Schichtaufläufe

Drunter und Drüber: Bei diesen SCHICHTAUFLÄUFEN verbinden sich herrliche Zutaten in der Wärme des Ofens zu molligen Geschmacksbomben. Das Ergebnis ist ein perfektes Durcheinander mit knusprigem Topping.

MAKKARONI-AUFLAUF
mit Faschiertem & Bergkäse

1 Auflaufform, ca. 30 x 20 cm

150 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
6 – 8 EL Sonnenblumenöl
800 g Rinderfaschiertes
1 EL Tomatenmark
2 Dosen Tomaten, à 200 g, 1 x passiert, 1 x Stücke
150 – 200 ml Gemüsesuppe
1 EL Oregano
Salz und Pfeffer
300 g Makkaroni
400 g Zucchini
300 – 400 g Tomaten
1 Handvoll glatte Petersilienblätte
80 – 100 g Bergkäse
etwas Butter für die Form
2 EL Olivenöl

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, grob hacken. 3 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 2 Min. anrösten, Hitze erhöhen. Faschiertes da­zugeben, unter Rühren kräftig anbraten. Tomatenmark unterrühren, alle Tomaten hinzufügen, Suppe dazugießen, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 15 Min. köcheln las­sen, mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen, Topf vom Herd nehmen.

2. Makkaroni nach Packungsanweisung al dente kochen, abschrecken. Zucchini waschen, putzen, längs in fingerdicke Scheiben schneiden. Tomaten putzen, in dünne Scheiben schneiden. Petersilienblätter grob hacken. Käse grob reiben.

3. Restliches Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zucchini darin portionsweise bei starker Hitze von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 200 °C Ober­-/ Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen.

4. Auflaufform mit Butter einfetten. Faschiertes in die Form füllen, Makkaroni, Zucchini und Tomaten nacheinander dar­aufschichten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl beträufeln, zum Schluss Petersilie und Käse darüber verteilen. Makkaroniauflauf im Ofen auf mittlerer Schiene 30 – 40 Min. backen.

1 Std 35min
Hobbykoch

KRAUTAUFLAUF
mit Brot & Speck

1 Auflaufform, ca. 30 x 20 cm

500 g Weißkraut
100 g gelbe Zwiebeln
5 EL Sonnenblumenöl
100 ml Gemüsesuppe
150 – 200 ml Schlagobers
Salz und Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
400 g rote Zwiebeln
400 g Speck
120 g Emmentaler
8 Scheiben Bauernbrot, à ca. 20 g
etwas Butter für die Form
1 Handvoll frische Basilikumblätter

1. Krautkopf zerteilen, Strunk entfernen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Gelbe Zwiebeln schälen, in dünne Strei­fen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Kraut darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 3 Min. unter Rühren anrösten, mit Suppe ablöschen und mit Schlagobers aufgießen, zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 10 Min. köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Topf vom Herd nehmen.

2. Backofen auf 180 °C Ober­- / Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen. Rote Zwiebeln schälen, in fingerdicke Scheiben schnei­den. Speck in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. rundherum anbraten, heraus­nehmen, Hitze erhöhen, Speckwürfel in die gleiche Pfanne geben, ca. 2 Min. anrösten, Pfanne vom Herd nehmen.

3. Käse reiben. Brotscheiben etwas an­toasten. Auflaufform mit Butter einfetten. Kraut in die Form füllen. Brotscheiben aufrecht hineinstecken, Zwiebeln und Speck darüber verteilen, mit Käse bestreu­en. Auflauf im Ofen auf mittlerer Schiene 20 – 30 Min. backen. Vor dem Servieren mit frischem Basilikum bestreuen.

1 Std 25min
Hobbykoch

RINDERCURRY-AUFLAUF
mit Spinat & Reis

1 Auflaufform, ca. 35 x 25 cm

150 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
25 g Ingwer
1 – 2 Chilischoten, entkernt
5 Jungzwiebeln
1 kg Gulaschfleisch vom Rind, z.B. Ja! Natürlich Bio-Edelgulasch vom Weidejungrind
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Tomatenmark
1 1/2 EL Currypulver
1 EL Paprikapulver edelsüß
2 Dosen Tomaten, à 200 g, 1 x passiert, 1 x Stücke
250 ml Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
300 g Basmatireis
2 gelbe Paprika, à ca. 300 g
125 g Babyspinat
80 g schnittfester Ziegenkäse
150 g Feta
etwas Butter für die Form

1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, zusammen mit den Chilis fein hacken. Jungzwiebeln putzen, grob hacken. Gulaschfleisch in ca. 2 x 2 cm große Wür­fel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili und Jungzwiebeln bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. anbraten, Hitze erhöhen, Gulaschfleisch dazugeben, unter Rühren rundherum gold­braun anbraten. Tomatenmark, Curry und Paprika unterrühren, alle Tomaten hinzufü­gen. Mit Suppe aufgießen und aufkochen. Hitze reduzieren, bei niedriger Hitze zu­gedeckt ca. 40 Min. köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen, Topf vom Herd nehmen.

2. Backofen auf 200 °C Ober­- / Unterhitze (Umluft 180 °C) vorheizen.

3. Inzwischen Reis in reichlich Salzwasser 5 Min. kochen, abgießen. Paprika vierteln, Kerne und Stiele entfernen. Spinat putzen, waschen, trocken schleudern. Ziegenkäse reiben, Feta grob zerbröseln.

4. Auflaufform mit Butter einfetten. Reis in die Form füllen, Curry darübergeben, Paprika und Spinat darüber verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Käse bestreu­en. Rindercurry­ Auflauf im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. backen.

55min
Hobbykoch

COUSCOUS-AUFLAUF
mit Süßkartoffeln & Karotten

1 Auflaufform, ca. 30 x 25 cm

250 g Couscous
etwas Butter für die Form
600 g Süßkartoffeln
2 EL Sesamkörner
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
4 EL Olivenöl
1 Handvoll Petersilienblätter
500 g Karotten
60 g Ingwer
4 Stängel Salbei
250 g Ricotta
120 g Parmesan

1. Couscous mit ca. 400 ml kochendem Wasser übergießen und quellen lassen. Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Auflaufform mit Butter einfetten.

2. Süßkartoffeln schälen, grob reiben, mit 2/3 des Sesams, Zucker, Salz und Pfeffer mischen und in die Auflaufform füllen. Couscous mit einer Gabel auflockern, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und über die Süßkartoffeln geben.

3. Petersilie grob hacken. Karotten und Ingwer schälen. Ingwer fein reiben, dabei den Saft auffangen. Karotten in dünne Scheiben hobeln, danach mit Ingwer inkl. Saft, Petersilie und Salbei gut mischen und über dem Couscous verteilen. Ricotta über den Karotten verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesan reiben und mit dem restlichen Sesam über den Auflauf streuen. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Min. backen.

1 Std 20min
Hobbykoch

SPINAT LASAGNE
mit Lachs

1 Auflaufform, ca. 20 x 20 cm

500 ml Milch
25 g Butter + etwas für die Form
25 g Mehl
Salz und Pfeffer
300 – 400 g Babyspinat
2 Knoblauchzehen
100 g Zwiebeln
3 EL Sonnenblumenöl
60 g Parmesan
1 Kugel Mozzarella
80 g blanchierte Mandeln
800 – 1000 g Lachsfilets ohne Haut und Gräten
9 – 12 Lasagneblätter

1. Für die Béchamelsauce Milch erwär­men. Butter bei niedriger Hitze in einem zweiten Topf schmelzen, Mehl einrühren, ca. 1 Min. unter Rühren anschwitzen, Milch langsam dazugießen, mit einem Schneebesen glatt rühren, Sauce ca. 3 Min. köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer ab­schmecken. Béchamel beiseitestellen.

2. Spinat putzen, waschen, trocken schleudern, in kochendem Salzwasser ca. 1 Min. blanchieren. Spinat abgießen, abschrecken, ausdrücken, grob hacken.

3. Knoblauch und Zwiebeln schälen, grob hacken. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin bei mittlerer bis starker Hitze an­rösten, Spinat untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Backofen auf 180 °C Ober­- / Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Parmesan grob reiben, Mozzarella zerzupfen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und grob hacken oder mörsern. Lachsfilets in 8 gleich große Stücke schneiden, rund­herum mit Salz und Pfeffer würzen

5. Auflaufform mit Butter ausstreichen. ⅓ der Béchamelsauce in die Form geben, 3 – 4 Lasagneblätter darauflegen, darauf die Hälfte des Spinats und die Hälfte der Lachsstücke verteilen, ca. ⅓ des Parme­sans und der Mandeln darübergeben, dann wieder 3 – 4 Lasagneblätter, darauf wieder ⅓ der Béchamelsauce und den restlichen Spinat und Lachs, ⅓ des Parmesans und der Mandeln, darauf wieder Lasag­neblätter, obenauf die restliche Béchamel, restlichen Parmesan, Mandeln und Mozzarella verteilen. Lasagne im Ofen auf mittlerer Schiene 40 Min. backen.

1 Std 40min
Hobbykoch

CHILI-CON-CARNE-AUFLAUF
vom Huhn

1 Auflaufform, ca. 35 x 25 cm

150 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
265 g Kidneybohnen (Dose), abgetropft
60 g Cheddar
40 g Emmentaler
1 Handvoll Korianderblätter
3 EL Sonnenblumenöl
800 g Hühnerfaschiertes
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, edelsüß
2 Dosen Tomaten, à 200 g, 1 x passiert, 1 x Stücke
150 – 200 ml Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
12 Tacos
einige Zweige Koriander

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, zu­sammen mit Chili hacken. Kidneybohnen abgießen, gründlich abbrausen. Käse reiben. Korianderblätter grob hacken.

2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 2 Min. anbraten. Hitze erhöhen, Faschiertes dazugeben, unter Rühren rundherum goldbraun anbraten. Tomatenmark und Paprika unterrühren, alle Tomaten hinzufügen. Mit Suppe aufgießen, aufkochen, Hitze reduzieren. Kidneybohnen dazugeben, ca. 15 Min. köcheln lassen, mit Korianderblättern, Salz und Pfeffer würzen, Topf vom Herd nehmen. Backofen auf 200 °C Ober-­ / Unterhitze (Umluft 180 °C) vorheizen.

3. Auflaufform mit Butter einfetten. Chili con Carne in die Form füllen, Tacos darüber grob zerbrechen, Käse und Korianderzweige darüber verteilen. Chili-­con-­Carne-­Auflauf im Ofen auf mittlerer Schiene 20 – 30 Min. backen.

1 Std 15min
Hobbykoch

MELANZANI AUFLAUF
mit Paprika & Ei

1 Auflaufform, ca. 30 x 20 cm

800 g Melanzani
1 EL Salz
100 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote, entkernt
1 je gelbe und rote Paprika
1 Handvoll glatte Petersilienblätter, gehackt bis auf ein paar Zweige
10 EL Sonnenblumenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, edelsüß
2 Dosen Tomaten, à 200 g 1 x passiert, 1 x Stücke
150 – 200 ml Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
60 g Ziegenkäse, schnittfest
30 g Cheddar
etwas Butter für die Form
4 – 6 Eier, Größe M
1 Std 10min
Hobbykoch