Marktleben

MERKUR Marktleben: Tanja Kinast kreiert in der MERKUR Marktkonditorei kleine Kunstwerke zum Vernaschen und verzaubert damit ihre Kunden. Ihr Erfolgsrezept: Sie ist mit Hingabe und Einfallsreichtum dabei.

Tanja Kinast ist 21 Jahre alt und schupft bereits die Konditorei im MERKUR Markt Amstetten. Und zwar mit links und zwei Lehrlingen. Ab 6 Uhr früh wird in der Konditorei gerührt, gebacken und verziert. Die Verantwortung liegt ganz bei ihr und das mag sie. Mitarbeiter ausbilden und ihr Wissen als Konditormeisterin weitergeben, neue Trends und Re-zepte ausprobieren, Ware individuell bestellen, Kunden beraten, Torten und andere süße Kreationen backen und gestalten – so sieht ihr Arbeitstag aus. Spannend bleibt er, weil es immer wieder neue Kundenwünsche gibt, die gekonnt umgesetzt werden sollen. „Wir haben auch vegane und gluten-freie Mehlspeisen im Angebot,
das kommt gut an“, so die junge
Konditormeisterin.

Wunschberuf gefunden

An die 1000 Torten hat Tanja Kinast im letzten Jahr gebacken, liebevoll verziert und damit Menschen verzaubert – denn das größte Geschenk für sie ist es, die Freude in den Augen der Kunden zu sehen. Wer ihrem Instagram- Account (@ tanjastortenkreationen) folgt sieht es gleich: Ihr Talent ist mindestens so groß wie die Freude, die ihr das Verzieren von Torten macht. Kein Wunder, dass sie schon als Lehrling die Auszeichnungen „Viennas Junior
Cakemaster“ sowie zwei Goldmedaillen eingeheimst hat. „Ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als Konditormeisterin zu sein,“ sagt sie.

Fürs Fest der Liebe backen

Es gibt Tage, an denen Tanja Kinast ihren Beruf noch mehr liebt als sonst. Einer davon ist der Valentinstag. Da besteht die Welt für sie aus Herztorten, Punschkrapfen, Macarons und Petits Fours. Sie gestaltet gerne für das Fest der Liebe, bringt ihre Kunstfertigkeit ein und schafft es dabei immer wieder, mit liebevollen Sprüchen, Blumen und Herzen kleine Kunstwerke zu kreieren. „Viele Kunden sagen mir, dass ihnen die Schnitten und Torten bei uns am besten schmecken“, so Tanja Kinast. Warum das so ist? Das Geheimnis gibt sie gerne preis: „Weil wir mit viel Liebe backen.“ Sich Zeit für die Glasur zu nehmen, Schriften auszuprobieren und das Verzieren immer wieder zu üben,
frische Zutaten zu verwenden und genau zu arbeiten – das ist für sie wahre Meisterschaft. Und die schmeckt man!


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/merkuab3/online-magazin_3e4e097b0123f8eeb0e75860a18bec3021843196_20170523151606/module/application/view/block/column2_content.phtml on line 65