Saisonstar - Gurke

Mit ihrem unverwechselbar erfrischenden Aroma macht die GURKE nicht nur in Salaten eine gute Figur. Hier zeigt die kühle Österreicherin, was sie so alles kann!

GEFÜLLTE GURKEN
mit Bulgur & Weichkäse

4 Personen

2 kleine Salatgurken à 500 g
2 Eier
200 g Bulgur, in Salzwasser gekocht
4 EL Semmelbrösel
3 Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
2 Stängel Petersilie, grob gehackt
Salz und Pfeffer
1 Msp. je Chili, Muskat und Kümmel, gemahlen
1 TL weiche Butter
200 g Brie (Weichkäse)
Olivenöl
Sprossen und Kresse

1. Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Gurken waschen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben.

2. Eier verquirlen und mit gekochtem Bulgur und Semmelbröseln mischen.

3. Tomaten, Zwiebel und Petersilie untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Muskat und Kümmel würzen.

4. Gurkenhälften mit der Masse füllen und in eine gebutterte Auflaufform setzen.

5. Im vorgeheizten Ofen etwa 25 Min. garen, bis die Gurken weich sind. In den letzten 5 Min. mit Weichkäse belegen und mit Grillfunktion gratinieren, bis der Käse geschmolzen und goldgelb ist.

6. Vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln und mit frischen Kresse und Sprossen anrichten.

50min
Hobbykoch

KLEIN & GROSS

Gurken gehören zu den Kürbis gewächsen und werden unreif geerntet und gegessen. Je nach Größe unterscheidet man Cornichons (4 – 6 cm), Delikatessgurken (6 – 12 cm) und Salatgurken (20 – 30 cm).

MARINIERTE GURKEN
mit warmem Buchweizen & gegrilltem Huhn

4 Personen

100 ml sehr warmes Wasser
5 EL Olivenöl
2 EL Essig
1 EL Zitronensaft
1 Bio-Orange, Saft ausgepresst & Schale abgerieben
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kümmel, gemahlen
1 Salatgurke, in dünne Scheiben geschnitten
1 TL Honig
200 g Buchweizen
½ l Wasser
1 TL Salz
3 Stängel Petersilie
2 Stängel Koriander
2 Stängel Minze
Pfeffer
1 EL Olivenöl
1 TL Sojasauce
1 TL Ras el Hanout
½ TL Honig
1 Prise je Salz und Pfeffer
2 Hühnerbrüste, à 160 g ohne Haut, gewaschen & trocken getupft

1. Wasser, Olivenöl, Essig, Zitronen- und Orangensaft und -schale verrühren. Knoblauch und Honig sowie Gewürze dazugeben. Gurkenscheiben einlegen und zugedeckt 30 Min. ziehen lassen.

2. Buchweizen in 500 ml gesalzenem Wasser 15 Min. kochen. Weitere 10 Min. bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln, anschließend abgießen und ausdampfen lassen.

3. Backofen auf 160 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Für das Huhn aus Olivenöl, Sojasauce, Ras el Hanout, Honig, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Hühnerbrüste damit rundum einpinseln. In einer Pfanne in Olivenöl scharf anbraten. Anschließend im vorgeheizten Ofen 20 Min. ziehen lassen.

4. Frische Kräuter waschen, grob hacken und mit dem lauwarmen Buchweizen vermischen. Mit Salz und Pfeffer großzügig würzen.

5. Gurkenscheiben samt Marinade mit dem Buchweizen vermischen. Huhn aufschneiden und mit Buchweizen und Gurken servieren.

60min
Hobbykoch

VERDAUUNGSHELFER

Die Gurke enthält Enzyme, die Proteine spalten können (Peptidasen). Fleisch wird dadurch leichter verdaulich. Außerdem wirken die Enzyme darmreinigend. Der Gurkensalat zum Grillfleisch macht also durchaus Sinn.

EIS AM STIEL
mit Gurke, Limette & Basilikum

10 Stück

1 Salatgurke, geschält & in Stücke geschnitten
1 Bio-Zitrone, Saft & Schalenabrieb
1 Bio-Limette, Saft & Schalenabrieb • •
4 Stängel Basilikum
70 g Staubzucker, gesiebt
3 Mini-Gurken
1 Bio-Limette, in sehr feine Scheiben geschnitten
60 g Kokoschips

1. Gurkenstücke mit Zitronen- und Limettensaft sowie -abrieb in einen Mixer geben. Basilikum waschen, Blätter abzupfen und hinzugeben. Staubzucker darübersieben und anschließend so lange mixen, bis die Konsistenz flüssig wird.

2. Mini-Gurken mit dem Gemüseschäler in sehr feine Streifen schneiden und mit den Limettenscheiben in die Eis-Formen legen.

3. Die Masse nicht ganz randvoll (1 – 2 cm sollten frei bleiben) in die Formen füllen und ca. 20 Min. im Tiefkühler anfrieren.

4. Kokoschips in die Formen streuen und die Holzstäbchen vorsichtig in die Masse drücken. Weitere 3 Stunden durchfrieren lassen.

15 (exkl. Kühlzeiten)min
Hobbykoch

LAGERTIPP

Die Gurke liebt Temperaturen um 10 – 12 °C, im Kühlschrank wird sie rasch weich. Nicht neben Äpfeln, Tomaten oder Melonen lagern. Sie sondern beim Nachreifen Ethylen ab, das auch Gurken schneller reifen lässt.

CREMIGES RISOTTO
mit geschmorten Gurken

4 Personen

2 Salatgurken
2 kleine Zwiebeln, fein gewürfelt
5 EL Butter
1 ½ l Gemüsesuppe
½ TL je Kurkuma und Chiliflocken
500 g Risottoreis
125 ml Weißwein
1 Msp. Safran
Salz und Pfeffer
50 g Parmesan, fein gerieben
1 Bio-Zitrone
frischer Dill
125 g Crème fraîche
20 g Parmesanspäne

1. Gurken längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herausschaben und die Gurke in 1 cm breite Stücke schneiden.

2. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Hälfte davon in 1 EL Butter glasig düns­ten. Gurkenstücke dazugeben. Mit 250 ml Suppe ablöschen. Mit Kurkuma und Chili würzen und 10 – 15 Min. bei geringer Hitze schmoren. Falls die Gurken zu sehr eindicken, etwas Suppe dazugeben.

3. 2 EL Butter in einem breiten, nicht zu hohen Topf erhitzen und die restlichen Zwiebeln sowie den Reis darin glasig an­schwitzen. Mit Weißwein ablöschen und den Wein verkochen lassen. Einen Schöpfer Suppe angießen und rühren. Sobald die Suppe vom Reis komplett aufgenommen ist, unter Rühren einen weiteren Schöpfer Suppe hinzufügen. So lange fortfahren, bis der Reis bissfest und die Suppe aufge­braucht ist. Mit Safran, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Restliche Butter und Parmesan kurz vor dem Anrichten unterrühren. Mit Zitronenscheiben, Dill, Crème fraîche und Parmesanspänen anrichten. Geschmorte Gurken mit dem Risotto servieren.

50min
Fortgeschritten

WENIG & VIEL

100 g Gurke haben bei bis zu 97 % Wassergehalt nur 12 Kalorien. Trotzdem enthalten sie Vitamin A, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C, E, K und die Mineralstoffe Magnesium, Kalzium, Kalium und Eisen.

GURKEN-LAIBCHEN
mit pochiertem Ei & Joghurtdip

4 Personen

100 g Salatgurke
Salz und Pfeffer
1 Ei
200 ml Milch, lauwarm
200 g Weizenmehl, universal
2 TL Kartoffelstärke
40 g Semmelbrösel
100 g Semmelwürfel
70 g Räßkäse, in kleine Würfel geschnitten
2 EL Öl, zum Braten
4 Eier
1 – 2 EL Weißweinessig
120 g griechisches Joghurt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL je Zitronensaft und Olivenöl
1 Stängel Dill, fein gehackt
Salz und Pfeffer

1. Gurke waschen, in feine Stifte schnei­den, etwas salzen und beiseitestellen.

2. Ei verquirlen, Milch dazugießen und mit Mehl, Stärke, Semmelbröseln, Semmel­würfel und Käse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gurke mit den Händen gut ausdrücken, zur Masse geben und gut durchmischen.

3. Backofen auf 120 °C Umluft vor heizen. Aus der Masse fingerdicke Taler (ca. 7 cm Ø) formen.

4. In einer Pfanne Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Laibchen darin beidseitig goldbraun braten. Anschließend im vor­geheizten Ofen 15 Min. ziehen lassen.

5. Für die pochierten Eier einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, Essig hinzu­geben. Wassertemperatur auf mittlere Hitze reduzieren (es darf nicht kochen). Eier einzeln in eine Tasse schlagen.

6. Mit einem Schneebesen im Wasser rühren, sodass ein Strudel entsteht. 1 Ei hineingleiten lassen. Nach 2 Min. mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser he­ben. Den Vorgang mit den anderen Eiern wiederholen.

7. Für den Dip die angeführten Zutaten verrühren. Laibchen mit pochierten Eiern und Dip anrichten.

55min
Fortgeschritten

FRISCHER ATEM

Gurkenscheibe auf die Zunge legen und für ca. 1 Min. gegen den Gaumen pressen. Die Enzyme der Gurke töten geruchsbildende Bakterien.

GEWUSST

Räßkäse ist ein naturgereifter schnittfester Käse aus Vorarlberg und der Ostschweiz. Räß bedeutet „lange gereift“, was seinen kräftig­ würzigen Geschmack erklärt.

GURKEN-KALTSCHALE
mit knusprigen Garnelen

4 Personen

1 Salatgurke
2 je Stängel Petersilie und Dill
1 Stängel Minze
1 Knoblauchzehe, gepresst
250 g Joghurt
Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Bio-Zitrone, Saft ausgepresst & Zesten
250 ml kaltes Wasser
12 Garnelen, küchenfertig
½ TL Paprikapulver, edelsüß
4 EL Sesam
2 EL Öl zum Braten
2 EL frischer Dill
grobes Meersalz

1. Gurke schälen und längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herausschaben und die Gurke in 5 cm breite Stücke schneiden.

2. Kräuter waschen, Blätter abzupfen und mit Knoblauch, Joghurt und Gurken mi­xen. Mit Salz, Pfeffer, und Zucker würzen. Zitronensaft und den Schalenabrieb hinzu­geben und fein pürieren.

3. Das kalte Wasser angießen und weiter mixen, bis eine cremige Konsistenz ent­steht. Anschließend mind. 1 Stunde kühlen.

4. Garnelen waschen, trocken tupfen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. In Sesam wenden und in einer Pfanne mit Öl etwa 2 Min. pro Seite bei mittlerer Hitze knusprig anbraten.

5. Suppe mit den Garnelen anrichten und mit frischem Dill, Meersalz und Zitronen­zesten dekorieren.

25 (exkl. Kühlzeit)min
Hobbykoch

ÄUSSERE WERTE

Die meisten Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien der Gurke stecken in der Schale – also unbedingt mitessen! Wenn geschält werden muss, dann nur streifenweise. Auch die Samen mitessen! Sie wirken positiv auf die Darmflora und gegen freie Radikale.