salzen und pfeffern.

60min
Hobbykoch

GEWUSST:

Giouvetsi ist ein griechisches Gericht, bei dem Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse gemeinsam mit reisförmigen Nudeln, sogenannten Kritharáki, in einer Sauce im Backofen geschmort werden. Unsere Interpretation mit Huhn schmeckt genauso gut!

CRÈME BRÛLÉE
mit weißer Schokolade & Safran

4 Personen

200 ml Milch
80 g weiße Schokolade
5 Eier
1 Pkg. Safran, z.B. von Kotányi
400 ml Schlagobers
50 g Zucker, zum Karamellisieren

1. Backofen auf 120 °C Umluft vorheizen.

2. Milch in einem Topf erhitzen und die weiße Schokolade darin schmelzen. Eier trennen.

3. Safran, Schlagobers und Eigelb mit einem Schneebesen in die Milch einrühren.

4. Masse in feuerfeste Förmchen füllen und in ein Wasserbad stellen. Dazu die Förmchen in eine Auflaufform stellen und warmes Wasser eingießen, bis die Förmchen 3/4-hoch im Wasser stehen.

5. Crème brûlée für ca. 60 Min. in den Ofen geben. Anschließend aus dem Ofen nehmen und für mind. 60 Min. kalt stellen.

6. Crème brûlée gleichmäßig mit je 1 TL Zucker bestreuen und den Zucker mit einem Bunsenbrenner (oder unter dem Grill) von innen nach außen karamellisieren (die Förmchen dabei drehen). Anschließend servieren.

20min
Fortgeschritten